Mittwoch, 18.09.2019 11:33 Uhr
RSS | Inhalt |
Steuertipp
 
15.04.2011

Steuertipp Verlustvortrag auch bei Vermietungen?

Von Hans Hammerschmied
Grundsätzlich besteht bei den betrieblichen Einkunftsarten die Möglichkeit des Verlustvortrages. Wenn dieses Instrument wahrgenommen wird, kann der Verlust eines Wirtschaftsjahres steuersparend mit den Gewinnen der folgenden Wirtschaftsjahre gegenverrechnet werden. Allerdings blieb diese Option jenen Steuerpflichtigen, die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung beziehen, verwehrt, da diese als nicht betriebliche Einkunftsart qualifiziert werden.
Steuer-Steuertipp-Verlustvortrag-Einkunftsarten-Verlust-Wirtschaftsjahr-Gewinne-Steuerpflichtige-Einkünfte-Vermietung-Verpachtung-Verfassungsgerichtshof-VfGH-verfassungswidrig-Gesetzgeber-Budgetbegleitgesetz 2011-Wertverluste-Aufwendungen-Instandhalt
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Mag. Hans Hammerschmied ist Seniorpartner der Hammerschmied Hohenegger & Partner Wirtschaftsprüfungs GmbH

Der Ausschluss des Verlustvortrages wurde aber vom Verfassungsgerichtshof (VfGH) als verfassungswidrig aufgehoben, da im Rahmen der Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung „für außerordentliche Wertverluste oder ungewöhnliche Kosten außerhalb des Investitionsbereichs“ keine Verteilungsregeln wie etwa bei Großreparaturen, vorgesehen waren.

Diesen Hinweis hat der Gesetzgeber mittlerweile aufgegriffen und im Budgetbegleitgesetz 2011 die oben zitierte Verteilungsmöglichkeit für außergewöhnliche Wertverluste und Aufwendungen geschaffen.

Lesen Sie auch


Steueroptimale Vorsorge
Was ein Bauherrenmodell für Sie leistet

Autokredit
ING-DiBa will günstiger als Autohandel sein

Aufwendungen für nicht regelmäßig anfallende Instandhaltungsarbeiten, Absetzungen für außergewöhnliche Abnutzungen, wie zum Beispiel Beschädigungen durch Brände, außergewöhnliche Aufwendungen, die keine Instandhaltung, Instandsetzung oder Herstellung sind, wie etwas Abbruchskosten für noch funktionsfähige Gebäude, können nunmehr auf Antrag gleichmäßig über zehn Jahre zu verteilt werden.

Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn durchwegs positive Einkünfte erzielt werden und lediglich ausnahmsweise ein Verlust aufscheint. Interessant ist noch die Frage, ob selbige Regelung nicht auch bei Einkünften aus Kapitalvermögen Anwendung finden sollte. Leider fehlen diesbezüglich weitere Anmerkungen im oben zitierten Erkenntnis des VfGH.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Verlustvortrag weiterhin nur den betrieblichen Einkünften vorenthalten bleibt, durch die Verteilungsmöglichkeit auf zehn Jahre allerdings ein adäquater Ersatz geschaffen worden ist.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Hammerschmied Hohenegger & Partner Wirtschaftsprüfungs GmbH ID:1630
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 DADAT
1,40 %
DADAT
2 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
3 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
4 Kommunalkredit
0,70 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Markus Richert

von Markus Richert

Der größte Finanzdienstleister der Welt

Die globale Datenkrake Facebook will in den weltweiten Zahlungsverkehr einsteigen und plant im kommenden Jahr seine hauseigene Kryptowährung Libra einzuführen.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz