Samstag, 19.01.2019 11:21 Uhr
RSS | Inhalt |
Tagesgeld
 
08.05.2014

Tagesgeld Kind des 21. Jahrhunderts

Von Wolfgang Walter und Max Geißler
Einst fristete Tagesgeld ein Nischendasein in Österreich. Direktbanken haben dies geändert. Heute sind Tagesgeldkonten eines der beliebtesten Bankprodukte.
Tagesgeld Kind des 21. Jahrhunderts
Tagesgeld im Netz - Online Banking macht es möglich

Tagesgeldkonto – das moderne Sparschwein

Vor zehn Jahren noch legten die meisten Sparer in Österreich ihr Geld auf Sparbüchern oder als Termingelder bei ihrer Hausbank an. Doch seitdem die großen Direktbanken auch hierzulande Einzug gehalten haben, sind Online-Banking und Tagesgeld für Sparer keine Fremdwörter mehr.

Vorläufer in Sachen Tagesgeld in Österreich war die ING-Diba. Eroberte Deutschlands größte Direktbank bereits 1992 den deutschen Anlagemarkt, etablierte sich die ING-Diba Direktbank Austria vor nunmehr zehn Jahren auch in Österreich – mittlerweile mit einem breiten Produktportfolio von Tagesgeld über Kredite bis hin zu Fonds.

Von Diba bis Hypo – Direktbanken auf dem Vormarsch

Unterstützt durch das Internet boten in den letzten Jahren immer mehr Geldhäuser online geführte Tagesgeldkonten an. Rund ein Duzend Direktbanken gehen heute in Österreich bereits auf Kundenfang – Tendenz steigend. Ob Santander Consumer Bank, Deniz Bank, Amsterdam Trade Bank, Livebank, ING-Diba, Generali Bank, Hypodirekt.at, Direktanlage.at, Advanzia Bank oder Autobank: Die klangvollen Namen der Geldhäuser – zumeist in Wien beheimatet – erfreuen sich vor allem bei der jüngeren Kundschaft hoher Beliebtheit. Rund 12.000 Euro deponieren die Österreich im Schnitt auf ihrem Tagesgeldkonto.
Tagesgeld - die Anfänge

Die erste reine Internetbank, die französische First-e-Bank, ging im Jahr 2000 mit nur einem einzigen Produkt auf Kundenfang in Deutschland, einem Tagesgeldkonto. Der angebotene Zinssatz von sechs Prozent lag deutlich über den Zinssätzen anderer Banken. Allerdings schafften die Franzosen nicht den Sprung in die Profitabilität und mussten nach einem Jahr wieder schließen.

Lesen Sie auch

Hohe Zinsen bei Tagesgeld sind Geschichte

Gab es vor Jahren noch vier Prozent und mehr Zinsen auf`s Tagesgeldkonto, kämpfen derzeit auch Direktbanken mit dem niedrigen Zinsniveau am Kapitalmarkt. Dennoch gilt: Direktbanken bieten im Schnitt deutlich mehr Zinsen als die Hausbank um die Ecke. Spitzenplätze im Biallo.at-Ranking belegen neben der Santander consumer Bank, Advanzia Bank, Direktanlage.at, Deniz Bank und Amsterdam Trade Bank – allesamt mit Zinssätzen von über einem Prozent.

Zum Vergleich: Die aktuelle Durchschnittsverzinsung für Tagesgeld in Österreich liegt nach unserem Austria-Spar-Index bei 0,50 Prozent.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
S&P-
Länderrating 
 
1.
2,50%
125,00
2.
1,25%
62,50
3.
0,55%
27,50
maxGesTab=20
Datenstand: 17.01.2019
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:3845
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,50 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Addiko Bank
0,55 %
Addiko Bank
4 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
1,00 %
Addiko Bank
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,65 %
DenizBank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Wolfgang Ules

von Wolfgang Ules

Sieben Gründe für Gold

Kaum eine Anlageklasse lässt die Meinungen von Investoren so weit auseinandergehen wie Gold. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Gute Argumente haben beide Seiten zur Hand.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz