Dienstag, 28.05.2024 18:34 Uhr
RSS | Inhalt |
Autokosten
 
29.12.2010

Autokosten Zweithöchste Kostenlawine seit zehn Jahren

Von Erwin J. Frasl
2010 brachte für Österreichs Autofahrer die zweithöchste Kostenlawine seit zehn Jahren.  Durch die von der Regierung beschlossene Mineralölsteuererhöhung sind weitere Teuerungen für die Autofahrer 2011 bereits programmiert.

Die Autokosten sind im zu Ende gehenden Jahr 2010 nach vorläufigen Berechnungen des ARBÖ um vier Prozent gestiegen. "Das ist die zweithöchste Kostenlawine für Autofahrer in den letzten zehn Jahren.

Übertroffen wird die heurige Teuerung nur noch vom Rekordjahr 2008, als die Autokosten noch mehr zulegten, um 5,6 Prozent", so der ARBÖ. Weitere Kostensteigerungen für Autofahrer sind im kommenden Jahr allein schon wegen der Erhöhung der Mineralölsteuer programmiert - die jede Autofahrerin und jeder Autofahrer bei jedem getankten Liter in Zukunft zu spüren bekommt.

Lesen Sie auch

Ökoschönrederei
Steuern diese Steuern? Nein!

Höhere Mineralölsteuer
Steuerbelastung als Ökoschmäh

Heizöl, Strom, Gas, Sparzinsen und Kredite
Wie Sie Ihr Haushaltsbudget schonen können

Unter Autokosten sind nicht nur die Spritpreise zu verstehen, sondern auch die Ausgaben für den Autokauf, für Ersatzteile, Service und Reparaturen, fürs Parken bzw. Parkgaragen und für Versicherungen. Aufgrund der monatlichen Erhebungen der Statistik Austria (Index des Privaten Pkw-Verkehr) bis einschließlich November sind die Autokosten bisher um vier Prozent gestiegen. Sie haben damit mehr als doppelt so viel zugelegt, wie die allgemeine Inflationsrate mit 1,8 Prozent.

 

Allein die Spritpreise sind seit Jahresbeginn um 18 Cent (Diesel) bzw. um 14 Cent (Eurosuper) gestiegen, also um 17 Prozent (Diesel) bzw. 13 Prozent (Eurosuper). Durch die international angestiegenen Preise für Rohöl und Fertigprodukte (Benzin, Diesel) und den schwächer gewordenen Euro wurden in Österreich in den letzten Tagen und Wochen bei Diesel und Eurosuper die höchsten Werte seit Oktober des Rekordjahres 2008 erreicht.

 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:1343
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
|link.alt|
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,600 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,300 %
zur Bank
4 zur Bank
3,000 %
zur Bank
5 zur Bank
0,550 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,400 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,200 %
zur Bank
4 zur Bank
3,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2024 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz