Freitag, 29.05.2020 08:17 Uhr
RSS | Inhalt |
Digitalisierung
 
06.04.2020

Digitalisierung Versicherungsmakler Clark nun in Österreich

Von Thomas Brummer
Der digitale Versicherungsmanager Clark ist in Österreich. Per App oder am Computer können Kunden ihre Verträge digital managen und gleichzeitig Expertenberatung erhalten.
Digitalisierung Versicherungsmakler Clark nun in Österreich
Clark lässt sich per Smartphone bedienen.
Clark kombiniert die Vorteile digitaler Services mit persönlicher Expertenberatung. Der Vorteil der App: Kunden haben auch angesichts der aktuellen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus jederzeit volle Übersicht über ihre Versicherungen und können Verträge online vergleichen und abschließen. Damit können sie jederzeit mit wenigen Klicks ihre Versicherungssituation verbessern. Bei Fragen oder Beratungsbedarf sind ausgebildete Versicherungsexperten per Chat, E-Mail oder Telefon kostenlos erreichbar.

„Für Kunden ist es heutzutage normal, alles online und von unterwegs zu erledigen. Den Versicherungsberater Zuhause sitzen zu haben, ist umständlich. Clark vereint eine moderne App mit persönlicher Expertise“, erklärt Philip Steiner, Geschäftsführer von Clark in Österreich. „Wir kombinieren erstmals diese beiden Leistungen und bieten damit einen echten Mehrwert.“ Neben Steiner strebt Marco Adelt, Mitgründer des Versicherungsmanagers in Deutschland, den Aufbau von Clark in Österreich an.

Mehr als 200.000 Kunden und Zusammenarbeit mit etablierten Marken

In Deutschland ist Clark 2015 an den Start gegangen. Mittlerweile hat das Insurtech zahlreiche etablierte Banken und Marken als Partner gewonnen, unter anderem nutzen die Deutsche Kreditbank (DKB), die Online-Bank N26 sowie das Vielflieger- und Prämienprogramm Miles & More den Versicherungsmanager, um ihren Kunden Versicherungen einfach zugänglich zu machen. In weniger als fünf Jahren hat Clark mit seiner App bereits mehr als 200.000 Kunden überzeugt und wurde unter anderem dafür vom Online-Magazin Gründerszene als wachstumsstärkstes Digitalunternehmen in Deutschland ausgezeichnet. „Wir stehen in diesen Wochen gerade alle vor großen Herausforderungen, aber gerade dort wo es möglich ist, sollte die Normalität aufrecht erhalten werden. In unserem konkreten Fall ist das möglich und gerade für unsere 200.000 Kunden ist die Online-Beratung ein großer Vorteil”, sagt Christopher Oster, Mitgründer und Geschäftsführer von Clark in Deutschland. „In Deutschland haben wir unser Potenzial in den vergangenen fünf Jahren unter Beweis gestellt und jetzt wollen wir auch in Österreich diese Erfolgsgeschichte weiterschreiben. Unser Ziel ist es langfristig, Kunden europaweit einen einfacheren Zugang zu Versicherungen zu ermöglichen“, so Oster. In Österreich soll die App ähnlich schnell wachsen wie in Deutschland. Der Start der App wird dazu mit einem breiten Instrumentarium aus TV-Werbung, Partnerschaften und Online-Marketing begleitet.

Clark digitalisiert, analysiert und vergleicht Verträge mit anderen Angeboten

Für den Launch wurde der Versicherungsmanager auf die Bedürfnisse der österreichischen Verbraucher und der österreichischen Rechtslage angepasst. Darüber hinaus bietet die App im Kern den gleichen Leistungsumfang wie in Deutschland: Nach einem fünfminütigen Anmeldeprozess können Kunden alle ihre Versicherungen digitalisieren, in dem sie ihre Versicherungsinformationen angeben oder einfach per Foto-Upload teilen. Im Anschluss analysiert der eigens entwickelte intelligente Algorithmus die Verträge, vergleicht sie mit anderen Angeboten am Markt und gibt Hinweise auf Optimierungs- und Sparmöglichlichkeiten. Eine weitere Kernfunktion ist die Bedarfsanalyse: Mit Hilfe konkreter Fragen zur Lebenssituation wird der Bedarf des Kunden ermittelt, die Versicherungssituation analysiert und Expertenberatung gestartet.

Mehr als 70 Versicherungsgesellschaften in einer App

Österreichische Verbraucher haben im Schnitt 6,1 Versicherungsverträge und zahlen jährlich rund 2.000 Euro Versicherungsprämien. Clark hilft dabei, alle Tarifdetails und Laufzeiten im Blick zu behalten und die passenden Angebote aus über 70 Versicherungsgesellschaft zu finden. Denn dank eigener Maklerlizenz in Österreich kann der digitale Versicherungsmanager bei Tarifen und Angeboten auf den ganzen Versicherungsmarkt zugreifen und so im Sinne des Kunden jeweils das beste Preis-Leistungsangebot heraussuchen. „Wir arbeiten in Österreich – wie auch in Deutschland – eng mit den Versicherungsgesellschaften zusammen und freuen uns, dass uns die österreichischen Versicherer schon im Vorfeld großes Vertrauen entgegengebracht haben“, sagt Marco Adelt. „Mit einer einfach zu bedienenden, digitalen Anwendung bieten wir den österreichischen Kunden einen alternativen Zugang zum Versicherungsmarkt. Davon profitieren am Ende alle Seiten.“ Für Kunden entstehen keine zusätzlichen Kosten durch die Nutzung der App.

Die Clark-App ist sowohl im Google Play als auch im iOS Store verfügbar. Darüber hinaus können Verbraucher Clark auch am Computer nutzen, indem sie sich direkt auf goclark.at registrieren.

Übrigens: Im Kreditbereich bietet Lendo ein ähnliches Konzept an.
Haftpflichtversicherung
Ein Muss in jedem Lebensalter
Jetzt online vergleichen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: CLARK ID:5208
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi
2,87 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 ING
3,90 %
4 DADAT
4,00 %
5 Bank Austria
4,10 %
Bank Austria
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,50 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,74 %
zur Bank
3 Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
8,50 %
zur Bank
4 N26
8,90 %
zur Bank
5 Erste Bank
9,50 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Anzeige
Anzeige
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr bald zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
2 DADAT
0,30 %
DADAT
3 Addiko Bank
0,30 %
Addiko Bank
4 Kommunalkredit Invest
0,11 %
Kommunalkredit Invest
5 Livebank
0,10 %
Livebank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Umfrage
.
© 2020 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz