Samstag, 05.12.2020 12:20 Uhr
RSS | Inhalt |
Steuertipp für Kleinunternehmer
 
15.01.2012

Steuertipp für Kleinunternehmer Warum Umsatzsteuer zahlen ein Gewinn sein kann

Von Hans Hammerschmied
Wenn es um die Umsatzsteuer geht dürfen sich Kleinunternehmer über eine unechte Steuerbefreiung freuen. Aber es kann durchaus auch von Vorteil sein, Umsatzsteuer an den Fiskus abzuliefern. Hier die Details.
Steuertipp für Kleinunternehmer Warum Umsatzsteuer zahlen ein Gewinn sein kann
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Mag. Hans Hammerschmied ist Seniorpartner der Hammerschmied Hohenegger & Partner Wirtschaftsprüfungs GmbH

Gemäß Paragraf 6 Abs 1 Z 27 UStG sind die Umsätze von Kleinunternehmern unecht steuerbefreit. Das heißt, dass keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt werden muss, allerdings auch kein Vorsteuerabzug möglich ist. Voraussetzungen sind Sitz im Inland und Umsätze, die im Veranlagungszeitraum den Betrag von 30.000,00 Euro netto nicht überschreiten.

Aufmerksame Leser werden sich an dieser Stelle vielleicht an meinen letzten Beitrag über den im Steuerrecht häufig anzutreffenden Grenzsatz von 30.000,00 Euro erinnern können. Die Folge ist, dass viele Unternehmer sich bemühen, mit allen Mitteln und Tricks ihre Umsätze niedrig zu halten. Das einmalige Überschreiten der Umsatzgrenze um 15 Prozent innerhalb eines Zeitraumes von fünf Jahren (das entspricht einem Betrag von 34.500,00 Euro netto) ist unbeachtlich.

Lesen Sie auch

Steuertipp Umsatzsteuer
Die magischen 30.000

Schwarzgeld legalisieren
Macht eine Amnestie für Steuersünder Sinn?

Biallo Daily
Finanz-News täglich neu

Falscheinschätzung als Gefahr

Die große Gefahr liegt aber darin, den wirtschaftlichen Erfolg des kommenden Jahres falsch einzuschätzen und die Rechnungen ohne Umsatzsteuer auszustellen. Sobald der Umsatz über der Toleranzgrenze liegt, werden rückwirkend alle Umsätze des laufenden Jahres umsatzsteuerpflichtig. Eine Nachverrechnung der Umsatzsteuer an die Kunden kann sich als schwierig erweisen.

Wann Option zur Regelbesteuerung vorteilhaft ist

Es kann aber auch Konstellationen geben, in denen eine Option zur Regelbesteuerung, das heißt zur regulären Umsatzsteuerpflicht, günstig ist. Zum Beispiel in der Gründungsphase können hohe Kosten anfallen und die Vorsteuer die Umsatzsteuer bei weitem übersteigen. Man muss hierbei allerdings bedenken, dass diese sogenannte Optionserklärung fünf Jahre bindet! Auch Unternehmer, deren Kunden zum Großteil vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmer sind, sollten eine Optionserklärung in Erwägung ziehen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Für die Kunden wäre die zusätzlich in Rechnung gestellte Umsatzsteuer kein Kostenfaktor, da die Vorsteuer rückerstattet wird. Dem Kleinunternehmer steht aber nun ebenfalls der Vorsteuerabzug zu. Auch das Produkt bzw. die Dienstleistung wird billiger, da die nicht abzugsfähige Vorsteuer nun nicht mehr in der Preiskalkulation berücksichtigt werden muss. In diesem Fall ist Umsatzsteuer zahlen auf einmal ein Gewinn.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Hammerschmied Hohenegger & Partner Wirtschaftsprüfungs GmbH ID:1501
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
1,05 %
zur Bank
2 zur Bank
0,40 %
zur Bank
3 zur Bank
0,30 %
zur Bank
4 zur Bank
0,25 %
zur Bank
5 zur Bank
0,11 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,60 %
zur Bank
2 zur Bank
0,60 %
zur Bank
3 zur Bank
0,50 %
zur Bank
4 zur Bank
0,50 %
zur Bank
5 zur Bank
0,20 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr bald zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Strom Preisvergleich - durchblicker.at
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,65 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
4 Hello bank
6,75 %
zur Bank
5 N26
8,90 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2020 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz