Montag, 17.06.2019 12:41 Uhr
RSS | Inhalt |
Günstigste Energielieferanten
 
21.02.2011

Günstigste Energielieferanten 30 Prozent der Österreicher ahnungslos

Von Michael Andreas
Fast die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher weiss kaum Bescheid über die günstigsten Anbieter von Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz. Fast 30 Prozent haben sogar gar keine Ahnung, wer die günstigsten Energielieferanten sind.
Energie-Strom-Erdgas-Heizöl-Kohle-Brennholz-Energieausgaben-Energiekosten-Energielieferanten-Heizöl-Preisvergleich-Frasl fragt-Umfrage-Privathaushalte-privaten Haushalte
Die Energieausgaben der privaten Haushalte sind 2010 um 16 Prozent gestiegen und auch 2011 wird Energie teurer werden. Kennen Sie die günstigsten Anbieter von Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz?


In der jüngsten Umfrage "Frasl fragt" hat Biallo.at erkundet, wie groß der Informationsbedarf der Österreicher in Sachen günstiger Energie ist. Immerhin sind die Energieausgaben der österreichischen Privathaushalte im vergangenen Jahr um 16 Prozent gestiegen und die Energieausgaben der privaten Haushalte werden auch in diesem Jahr steigen. Das Ergebnis zeigt, welche massiven Informationsanstrengungen die Konsumentenschützer hier noch leisten müssen. Denn auf die Frage „Kennen Sie die günstigsten Anbieter von Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz?“ antworteten nur kärgliche 20,37 Prozent der Umfrageteilnehmer mit „Ja“.

Lesen Sie auch

Energiepreise explodieren
Auf Kunden kommt 2011 Preisschub zu

Heizöl, Strom, Gas, Sparzinsen und Kredite
Wie Sie Ihr Haushaltsbudget schonen können

Wechsel des Energielieferanten
13 Milliarden Euro liegen auf der Straße

Fast die Hälfte der Teilnehmer an der Umfrage „Frasl fragt“, konkret 46,3 Prozent, kennen die günstigsten Anbieter von Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz „kaum“. Und 29,63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher antworteten auf die Frage „Kennen Sie die günstigsten Anbieter von Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz?“ mit „gar nicht“. 3,7 Prozent der Umfrageteilnehmer antworteten auf diese Frage schlicht mit „weiß nicht“.

Fazit: Der Informationsbedarf der Österreicherinnen und Österreicher, welche Energielieferanten Strom, Erdgas, Heizöl, Kohle oder Brennholz zu besonders niedrig sind, ist enorm. 

Biallo-Tipp 1: Damit Sie jederzeit den besten Preis für Heizöl ausfindig machen können, bietet Ihnen Biallo.at ab sofort mit dem Heizöl-Preisvergleich die Möglichkeit den für Sie günstigsten Heizölpreis ausfindig zu machen und die benötigte Heizölmenge gleich online zu bestellen.

Biallo-Tipp 2: Vergleichen Sie die Strom-und Gaspreise und finden Sie mit Hilfe von Biallo.at hier den günstigsten Strom- und Gaslieferanten in Ihrer Region

Leserkommentare
23.02.2011 20:37 Uhr - von Berndl Christine
Günstiger Stromanbieter
Fragt sich nur günstig für die Geldbörse oder für die Umwelt ??? Die Alpen Adria Energie kann in beiden Kategorien punkten. 1x im Jahr zertifiziert vom Umweltzeichen bedeutet dass bei der Prüfung für jede kWh ein Herkunftsnachweis erbracht werden muss. Schmutzstrom wird daher unmöglich. Das Geldbörserl freut sich über den günstigen Preis meist sogar preisgünstiger als beim konventionellen Anbieter. Mit der AAE ist BEIDES möglich Umweltschutz UND vernünftiger Preis.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
ID:1472
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,35 %
DADAT
3 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Europa-Wahl

Wir stehen kurz vor der Wahl zum Europa-Parlament. Und im Wahlkampf fallen mir zwei Punkte besonders auf:

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz