Samstag, 24.07.2021 12:52 Uhr
RSS | Inhalt |
Investmentfonds
 
26.01.2011

Was sich noch alles ändert

Die Änderungen in der Besteuerung finden zur Gänze auch auf Dachfonds und alle ausländischen Fonds Anwendung. Die bislang notwendigen täglichen Meldungen der Steuerdaten durch ausländische Fondsgesellschaften sind jedoch nicht mehr notwendig, da das KESt-Gutschriftensystem ab 1. Oktober 2011 künftig entfällt. Die ausschüttungsgleichen Erträge, die Ausschüttung und die Anschaffungskosten der Fonds müssen nur noch einmal jährlich bei der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) als Meldestelle gemeldet werden.

Das gilt bei Kauf und Verkauf

Bei Kauf oder Verkauf entfällt somit auch der KESt-Abzug. Diese nicht besonders geglückte Regelung führt dazu, dass Fondsanleger zum Ende des Fondsgeschäftsjahres die über das gesamte Jahr aufgelaufene KESt automatisch abführen, auch dann, wenn sie die Fondsanteile nicht das ganze Jahr über gehalten haben. Erst bei Verkauf der Anteile kann man sich dann die zuviel bezahlte KESt wieder anrechnen lassen.

Was Körperschaftspflichtige betriebliche Anlegern bedenken müssen

Körperschaftspflichtigen betrieblichen Anlegern entgeht zukünftig der Steuerstundungseffekt, der durch die Thesaurierung von Kursgewinnen entstanden ist. Bislang ist die Steuer erst bei einer tatsächlichen Ausschüttung oder bei Anteilscheinverkauf angefallen. Bei allen im Betriebsvermögen gehaltenen Fondsanteilen gelten ab 1. Januar 2011 100 Prozent sämtlicher realisierter Kursgewinne pro Geschäftsjahr als Bemessungsgrundlage.
 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Schoellerbank ID:1408
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,010 %
zur Bank
2 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,65 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz