Mittwoch, 19.06.2024 10:18 Uhr
RSS | Inhalt |
Immobilien beruhigen Anleger
 
12.08.2011

Immobilien beruhigen Anleger Gold, Grund, Ziegel und Beton statt Aktien

Von Erwin J. Frasl
Die Österreicher investieren laut RE/MAX-ImmoSpiegel unvermindert in Grund und Boden, aber auch in Wohnungen und Häuser. 45.528 Immobilienkäufe wurden zwischen Jänner und Juni 2011 im österreichischen Grundbuch eingetragen. Das sind um 162 oder 0,35 Prozent mehr als im Vorjahresvergleichszeitraum.
Immobilien-Grundbuch-RE/MAX-ImmoSpiegel-Grund-Boden-Wohnungen-Häuser-Immobilienkäufe-Grundstücke-Wien-Niederösterreich-Oberösterreich-Steiermark-Tirol-Salzburg-Vorarlberg-Kärnten-Burgenland-Bernhard Reikersdorfer-RE/MAX Austr
Bernhard Reikersdorfer, von RE/MAX Austria: "Wer kann, investiert in Gold, Grund & Boden oder in Ziegel & Beton"
Im ersten Halbjahr 2011 wechselten Grundstücke, Häuser, Wohnungen, usw. um 8,277 Milliarden Euro die Besitzer. Das entspricht gegenüber dem ersten Halbjahr 2010 einer Verringerung des Handelswerts um -5,9 Prozent. Der liegt aber noch immer +3,8 Prozent über dem Vergleichszeitraum von 2009.

Wien führt nach Wert, Niederösterreich nach Anzahl

Wertmäßig war Wien mit 28,0 Prozent der Kaufsumme allen anderen Bundesländern voran, gefolgt von Niederösterreich mit 16,7 Prozent, Oberösterreich mit 13,5 Prozent, der Steiermark mit 11,0 Prozent, Tirol mit 10,4 Prozent und Salzburg mit 9,1 Prozent. Schlusslichter waren größenbedingt Vorarlberg mit 5,8 Prozent, Kärnten mit 3,7 Prozent und das Burgenland mit 1,8 Prozent.

Die meisten Immobilienkäufe, nämlich 23,3 Prozent erfolgten in Niederösterreich mit 10.630 (+ 8,8 Prozent) gefolgt von Wien mit 7.539 (-5,5 Prozent), Oberösterreich mit 6.747 (+1,7 Prozent) und der Steiermark mit 6.274 (-0,2 Prozent) der Gesamttransaktionen. Die anderen Bundesländer liegen anzahlmäßig zwischen 4,9 Prozent und 8,7 Prozent

Aktien als Anlagewert offensichtlich nicht wirklich ein Renner

Der Geschäftsführer von RE/MAX Austria, Bernhard Reikersdorfer, rechnet aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch im 2. Halbjahr mit einer positiven Entwicklung. „Im Moment sind Aktien als Anlagewert offensichtlich nicht wirklich ein Renner. Wer kann, investiert in Gold, Grund & Boden oder in Ziegel & Beton. Mit dem Vorteil, dass Immobilien auch selbst nutzbar oder vermietbar sind und neben einer allfälligen Wertsteigerung auch laufende Erträge abwerfen, was Gold und andere Rohstoffe ja bekanntlich nicht können.“

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: RE/MAX ID:1944
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
4,20 %
2 zur Bank
4,62 %
3 zur Bank
6,58 %
zur Bank
4 zur Bank
7,52 %
zur Bank
5 zur Bank
10,52 %
zur Bank
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Anzeige
|link.alt|
Autokredit
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
4,20 %
2 zur Bank
6,58 %
zur Bank
3 zur Bank
7,52 %
zur Bank
4 zur Bank
10,52 %
zur Bank
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Autokredit
Anzeige
.
© 2024 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz