Freitag, 20.07.2018 14:28 Uhr
RSS | Inhalt |
Interview mit MoneYou-Chefin Liesbeth Rigter
 
16.11.2016

Interview mit MoneYou-Chefin Liesbeth Rigter Hohe Zinsen für Sparer

Von Thomas Brummer
Bei den Zinsen von MoneYou reibt sich so mancher Sparkunde einer österreichischen Bank die Augen. MoneYou-Chefin Liesbeth Rigter erklärt ihr Konzept.
Interview mit MoneYou-Chefin Liesbeth Rigter Hohe Zinsen für Sparer
Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou in Österreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden.
Wer einen regelmäßigen Blick auf die Geldanlage-Vergleiche von biallo.at oder tagesgeld-vergleich.at wirft, stößt immer wieder auf MoneYou. Die Niederländer bieten sowohl Tages- als auch Festgeld an. Als Marke von ABN AMRO sind österreichischer Sparer gleichzeitig Kunde der Amsterdamer Großbank. Im Biallo-Gespräch beantwortet Liesbeth Rigter, die unter anderem Geschäftsleiterin des österreichischen Ablegers ist, die wesentlichen Fragen, die sich für interessierter Sparer hierzulande stellen.

biallo.at: Frau Rigter, mit Tagesgeld steht MoneYou auf Platz eins im Biallo-Vergleich, ebenso bei sechsmonatigem Festgeld. Bei einjähriger Bindung reicht es immerhin noch für den zweiten Platz. Wie schaffen Sie das, die allermeisten österreichischen Banken derart zu übertreffen?

Rigter: Kunden von MoneYou in Österreich sind Kunden der ABN AMRO in den Niederlanden, weil die Konten in Amsterdam geführt werden. Dieses Cross-Border-Modell erlaubt Kosteneinsparungen, wie beispielsweise Betriebskosten, die wir unseren österreichischen Kunden in Form von langfristig attraktiven Zinsen weitergeben können. Zudem arbeiten wir nahezu papierlos, was unsere Prozesse sehr schlank macht. Auch das ist ein Kostenvorteil, den wir gern an unsere Kunden weitergeben.

biallo.at: Um dauerhaft attraktive Sparzinsen anbieten zu können, verzichten Sie also auf Niederlassungen in Österreich. Was bedeutet das für Konsumenten hinsichtlich Steuer und Ansprechpartnern?

Rigter: Tatsächlich gibt es keine MoneYou Niederlassungen in Österreich. Aber unsere Kunden haben einen direkten Kontakt zu uns: Sie können den kostenfreien telefonischen Kundenservice in deutscher Sprache nutzen und sich jederzeit auch mit ihren Fragen per E-Mail an MoneYou wenden. Die MoneYou App ermöglicht sogar, von unterwegs mit uns zu kommunizieren und alle Konten mobil und direkt zu steuern. Auf physische Filialen zu verzichten, erlaubt Kosteneinsparungen – unter anderem Betriebsunterhaltungs- und Personalkosten – die wir unseren österreichischen Kunden in Form von langfristig attraktiven Zinsen weitergeben können. Konkret heißt es: MoneYou Kunden sind also wie erwähnt Kunden der ABN AMRO in den Niederlanden, da die Konten hier geführt werden. Dieses ändert nichts an der täglichen Kontoführung, außer bei der Erklärung ihrer Kapitalertragssteuer: MoneYou Kunden müssen die Steuer selbst im Zuge Ihrer Steuererklärung abführen. Aber damit lassen wir sie natürlich nicht allein, sondern nehmen sie an die Hand, indem wir sie erinnern und Schritt für Schritt unterstützen zum Beispiel mit einer Anleitung direkt auf unserer Internetseite.

biallo.at: Das Sparbuch ist immer noch tief verwurzelt bei den Österreichern. Wie wollen Sie diese Bankkunden für sich gewinnen?

Rigter: Das MoneYou Tages- und Festgeld zeichnet sich nachweislich durch eine langfristig attraktive Verzinsung aus. Dieses Feedback erhalten wir zum einen von unseren Kunden, zum anderen bestätigen dies Testurteile Dritter, wie die der ÖGVS. Und noch dazu sind die MoneYou Produkte einfach zu managen, verständlich und sicher. Gerade jüngere Kunden spricht beispielsweise an, dass MoneYou Konten einfach und von unterwegs aus zu managen sind – etwa per Smartphone. Seit diesem Sommer ist das mobile Sparen sogar noch einfacher: Kunden in Österreich benötigen nur noch eine fünfstellige Pin-Nummer, um mobil auf ihr Konto zuzugreifen. Wer über ein iPhone oder iPad mit Touch-ID verfügt, kann sich sogar per Fingerabdruck einloggen. Außerdem legen wir Wert auf eine ständige Weiterentwicklung und greifen beispielsweise Kundenfeedback auf und setzen Anregungen um.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
S&P-
Länderrating 
 
1.
1,20%
60,06
2.
1,11%
55,50
3.
0,51%
25,50
maxGesTab=20
Datenstand: 20.07.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen
biallo.at: Derzeit bieten Sie unter dem Motto „Was ist dein größter Traum?“ eine neue Aktion für Kunden an. Können Sie uns bitte erklären, was das für Ihre Kunden bedeutet und wie Sie auf diese Idee gekommen sind?

Rigter: Viele junge Leute haben große Träume, die nicht mal eben so einfach zu erfüllen beziehungsweise zu finanzieren sind. Sei das nun, mit einem Around-the-World-Ticket um die Welt reisen oder mit der eigenen Band ins Studio zu gehen. MoneYou möchte dabei helfen, dass zumindest einer dieser Träume nicht länger ein Luftschloss bleiben muss. Daher winken der Siegerin oder dem Sieger 7.500 Euro für die beste Idee, den ganz persönlichen großen Traum zu erzählen. Die Plätze zwei und drei werden ebenfalls honoriert, mit 2.000 beziehungsweise 500 Euro. Und selbst wenn das Preisgeld vielleicht nicht zur Erfüllung jedes Traums ausreichen würde – unter dem Strich geht es uns auch um die Botschaft: Komm Deinen Träumen ein Stück näher. Ein schöner Gedanke, auch beim Sparen.

biallo.at: Zum Jahreswechsel ist der Blick auf das kommende Jahr immer interessant. Was können Sparer vom Jahr 2017 allgemein erwarten?


Rigter: Ob der Austritt der Briten aus der EU oder die Präsidentschaftswahl in den USA – viele Themen haben die Finanzmärkte 2016 bewegt und werden dies auch weiterhin tun. Das betrifft natürlich auch die (Niedrig-)Zinspolitik der EZB, die auch den Tages- und Festgeldmarkt seit längerem beeinflusst. Wir können zu diesem Zeitpunkt daher keine Prognose über das weitere Marktgeschehen abgeben und bitten um Ihr Verständnis.

biallo.at: Vielen Dank für das Gespräch, Frau Rigter.

Lese-Tipp: Biallo.at hat für Sie sowohl das MoneYou-Festgeld als auch das Tagesgeld der Amsterdamer gestestet.

Hier geht es zum kostenlosen Biallo-Newsletter:

Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: MoneYou, PR ID:4647
Wir Helfen
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Frasl fragt
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz