Donnerstag, 21.10.2021 10:34 Uhr
RSS | Inhalt |
US-Wahlergebnis
 
10.11.2016

US-Wahlergebnis Trump hat gewonnen – die Folgen für Sparer

Von Thomas Brummer
Donald Trump hat die Wahl um das Weiße Haus für sich entscheiden können. Was bedeutet der Sieg des Republikaners für Anleger?
US-Wahlergebnis Trump hat gewonnen – die Folgen für Sparer
Donald Trump bei einer Wahlkampfrede in Las Vegas.
Da haben Sie sich wahrscheinlich die Augen reiben müssen als frühmorgens feststand: Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Eine nie gesehene Schlammschlacht, Kommentare unterhalb der Gürtellinie und Aussagen, eine riesige Mauer zu bauen, sorgen für Unsicherheit. Nichts mehr aber hassen die Finanzmärkte mehr als Unsicherheit und Unberechenbarkeit.

Den meisten Anlegern wäre Hillary Clinton deshalb lieber gewesen. In den Tagen vor der Wahl gingen die Börsen nach oben – Clinton galt als Favoritin. Doch wie schon beim Brexit lagen die Statistiker daneben. Als dann aber am Morgen des 9. November klar war, Trump macht das Rennen, rauschten sämtliche Aktienindizes nach unten. Die bekannten sicheren Häfen waren wieder begehrt: Bundesanleihen, Gold oder Franken etwa.

Was haben Anleger jetzt zu befürchten?

Trumps Sieg war für viele Bürger aber auch Anleger zunächst ein Schock. Doch an der Börse war der Knall schnell verhallt. Bereits am Nachmittag waren die Verluste mehrheitlich wieder wettgemacht – kein Vergleich zum Brexit. Alles halb so wild? „Mittelfristig erhellen die von Trump angekündigten Einkommens- und Unternehmenssteuersenkungen den Gewinn- und Wachstumsausblick. Auch unsere grundsätzlich positive Ausrichtung zu Aktien bleibt aufrecht, weniger kalkulierbar ist hingegen der künftige US-Kurs in geld-, innen- und außenpolitischen Fragen“, sagt Christian Nemeth, Leiter der Investmentabteilung der Zürcher Kantonalbank Österreich.

Trotz des Getöses im Wahlkampf geht Nemeth von einer maßvolleren Wirtschaftspolitik aus: „Eine realpolitische Herangehensweise erscheint uns, zumindest im wirtschaftlichen Bereich, sehr wahrscheinlich.“ Nach den ersten Turbulenzen rechnet Nemeth mittelfristig mit positiven Auswirkungen auf Wachstum und Arbeitsmarkt aufgrund der von Trump angestrebten Steuersenkungen und Investitionen in den Sicherheits- und Militärbereich.

Unter Reagan, der eine solche Politik praktiziert habe, sei die Arbeitslosenrate deutlich zurückgegangen, der S&P-Index habe sich verdoppelt und der Dollar legte handelsgewichtet zu. Allerdings hinkt der Vergleich zu Reagan. Als Problem sehen die Experten die mangelnde Liberalität in puncto Innen- und Außenhandelspolitik. Insgesamt würden die Frühindikatoren für 2017 grünes Licht zeigen.
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 30.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
 
1.
0,350%
105,00
2.
0,150%
45,00
maxGesTab=999
Datenstand: 13.10.2021
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
OO Online-Konditionen

Auf welche Branchen sollten Aktionäre jetzt setzen?

„Was die Aktienmärkte betrifft, so dürfte diese neue Entwicklung die Sektorenrotation hin zu zyklischen Titeln und Value-Aktien, die bereits seit einigen Monaten im Gange ist, natürlich noch beschleunigen“, sagt Didier Saint‐Georges Geschäftsführer und Mitglied des Investmentkomitees von Carmignac.

Zyklische Aktien sind Titel, die sehr nah am Puls der Konjunkturentwicklung liegen. Sogenannte Value-Aktien sind Papiere, deren wahre Werte gegenwärtig noch im Verborgenen schlummern. Solche Unternehmen deuten ihr Potential aber meist in Form einer guten Marktposition, überdurchschnittlicher Profitabilität und stabile Gewinnentwicklung an.

Tipp: Setzen Sie nicht alles auf die Börse. Zum Vermögensmix gehört auch solides Festgeld und zum Zwischenparken ein gut verzinstes Tagesgeld-Konto. Hier sind Ihre Ersparnisse über die Einlagensicherung abgesichert.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Joseph Sohm / Shutterstock.com ID:4939
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,050 %
zur Bank
2 zur Bank
0,010 %
zur Bank
3 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,350 %
zur Bank
2 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,58 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz