Dienstag, 28.05.2024 18:10 Uhr
RSS | Inhalt |
Wirtschaftswissen
 
30.09.2012

Wirtschaftswissen Gelderziehung in Schulen reicht nicht aus

Von Erwin J. Frasl
Fast zwei Drittel der Österreicher diagnostizieren für sich selbst ein Wissensdefizit bei Wirtschafts- und Finanzfragen und auch ihren Freunden und Bekannten würden sie bei dem Thema mehrheitlich nur einen „Dreier“ geben. Nur jeder Zehnte würde seinen Freunden ein „Sehr gut“ ausstellen. Das zeigt eine Untersuchung im Auftrag der Erste Bank.
Wirtschaft-Finanzen-Freunde-Gelderziehung-Schulen-Erste Bank-Lehrpläne-Lehrstoff-Thomas Uher-Geld-Lernen-Geldwissen-Lehrer-Eltern-Tageszeitungen-Wirtschaftsteile-Gelderziehung-Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur-Sparefroh TV-Kind
Thomas Uher, Vorstandssprecher der Erste Bank: „Das vorausschauende Einteilen, Setzen von Prioritäten und die Notwendigkeit des Sparens, wenn man sich etwas leisten will - das sind Charaktereigenschaften, die wir schon früh mit unseren Kindern &
Ursache für dieses Defizit könnte sein, dass Gelderziehung zu wenig in den Lehrplänen von Österreichs Schulen verankert ist. Jeder zweite Österreicher ist zumindest der Ansicht, dass der Lehrstoff in den Schulen dazu nicht ausreicht. „Das vorausschauende Einteilen, Setzen von Prioritäten und die Notwendigkeit des Sparens, wenn man sich etwas leisten will - das sind Charaktereigenschaften, die wir schon früh mit unseren Kindern üben müssen“, beschreibt Thomas Uher, Vorstandssprecher der Erste Bank, das Lernen über Geld.

Lesen Sie auch

Niedrigzinsen
So entkommen Sie dem Anlagenotstand

Geldanlage
Festgeld - über 1.300 Euro Zinsen in vier Jahren

Finanzierung
SWK Bank mit Sofortkredit zum Fixzins

Energiepreise
Bis zu 280 Euro Einsparpotenzial bei Anbieterwechsel

Geldwissen zu vermitteln obliegt aber nicht alleine den Lehrern. Der w ichtigste Einflussfaktor sind die Eltern. Unterstützung für diese liefern natürlich die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen und bankenunabhängige Finanzportale wie etwa Biallo.at. Für 55 Prozent der Befragten ist es
zudem wichtig, dass sich eine Bank dem Thema „Gelderziehung“ widmet. Deshalb haben Erste Bank und Sparkassen – mit Unterstützung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur – Sparefroh TV ins Leben gerufen. Das sind Kurzfilme, wo für Kinder im Volksschulalter Finanz- und Wirtschaftsthemen pädagogisch richtig aufbereitet und erklärt werden.

Die neue und seit heute verfügbare dritte Folge mit dem Titel „Wie funktioniert der Markt?“ geht dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage, der Preisbildung und fairen Produktions- und Handelsbedingungen auf den Grund. Mehrheitlich (45 Prozent) finden die Österreicher, dass mit dem Thema Gelderziehung schon in der Volksschule begonnen werden sollte, 28 Prozent würden sogar schon im Kindergarten damit starten.

Biallo-Tipp: Vergleichen Sie vor einer Geldanlage immer die Zinssätze der Banken - zum Beispiel mit Hilfe des Geldanlage-Vergleichs von Biallo.at, damit Sie wirklich die attraktivsten Zinsen für Ihr Geld erhalten.

Biallo-Tipp: Vergleichen Sie vor einer Kreditaufnahme immer die effektiven Zinssätze der Kreditanbieter miteinander - zum Beispiel mit Hilfe des Kredit-Vergleichs von Biallo.at. Der Effektivzinssatz allein entscheidet über die Gesamtkosten eines Kredits.

Über die Umfrage

Im Zeitraum von 09.08. - 24.08. 2012 wurden im Auftrag der Erste Bank 900 Telefoninterviews durchgeführt (Österreichische Bevölkerung 15+). Pro Bundesland wurden 100 Interviews gemacht, um eine getrennte Auswertung zu ermöglichen. Für die Insgesamt-Betrachtung erfolgte eine Gewichtung der Bundesländer auf ihr repräsentatives Niveau.
 
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
 
1.
3,600%
180,54
2.
3,300%
165,45
3.
3,300%
165,00
maxGesTab=999
Datenstand: 28.05.2024
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Erste Bank ID:2907
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
|link.alt|
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,400 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,200 %
zur Bank
4 zur Bank
3,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,600 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,300 %
zur Bank
4 zur Bank
3,000 %
zur Bank
5 zur Bank
0,550 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
© 2024 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz