Dienstag, 19.03.2019 23:53 Uhr
RSS | Inhalt |
A1 Telekom Austria-Tochtergesellschaften bilden neue Bank
 
12.02.2011

A1 Telekom Austria-Tochtergesellschaften bilden neue Bank paybox und A1 Bank fusionieren zur paybox Bank

Von Erwin J. Frasl
A1 Bank AG und paybox austria GmbH, die hundertprozentigen Tochtergesellschaften der A1 Telekom Austria werden Mitte April zusammengelegt.
A1 Bank AG -A1 Telekom Austria-paybox austria-Finanzdienstleistungen-M-Payment-Services-Mobilfunkanbieter-A1-Handy-Bezahlen-Jochen Punzet-Thomas Capka-Telekommunikationsunternehmen-A1-bob-Red Bull MOBILE-
Das fusionierte Unternehmen wird als "paybox Bank AG" firmieren und in Zukunft aus einer Hand Finanzdienstleistungen und M-Payment-Services für A1 Telekom Austria, andere Mobilfunkanbieter sowie weitere Kooperationspartner abwickeln. Sowohl für die bestehenden Kunden der A1 Bank (Herausgeber der A1 VISA Karte) als auch für jene der paybox austria GmbH ("Bezahlen mit dem Handy") sollen sich durch die Zusammenlegung der beiden Unternehmen keine Veränderungen bei den bestehenden Angeboten ergeben, so A1 Telekom Austria.
Lesen Sie auch

Produktcheck Finanzen
VakifBank – Termineinlage für zwei Jahre

Vor allem Gebühren beeinflussen die Gesamtkosten
So kommen Sie zum günstigsten Kredit

Heizöl, Strom, Gas, Sparzinsen und Kredite
Wie Sie Ihr Haushaltsbudget schonen können

Alle Services der beiden Unternehmen werden uneingeschränkt weitergeführt, verspricht A1 Telekom Austria. Über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der neuen paybox Bank AG und die in Zukunft geplanten zusätzlichen Produkte und Angebote sollenbestehende Kunden gesondert informiert werden. Vorstände der neuen paybox Bank AG werden Mag. Jochen Punzet und Mag. Thomas Capka, die schon bisher für die Leitung von paybox austria und der A1 Bank verantwortlich zeichneten.

"Mit der Zusammenlegung der beiden Unternehmen können alle Payment-Services in Zukunft effizient mit einer einzigen Banklizenz abgewickelt werden. Die Kunden und Kooperations-partner profitieren von einem zentralen Ansprech- und Vertragspartner für die Abwicklung und Betreuung aller Finanz- und M-Payment-Leistungen", so Jochen Punzet zu den Auswirkungen der Fusion.

A1 Telekom Austria

... ist mit fünf Millionen Mobilfunkkunden und 2,3 Millionen Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria und mobilkom austria im Juli 2010 entstand. Die Produktmarken der Telekom Austria sind A1, bob und Red Bull MOBILE. A1 Telekom Austria ist Teil der Telekom Austria Group. Die Telekom
Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig. A1 Telekom Austria beschäftigt in Österreich rund 10.000 Mitarbeiter.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1469
Wir Helfen
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,50 %
DenizBank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,00 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,45 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Anzeige
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz