Dienstag, 23.07.2019 06:04 Uhr
RSS | Inhalt |
Bausparen, Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge und Lebensversicherungen
 
18.12.2010

Bausparen, Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge und Lebensversicherungen So verschlechtern sich die Konditionen 2011

Von Erwin J. Frasl
In diesem Jahr müssen Anleger eine Reihe von Verschlechterungen verkraften: Die Bausparförderung sinkt ebenso wie die Förderung für die Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge und auch bei den Lebensversicherungen gibt es neue Nachteile. Hier die Details.
Bausparen-Geldanlage-Sparer-Anleger-Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge -PZV-Lebensversicherungen-Zinsen-Verzinsung-Zinssatz-Förderung-Versicherungen-Garantiezinssatz-Prämieneinzahlung-Sozialversicherung-Höchstbeitragsgrundlage-Mi

Die staatliche Bausparförderung sinkt per 1. Jänner 2011 von 3,5 Prozent mit Jahresbeginn auf 3,0 Prozent. Der Staatszuschuss für die Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge (PZV) verringert sich von 9,0 auf 8,5 Prozent. Bei neuen Lebensversicherungsverträgen dürfen die Versicherungen ab 1. April des kommenden nur noch maximal 2,0 Prozent Zinsen garantieren, derzeit sind es 2,25 Prozent. Bei der Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge wird der maximale Garantiezinssatz von 2,0 auf 1,75 Prozent gesenkt.

Staatliche Förderung sinkt

Der maximale Förderbetrag bei der Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge verringert sich so auf rund 197 Euro im Jahr, die höchstmögliche geförderte Prämieneinzahlung wird bei rund 2.313 Euro liegen. 2010 belief sich die maximale Förderung auf rund 204 Euro bei einer höchstmöglichen prämienbegünstigten Einzahlung von rund 2.264 Euro jährlich. Die höchstmögliche prämienbegünstigte Einzahlung orientiert sich an der Höchstbeitragsgrundlage in der Sozialversicherung, die ebenfalls jährlich angepasst wird.

Lesen Sie auch

Wertpapierbesteuerung
Wie neue Steuern die Anleger treffen

Was Sie heuer noch erledigen sollten
So können Sie Ihr Budget schonen

Pensionsversicherung
Nachkauf von Schul- und Studienzeiten wird teurer

Die Fixierung der Förderung von Bausparen bzw. Prämienbegünstigter Zukunftsvorsorge wird entsprechend der Zinsentwicklung innerhalb eines Jahres getroffen. Der Zeitraum erstreckt sich dabei von 1. Oktober des vorigen Jahres bis zum 30. September des aktuellen Jahres. Zinsänderungen werden so erst mit einer gewissen Zeitverzögerung auch bei den Fördersätzen wirksam.

Der Garantiezinssatz in der Lebensversicherung stellt eine Obergrenze für die versprochene Mindestverzinsung dar, eine Versicherung kann auch weniger Zinsen garantieren. Die Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung auf das veranlagte Kapital liegt aber höher, da die Versicherungsunternehmen ihren Kunden auch noch eine Gewinnbeteiligung zahlen. Einmal zugeteilte Gewinne können dabei in der klassischen Lebensversicherung nicht wieder verloren gehen.

Bei Einmalerlägen in der Lebensversicherung werden für Laufzeiten bis 15 Jahre künftig elf Prozent Versicherungssteuer fällig, allerdings nur dann, wenn die Auszahlung nicht als lebenslange Pension erfolgt. Für länger laufende Verträge sind es 4,0 Prozent. Bisher galt die Elf-Prozent-Regelung für Zehn-Jahres-Verträge.

Biallo-Tipp: Wenn Sie einen Einmalerlag in der Lebensversicherung planen, dann prüfen Sie das unbedingt noch jetzt - denn heuer können Sie noch von den geltenden Bedingungen profitieren.


 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1312
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi
3,04 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 SWK Bank
3,65 %
SWK Bank
4 ING
3,90 %
5 Erste Bank
4,00 %
Erste Bank
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Autokredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi Bank
3,04 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 SWK Bank
3,65 %
SWK Bank
4 ING
3,90 %
5 Erste Bank
4,00 %
Erste Bank
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Autokredit
Anzeige
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Kevin Schwarzinger

von Kevin Schwarzinger

Alexander Eberan: Gold charttechnisch vor Durchbruch?

In unsicheren Zeiten sehnen sich Anleger nach Beständigkeit. Dafür stehen Staatsanleihen aber auch Gold. Wie ist es um das Edelmetall bestellt?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz