Dienstag, 17.09.2019 20:58 Uhr
RSS | Inhalt |
Energiepreise
 
14.03.2011

Energiepreise Preisschock für Gaskunden

Von Erwin J. Frasl
Auf Strom- und Gaskunden rollt eine neue Belastungswelle zu. Bis zu acht Prozent mehr dürften die Inflation weiter anheizen.
Strom-Gas-Erdgas-Strompreis-Gaspreis-Preisschock-Energie Klagenfurt-EVN-BEWAG-Energiepreise
Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Dr. Peter Layr erhöht für seine Kunden die Erdgaspreise per 1. April

Das Kärntner Energieversorgungsunternehmen „Energie Klagenfurt“ erhöht per 1. Mai dieses Jahres den Energiepreis für das Produkt "EKG Strom für Österreich" um 5,5 Prozent. Die Steigerung des Gesamtpreises im Gefolge der Energiepreiserhöhung ist vom jeweiligen Netzgebiet abhängig. Für das Produkt EKG Basis Klagenfurt erhöht sich der Energiepreis um 8,2 Prozent und der Gesamtpreis für die Energiekunden steigt damit um 4,3 Prozent.

Das burgenländische Energieversorgungsunternehmen „Bewag“ erhöht den Energiepreis für Strom schon mit 1.April dieses Jahres 2011 um 6,4 Prozent, womit sich der Gesamtpreis für die Stromkunden um 3,2 Prozent erhöht.

Lesen Sie auch

Erdöl
Ölpreis von 200 US-Dollar droht

Energiekosten
Wechsel des Stromanbieters wird einfacher

Teure Energierechnung
So können Sie sich wirksam wehren!

Das niederösterreichische Energieversorgungsunternehmen versetzt seinen Gaskunden einen ganz besonderen Preisschock: Immerhin erhöht die EVN den Gasenergiepreis mit 1. April dieses Jahres um stolze 14,9 Prozent, was eine Erhöhung des Gesamtpreises für die Gaskunden der EVN um 8,7 Prozent bewirkt.

Biallo-Tipp 1: Vergleichen Sie die Strom-und Gaspreise und finden Sie mit Hilfe von Biallo.at hier den günstigsten Strom- und Gaslieferanten in Ihrer Region.

Biallo-Tipp 2: Damit Sie auch jederzeit den besten Preis für Heizöl ausfindig machen können, bietet Ihnen Biallo.at ab sofort mit dem Heizöl-Preisvergleich die Möglichkeit den für Sie günstigsten Heizölpreis ausfindig zu machen und die benötigte Heizölmenge gleich online zu bestellen.


 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: EVN ID:1531
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 DADAT
1,40 %
DADAT
2 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
3 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
4 Kommunalkredit
0,70 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Markus Richert

von Markus Richert

Der größte Finanzdienstleister der Welt

Die globale Datenkrake Facebook will in den weltweiten Zahlungsverkehr einsteigen und plant im kommenden Jahr seine hauseigene Kryptowährung Libra einzuführen.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz