Freitag, 14.05.2021 09:54 Uhr
RSS | Inhalt |
Erste Research
 
23.06.2011

Noch im ersten Halbjahr Ölpreis von 124 US-Dollar

"Der hohe Ölpreis bedeutet definitiv eine Bedrohung für das Wirtschaftswachstum", meint Stöferle. Sobald der Preis pro Barrel Rohöl nachhaltig auf über 100 US-Dollar steigt, ist davon auszugehen, dass die OPEC die Förderung drastisch erhöhen wird, um die Konjunktur nicht abzuwürgen. "Wir sehen somit überwiegend Aufwärtsrisiken für den Ölpreis."

Ausbreitung des revolutionären Flächenbrand droht

Selbst wenn der Markt derzeit noch ausreichend versorgt ist, könnte sich der revolutionäre Flächenbrand weiter ausbreiten und den Ölpreis, speziell im ersten Halbjahr, auf neue Höchststände hieven. Die Experten des Erste Bank Researchs rechnen 2011 mit einem durchschnittlichen Preis von 124 US-Dollar je Barrel der Marke Brent.

Eine Daumenregel besagt, dass ein zehnprozentiger Preisanstieg des Ölpreises das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den USA um ca. 25 Basispunkte verringert. Laut IEA lag der Anteil der Ausgaben für Öl 2010 bei 4,1 Prozent des Welt-BIP. Sollte der Preis in 2011 nachhaltig über 100 US-Dollar steigen, so würde sich der Wert wohl auf knapp 5,0 Prozent steigern, was historisch gesehen ein kritisches Niveau für die Konjunktur darstellt. Bei einem Durchschnittspreis von 120 US-Dollar je Barrel Brent wären es 6,0 Prozent des BIP, bei 150 US-Dollar läge der Anteil sogar bei 7,5 Prozent des BIP. Da die OPEC die Konjunktur auf jeden Fall in Schwung halten will, ist bei einem derartigen Szenario davon auszugehen, dass sie die Förderung drastisch erhöht.


 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Erste Bank ID:1530
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,100 %
zur Bank
2 zur Bank
0,020 %
zur Bank
3 zur Bank
0,010 %
zur Bank
4 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,200 %
zur Bank
2 zur Bank
0,150 %
zur Bank
3 zur Bank
0,040 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,65 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
4 Hello bank
6,75 %
zur Bank
5 N26
8,90 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz