Donnerstag, 02.02.2023 12:28 Uhr
RSS | Inhalt |
Betriebliche Kollektivversicherung
 
18.08.2009

Was tun bei Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit?

Lesen Sie auch

Österreicher zeigen Skepsis
Später in Pension wegen Wirtschaftskrise?

Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge
Gerichtsurteil ermöglicht Kündigung

Kampf gegen Einbußen
Angst vor Pensionskürzung um 40 Prozent

Biallo.at: Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, die Prämien für eine Altersvorsorge für den Fall von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit auszusetzen?

 
Heinz Schuster: Selbstverständlich! Wir wissen sehr genau, dass wir unsere Produkte heute sehr flexibel gestalten müssen und das machen wir auch indem wir die unterschiedlichen Lebensphasen in unsere Produktgestaltung miteinbeziehen. Unsere Kunden haben diesbezüglich verschiedenste Optionen. Die von Ihnen angesprochene Prämienpause (z.B. Karenz oder Präsenzdienst) aber auch eine Prämienreduktion oder Prämienaufstockung sind immer möglich. Wir wollen unsere Kunden ja zur privaten Vorsorge motivieren und nicht in starren Produkten gefangen halten.

Biallo.at: Wenn Kunden im Falle von Arbeitslosigkeit oder sonstiger widriger Umstände das bereits angesparte Geld unbedingt benötigen - welche Lösungen können Sie hier anbieten?

Heinz Schuster: Hier sprechen Sie natürlich das „Worst-Case-Szenario“ an. Die Altersvorsorge ist an sich - im Gegensatz zu einem Sparbuch - auf einen langen Zeithorizont angelegt. Natürlich besteht zu jeder Zeit für den Kunden die Möglichkeit über sein bereits angespartes Kapital zu verfügen. Allerdings sind bei einem vorzeitigen Ausstieg gewisse Kosten in Abzug zu bringen, die einen in Aussicht gestellten Auszahlungsbetrag am Ende der regulären Laufzeit (Pensionsantrittsalter) entsprechend verringern. Wir empfehlen unseren Kunden für den Fall, dass die Mittel einmal knapp werden, eine Prämienpause einzulegen. Darüber hinaus besteht für uns als Bankenversicherung die Altersvorsorge nicht ausschließlich aus einer Lebensversicherung. Wir sehen hier vielmehr einen Vorsorgemix bestehend aus kurzfristigen Bankprodukten (Notgroschen) und langfristigen Versicherungsprodukten deren Kombination der jeweiligen Lebensphase gerecht wird.

Seite 2/3
Betriebliche Kollektivversicherung
Seite 2: Was tun bei Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit?
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: s-Versicherung ID:234
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
2,000 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
2,000 %
zur Bank
3 zur Bank
1,350 %
zur Bank
4 zur Bank
0,550 %
zur Bank
5 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
2,300 %
zur Bank
2 zur Bank
2,200 %
zur Bank
3 zur Bank
2,000 %
zur Bank
4 Renault Bank direkt
1,800 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2023 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz