Freitag, 14.05.2021 08:27 Uhr
RSS | Inhalt |
Erste Research
 
23.06.2011

Öldurst von 1,3 Milliarden Chinesen steigt rasant

Der stark steigende Ölverbrauch innerhalb großer Förderländer verringert die Exportquoten stetig. Länder wie z.B. Venezuela, Norwegen, UK oder der Jemen dürften bei steigender Binnennachfrage ihr Fördermaximum bereits erreicht haben. Es scheint, als ob wir in einer zweistufigen Entwicklung stecken: Zu Beginn des jüngsten Aufwärtstrends wurden die rekordhohen Lagerbestände sukzessive abgebaut, jetzt sinken die Reservekapazitäten infolge deutlich gestiegener Nachfrage und der libyschen Lieferausfälle.

China bleibt Nachfragekaiser bei Erdöl

 Wir nähern uns somit einer Entwicklung, die der des Jahres 2008 durchaus ähnelt, so Stöferle. Nachfragekaiser beim Öl bleibt weiterhin China. Der Öldurst der rund 1,3 Milliarden Chinesen wird - zwar mit etwas geringerer Dynamik - auch 2011 weiter steigen. Generell verlagert sich die Nachfrage sukzessive von West nach Ost: China fragte 2010 rund 800.000 Barrel pro Tag zusätzlich nach, der Nahe Osten verbrauchte 300.000 Barrel pro Tag mehr, während der die Nachfrage innerhalb der OECD stagniert.


 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Erste Bank ID:1530
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,100 %
zur Bank
2 zur Bank
0,020 %
zur Bank
3 zur Bank
0,010 %
zur Bank
4 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,200 %
zur Bank
2 zur Bank
0,150 %
zur Bank
3 zur Bank
0,040 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,65 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
4 Hello bank
6,75 %
zur Bank
5 N26
8,90 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz