Samstag, 19.01.2019 10:53 Uhr
RSS | Inhalt |
Zinsen
 
11.07.2011

Zinsen Sparer als Lastesel der Nation

Von Erwin J. Frasl
Lange Zeit waren jetzt die Sparer die Lastesel der Nation. Im Schwitzkasten von niedrigen Zinsen und steigender Inflation mussten sie unfreiwillig eine wesentliche Last in der Bewältigung der Finanz-und Wirtschaftskrise leisten: Ihre Spargelder wurden von Monat zu Monat weniger wert. Jene, die Schulden hatten, im Gegenzug entlastet. Damit gehört auch der Staat mit seinen Milliardenschulden zu den Profiteuren der Inflation.
Zinsen-Sparen-Sparer-Anleger-Anlegen-Lastesel-Schwitzkasten-Inflation -Geldentwertung-Last-Finanzkrise-Wirtschaftskrise-Schulden-Staat-Milliardenschulden-Profiteure-Inflation-Europäische Zentralbank-EZB-Leitzinssatz-Erste Group-Sparzinsen-Advanzia Ba


Jetzt kann die Europäische Zentralbank ihre Strategie, Schuldner zu Lasten der Sparer zu entlasten, nicht mehr aufrecht erhalten. Sie hat den Leitzinssatz bescheiden auf 1,50 Prozent erhöht. Und laut Experten der Erste Group wird der Leitzinssatz im Herbst voraussichtlich auf 1,75 Prozernt steigen und 2012 sogar auf 2,0 Prozent.

Da macht es Sinn, Geld nicht zu lange zu binden. Gilt es doch, den sanften Anstieg der Zinsen zu nutzen, um Erhöhungen der Sparzinsen ausschöpfen zu können und so die Folgen der Inflation etwas abzumildern.

Und ein weiteres Steigen der Sparzinsen zeichnet sich ab. Immerhin sind die Zinssätze für täglich verfügbares Geld jüngst wieder etwas gestiegen. So bietet etwa die Advanzia Bank aus dem Euro-Finanzzentrum Luxemburg Sparern hier 3,0 Prozent für Neukunden, 1,8 Prozent für bestehende Kunden, auch die Livebank der Volksbank Kufstein hält bei den 1,8 Prozent Zinsen für täglich fälliges Geld mit, wie der Geldanlage-Vergleich von Biallo.at zeigt.

Lesen Sie auch

Advanzia Bank
Online-Zinsen von 1,8 bis 3,0 Prozent

Täglich fälliges Geld
Top-Zinsen im Juli

Produktcheck Finanzen
Das Tagesgeld der Livebank

Sparzinsen nahe der Nulllinie locken Banken aus dem Euroraum

Und Banken aus dem Euroraum nutzen zunehmend die Möglichkeiten, sich bei Österreichs Sparern mit Hilfe attraktiver Zinssätze für täglich fälliges Geld zu finanzieren, da sich noch immer viele Sparer bis jetzt mit Zinssätzen nahe der Nulllinie begnügt haben, wie die Beispiele Sparkasse Salzburg, Steiermärkische Sparkasse, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Sparkasse Niederösterreich Mitte West oder Raiffeisenlandesbank Kärnten zeigen.

Die von der Europäischen Zentralbank eingeleitete Zinswende bietet den Sparer jetzt wieder Hoffnung, dass sie für ihr Erspartes nach einer langen Zeit, in der sie den Banken ihr Geld fast kostenlos überlassen haben, wieder Zinserträge erhalten, die allmählich die Geldentwertung wieder wett machen.

 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1839
Wir Helfen
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
1,00 %
Addiko Bank
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,65 %
DenizBank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,50 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Addiko Bank
0,55 %
Addiko Bank
4 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Anzeige
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz