Montag, 08.08.2022 21:09 Uhr
RSS | Inhalt |
Lobbyisten
 
23.03.2011

Lobbyisten Die Macht der Banken im Parlament

Von Erwin J. Frasl
Egal ob im Europäischen Parlament oder im Parlament in Wien - der Einfluß der Finanzbranche auf die Gesetzgebung ist gewaltig. Zahlreiche Abgeordnete zum Nationalrat werden von den Banken beschäftigt und sichern so den Kreditinstituten Informationsvorsprung und Einfluss.
Lobbyisten-Lobbying-Banken-Kreditinstitute-Geldhäuser-Macht-Einfluß-Parlament-Europäisches Parlament-Finanzbranche-Gesetzgebung-Abgeordnete-Nationalrat-Nationalräte-Finanz-Lobby-Europäischen Union-EU-Finanzmärkte-Bankgewerbe
Dr. Ferdinand Maier ist Generalsekretär des Raiffeisenverbandes und auch ÖVP-Abgeordneter zum Nationalrat
Aber nicht nur im Europäischen Parlament ist der Einfluss der Finanzdienstleister beachtlich. Auch im österreichischen Parlament ist die Macht der Banken beträchtlich, wie krone.at aufzeigt.
Zu den ÖVP-Abgeordneten im Parlament, die auch für Banken tätig sind, gehören danach Bildungssprecher Werner Amon, der laut Nebenbeschäftigungsliste des Parlaments auch für die "direktanlage.at"- Bank arbeitet, weiters Michael Ikrath, der nicht nur ÖVP-Nationalrat, sondern auch Generalsekretär des Sparkassenverbandes ist.
Lesen Sie auch

Geldanlage
In Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen investieren? Oder keines von beiden?

AK-Präsident attackiert Finanzlobby in EU
Geld kann sich „Wahrheiten“ kaufen

Macht der Finanz-Lobby
Ist die Demokratie in Gefahr?

Biallo Daily
Finanz-News täglich neu

Raiffeisen schafft fast Klubstatus im Parlament
Interessant, so krone. at, ist die Zahl der Abgeordneten, die durch die Raiffeisen- Gruppe beschäftigt werden: Dazu gehören Ferdinand Maier, Generalsekretär des Raiffeisenverbandes, Jakob Auer, der mächtige Aufsichtsratspräsident der Raiffeisen Landesbank OÖ (RLB OÖ), Anna Höllerer und Karl Donabauer, die zum Raiffeisen-Reich Niederösterreich gehören. „Damit fehlt dem Raiffeisenkonzern nur mehr ein Mandat zum "Klubstatus", so krone.at, die Online-Ausgabe der Kronen Zeitung.

Verstärkt wird der Einfluss von Raiffeisen durch die Vertreter der Landwirtschaft wie die ÖVP-Abgeordneten zum Nationalrat Bauernbund- Präsident Fritz Grillitsch, den Präsidenten der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer Hermann Schultes und den Präsidenten der Salzburger Landwirtschaftskammer Franz Eßl, sowie ÖVP- Nationalrat Hermann Gahr, der ebenfalls aus der Landwirtschaftskammer kommt.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: ÖVP ID:1556
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,750 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
0,450 %
zur Bank
3 zur Bank
0,300 %
zur Bank
4 zur Bank
0,050 %
zur Bank
5 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Renault Bank direkt
0,700 %
zur Bank
2 zur Bank
0,600 %
zur Bank
3 zur Bank
0,450 %
zur Bank
4 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2022 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz