Samstag, 19.01.2019 15:18 Uhr
RSS | Inhalt |
Zahlungsverkehr
 
08.04.2011

Zahlungsverkehr Hobex erhält "Banklizenz light"

Von Erwin J. Frasl
Das auf bargeldlosen Zahlungsverkehr spezialisierte Salzburger Unternehmen hobex hat von der Finanzmarktaufsicht (FMA) die so genannte "Zahlungsdienste-Konzession" erhalten.
Zahlungsverkehr-bargeldlos-Finanzmarktaufsicht-FMA-hobex-Zahlungsdienste-Konzession-Zahlungsdienste-Gesetz-ZaDiG-EU-Richtlinie-Zahlungsdienstleister-Banken-Kreditinstitute-kleine Banklizenz-Konzession-Christian Erasim-Deutschland-Italien-Slowenien-Tschech
Christian Erasim, Vorstand der hobex AG: "Wir freuen uns sehr, dass wir die Konzession als einer der ersten Anbieter außerhalb der österreichischen Bankenlandschaft bekommen haben"
Das vor zwei Jahren basierend auf einer EU-Richtlinie in Kraft getretene Zahlungsdienste-Gesetz (ZaDiG) regelt den Zahlungsverkehr in Österreich. Darin enthalten sind EU-weit geltende Sicherheitsstandards und kundenfreundliche Mindestvorgaben. Zahlungsdienstleister müssen erhebliche organisatorische Anforderungen sowie scharfe Verschwiegenheits- und Sorgfaltspflichten erfüllen, was zu einem erhöhten Schutz der Geldbeträge von Zahlungsdienstnutzern führt.
Die "Zahlungsdienste-Konzession" berechtigt Unternehmen, Dienstleistungen im Zahlungsverkehr anzubieten. Hobex ist neben den klassischen Banken eines der ersten Unternehmen in Österreich, dem diese "kleine Banklizenz" erteilt wurde. "Wir freuen uns sehr, dass wir die Konzession als einer der ersten Anbieter außerhalb der österreichischen Bankenlandschaft bekommen haben", so Christian Erasim, Vorstand der hobex AG. "Die Regelung schafft für die Zahlungsdienstnutzer mehr Sicherheit."
Lesen Sie auch

Serie Gehaltskonto: Volksbank Wien
City-Konto für Neukunden 2011 gratis

Autokredit
ING-DiBa will günstiger als Autohandel sein

Wechsel des Energieanbieters
Bis zu 259 Euro Ersparnis pro Jahr

Hobex, ein Spezialist für bargeldloses Zahlen, ist außerhalb Österreichs derzeit auch in Deutschland, Italien, Slowenien und der Tschechei aktiv. Der Marktanteil des Unternehmens mit Stammsitz in Salzburg wächst stetig, im österreichischen Tourismus ist hobex schon seit langem Marktführer.

Hobex ist österreichweit der einzige Anbieter, bei dem mittels Bankomat- und Kreditkarte sowie auch per Einszugsermächtigung (ELV) bezahlt werden kann. Letztere Variante ist mit einer risikofreien Abwicklung für Hotel und Gastgewerbe in Österreich nur über hobex möglich. Mehr als 17.000 Kundenterminals sind im Einsatz, über diese werden jährlich rund 12 Millionen Transaktionen getätigt. Hobex beschäftigt 78 Mitarbeiter.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: hobex ID:1599
Wir Helfen
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
1,00 %
Addiko Bank
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,65 %
DenizBank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,50 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Addiko Bank
0,55 %
Addiko Bank
4 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Anzeige
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz