Montag, 19.11.2018 05:53 Uhr
RSS | Inhalt |
Raiffeisen baut Bankenreich aus
 
16.05.2011

Raiffeisen baut Bankenreich aus Kathrein Privatbank übernimmt Mehrheit an Hypo Capital Management HCM

Von Andreas Michael
Die Kathrein Privatbank übernimmt die Mehrheit (75 Prozent) an der Hypo Capital Management HCM. Verkäufer der Anteile ist die niederösterreichische Land NÖ Finanz- und Beteiligungsmanagement GmbH (FIBEG).
Kathrein Privatbank-Hypo Capital Management-HCM-FIBEG-Banken-Kreditinstitute-Geldhäuser-Raiffeisen Bank International AG-Assets-Masterinvest Kapitalanlagegesellschaft-Kapitalanlagegesellschaft-Christoph Kraus-Hypo-Andreas Schuster -Harald Holzer-Hara
Dr. Christoph Kraus, Vorstandsvorsitzender der Kathrein Privatbank: „Unser Ziel ist, die Marke HCM zu erhalten"
Mit der Übernahme der Mehrheit an der Hypo Capital Management HCM durch die Kathrein Privatbank baut Raiffeisen sein Bankenreich konsequent weiter aus. Denn die Kathrein Privatbank ist eine 100prozentige Tochter der Raiffeisen Bank International AG. Die Hypo Capital Management AG (HCM) ist vor allem im Rentenmanagement für institutionelle Anleger tätig. Die Kathrein Privatbank ist auf unternehmerische Kunden und Stiftungen spezialisiert.
Mit der nun abgeschlossenen Transaktion erhöhen sich die von Kathrein direkt oder indirekt verwalteten bzw. betreuten Gelder (Assets) um rund 40 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Die HCM hält überdies einen 37,5prozentigen Anteil an der Masterinvest Kapitalanlagegesellschaft, die mit über 8,2 Milliarden Euro Fondsvolumen die sechstgrößte Kapitalanlagegesellschaft in Österreich ist.
Lesen Sie auch

Anleger empört
Erste Group verdoppelt Aufsichtsratsgagen

Girokonto
Retten Sie Ihr Geld vor mickrigen Zinsen

Geld-Studie
Wohlstand steigt - Sparlust sinkt!

Marke HCM bleibt erhalten

Christoph Kraus, Vorstandsvorsitzender der Kathrein Privatbank: „Unser Ziel ist, die Marke HCM zu erhalten und zu stärken sowie zusätzliche Marketing- und Supportaktivitäten bei den bisherigen Kernkundengruppen der HCM – dem öffentlich-rechtlichen Bereich und dem Hypo-Sektor – zu setzen.“ Das Portfoliomanagement-Know-how, das Kathrein insbesondere im „Corporate Bond und Financials“-Bereich durch die Akquisition der HCM gewinnt, sei auch äußerst interessant für die bestehenden institutionellen Kunden von Kathrein, so Kraus.

Im Vorstand der Hypo Capital Management wird Andreas Schuster auch nach der Übernahme der Mehrheit der Anteile durch Kathrein verbleiben und so die gewünschte Kontinuität sicherstellen. Neu in den Vorstand der Hypo Capital Management AG werden Harald Holzer und Harald Thury einziehen, die beide auch zum Vorstandsteam der Kathrein Privatbank gehören.

Die Land NÖ Finanz- und Beteiligungsmanagement GmbH (FIBEG) konzentriert sich in Zukunft rein auf die aktive Umsetzung einer optimalen Anlagestrategie für die niederösterreichischen Landesgelder. „Beteiligungen an Managementgesellschaften zählen nicht zu unserem strategischen Kerngeschäft", so Johannes Kern, Geschäftsführer der FIBEG.

 

 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Kathrein Privatbank ID:1704
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,50 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,50 %
Addiko Bank
5 Moneyou
0,45 %
Moneyou
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 DenizBank
0,75 %
DenizBank
4 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
5 Addiko Bank
0,70 %
Addiko Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
ING
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz