Freitag, 13.12.2019 16:22 Uhr
RSS | Inhalt |
Erdgas
 
01.12.2012

Erdgas Neuer Gasversorger will Bestpreis bieten

Von Erwin J. Frasl
Der bayrische Energieanbieter MONTANA hat sein Angebot für Erdgaslieferungen auf den österreichischen Markt erweitert. Ab sofort steht den österreichischen Haushalten eine Alternative zu den bestehenden Erdgaslieferanten zur Verfügung. Das Versorgungsgebiet umfasst alle Bundesländer außer Vorarlberg und Tirol und deckt 94 Prozent der Erdgas-Verbrauchsmenge in Österreich ab.
Erdgas-Gas-Erdgasmarkt-Bestbieter-Energieanbieter-MONTANA-Erdgaslieferungen-Regelzone Ost-Vorarlberg-Tirol-Familienunternehmen-. Clemens Wodniansky-MONTANA Österreich-Verbraucher -Erdgaspreise-Ölpreisbindungen-Erdgaslieferverträge-Arbeitspr
Für den Markteintritt des Familienunternehmens MONTANA in den österreichischen Markt wurde eine eigene Vertriebsgesellschaft gegründet, die MONTANA Energie-Handel AT GmbH mit Sitz in Wien. Der langfristige Anspruch: den trägen österreichischen Erdgasmarkt beleben.

Clemens Wodniansky, Geschäftsführer von MONTANA Österreich: „Wir wollen Bewegung in den österreichischen Markt bringen, denn wir sehen, dass es in Österreich bisher keine echte Alternative für die Verbraucher gibt. Die geringen jährlichen Wechselraten von aktuell rund 1,0 Prozent sprechen für sich. Der Markt verträgt einen neuen Lieferanten, der zu 100 Prozent unabhängig agieren kann, viel Erfahrung und vor allem einen günstigeren Preis für das gleiche Erdgas hat.“

Keine Ölpreisbindungen beim Gaspreis

MONTANA will seinen Kunden nachhaltig günstige Erdgaspreise bieten. Eine schlanke Organisationsstruktur, niedrige Overhead-Kosten und vor allem eine kundenorientierte Beschaffungsstrategie machen diesen Preisunterschied möglich. So beinhalten etwa die lang- und kurzfristigen Erdgaslieferverträge von MONTANA keine Ölpreisbindungen. Mit einem Arbeitspreis von 3,3 Cent/kWh will MONTANA die Preisführerschaft unter den überregional aktiven Erdgaslieferanten in der Regelzone Ost bieten.

 

Lesen Sie auch

Energie
Augen auf beim Heizölkauf

Heizkosten
Wegweiser zu den niedrigsten Energiekosten

Heizkosten
Umstieg von Öl- auf Holzheizungen – oder besser gleich eine Wärmepumpe?

Neukundenrabatt von 10,0 bis 15 Prozent für Gaskunden

Zusätzlich wirbt MONTANA mit einem Neukundenrabatt auf den Arbeitspreis (Energie) für die ersten 12 Monate der Belieferung in Höhe von 10,0 Prozent und von 15 Prozent bei einem Online Abschluss.

Den Preisvorteil zum derzeitigen Versorger zeigt der Tarifkalkulator der E-Control. Dort liegt MONTANA derzeit in sämtlichen Regionen der Regelzone Ost für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 21.000 kWh* auf Platz 1. „Die Prämie ist ein Anreiz, den - vielleicht schon oft angedachten - Wechsel auch durchzuführen. Noch wichtiger sind für uns aber nachhaltig günstige Tarife. Denn nur so funktioniert aus unserer Sicht eine langfristige Partnerschaft mit unseren Kunden“, so Geschäftsführer Clemens Wodniansky zur Preispolitik von MONTANA.

Verzicht auf vertragliche Mindestlaufzeiten

MONTANA will darüber hinaus mit transparenten und besonderen Vertragsbedingungen punkten. Das Unternehmen verzichtet auf vertragliche Mindestlaufzeiten, wodurch die größtmögliche Flexibilität für Konsumenten erhalten bleibt. So ist die Kündigung bei MONTANA jederzeit, unter Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen zweiwöchigen Kündigungsfrist, möglich. Zudem bietet MONTANA aktuell eine Preisgarantie auf den Energiepreis bis zum 31.12.2013.

* Durchschnittlicher Verbrauch bei einer Wohnfläche von 150 m². Daten: E-Control

Biallo-Tipp: Vergleichen Sie die Strom-und Gaspreise und finden Sie hier den günstigsten Strom- und Gaslieferanten in Ihrer Region

 

MONTANA
Das 1960 von Karl Koburger gegründete Unternehmen MONTANA war zu Beginn auf den Handel mit Mineralölprodukten wie Heizöl, Kraft- und Schmierstoffen spezialisiert. Heute wird MONTANA in zweiter Generation von Stefan und Florian Koburger geleitet. Aus dem Familienunternehmen hat sich ein vielseitiger Energieanbieter entwickelt, dessen Kernkompetenzen auch den Vertrieb von Erdgas und regenerativen Energien sowie technische Serviceleistungen umfassen. MONTANA versorgt rund 120.000 Kunden und ist damit einer der größten mittelständischen Energielieferanten Deutschlands.  Die MONTANA Gruppe ist mit 170 Mitarbeitern an insgesamt 12 Standorten in Deutschland und seit dem Markteintritt in Österreich im November 2012 auch mit einer eigenständigen Gesellschaft in Wien vertreten. Die Zentrale befindet sich in Grünwald bei München. Der Jahresumsatz beträgt rund 450 Millionen Euro.
Kontakt
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:3041
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,00 %
DADAT
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit Invest
0,31 %
Kommunalkredit Invest
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
2 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
3 Kommunalkredit Invest
0,70 %
Kommunalkredit Invest
4 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
5 Crédit Agricole
0,51 %
Crédit Agricole
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,63 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,74 %
zur Bank
3 Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
8,50 %
zur Bank
4 N26
8,90 %
zur Bank
5 Erste Bank
9,50 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Thomas Brummer

von Thomas Brummer

Alexander Eberan: Europäische Zentralbank ringt um Reputation

Der Dissens zwischen „Falken“ und „Tauben“ verschärft sich. Daraus ergibt sich immer weniger Spielraum für die neue EZB-Chefin Christine Lagarde.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz