Freitag, 20.07.2018 14:49 Uhr
RSS | Inhalt |
Strom und Gas
 
21.06.2015

Strom und Gas Gönnen Sie sich einen Seitensprung

Von ERWIN J. FRASL
Treue lohnt nicht immer. Das merken langjährige Energiekunden an ihren Strom- bzw. Gasrechnungen. Wer bereit ist, eine neue Lieferantenbeziehung einzugehen, kann sowohl bei seiner Stromrechnung als auch bei seiner Gasrechnung kräftig sparen.
Seitensprung-Strom-Gas-Erdgas-Energie-Stromrechnung-Gasrechnung-Treue-Energiekunden-Ersparnis-Energiepreismonitor-Gaslieferant-Stromlieferant-Haushalten-Verein für Konsumenteninformation-VKI-Energiekosten-Stop-Privathaushalte-Energietarifen-Anbieterw
Erwin J. Frasl, Herausgeber biallo.at
Der Wechsel des Strom- und Gaslieferanten kann Energiekunden in Österreich bis zu 559 Euro Ersparnis pro Jahr bringen, wie der Energiepreismonitor des Wirtschaftsministeriums etwa im Mai dieses Jahres registrierte. Allerdings zögerten die Österreicher in den vergangenen Jahren, die Vorteile eines Wechsels von Strom- beziehungsweise Gaslieferanten zu nutzen. Dabei sind sowohl ein Stromvergleich als auch ein Gasvergleich durchaus sinnvoll.

17.600 Energiekunden nutzen als  Pioniere einen  Anbieterwechsel bei Strom bzw. Gas

Damit möglichst vielen Haushalten die Vorteile eines Wechsels der Strom- beziehungsweise Gaslieferanten zu Gute kommen, hat der Verein für Konsumenteninformation (VKI) bereits 2014 seine erste Aktion Energiekosten-Stop gestartet. Heuer folgte eine zweite Aktion Energiekosten-Stop. Beachtliche 48.410 Privathaushalte zeigten jüngst dafür Interesse und meldeten sich unverbindlich an, um von günstigeren Energietarifen zu profitieren. Allerdings wagten dann doch nur 17.600 Energiekunden einen Anbieterwechsel.

Rund 30.000 Energiekunden zeigen Interesse am Anbieterwechsel - aber zögern noch

Rund 30.000 Interessierte scheuten am Ende doch noch vor einem Anbieterwechsel zurück. Das zeigt, wie schwer sich die Strom- beziehungsweise Gaskunden tun, die Möglichkeiten des freien Energiemarktes zu nutzen. Aber es zeigt sich hier auch das enorme Kundenpotenzial für besonders günstige Stromanbieter beziehungsweise Gasanbieter: Immerhin nützt erst ein Bruchteil der Haushalte in Österreich die Möglichkeit von teuren Energieanbietern zu deutlich günstigeren Strom- und Gaslieferanten zu wechseln.

Mein Tipp für Sie: Gerade jetzt im Sommer, das heißt ausreichend lange vor der neuen Heizperiode, wäre eine günstige Gelegenheit, den Seitensprung in Sachen Energie zu probieren und einen neuen günstigeren Lieferanten von Strom beziehungsweise Gas zu testen. Nützen Sie vor Ihrer Entscheidung für einen neuen Stromanbieter oder Gasanbieter auch Soziale Medien wie Facebook, Twitter oder google+ um von den Erfahrungen jener Energiekunden zu profitieren, die ihren Energieanbieter bereits gewechselt haben, und lassen Sie selbst andere an Ihren Erfahrungen teilhaben, falls Sie selbst heuer Ihren Energieanbieter wechseln. Welcher Anbieter zu Ihnen passt, können Sie schnell durch einen Online-Vergleich feststellen.
Viel Erfolg für Ihre ersten Erfahrungen mit einem Wechsel Ihres Strom- beziehungsweise Gaslieferanten.
 
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
ID:4472
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,20 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,11 %
DADAT
3 Kommunalkredit
0,51 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
5 Addiko Bank
0,50 %
Addiko Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Santander Cons.
0,80 %
Santander Cons.
4 DenizBank
0,75 %
DenizBank
5 Vakifbank Intern.
0,75 %
Vakifbank Intern.
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Krampf um Einwanderung und Flüchtlinge

Europas Lust an der Selbstzerstörung

Mit Verbissenheit führen Europas Spitzenpolitiker eine Auseinandersetzung um Einwanderung und Flüchtlinge. Damit werden lebenswichtige Themen wie hohe Arbeitslosigkeit, ein bedrohlicher Mangel an Pflegekräften für ältere Menschen und der drastisch schwindende Einfluss Europas auf die internationale Politik aus dem Blickfeld der Bürger und Wähler verdrängt.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
Anadi Bank
4 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz