Donnerstag, 21.10.2021 11:26 Uhr
RSS | Inhalt |
Online-Sparen
 
04.01.2014

Online-Sparen Zinstermine bei Tagesgeld

Von Stefan Lackner
Meist erfolgt die Zinsgutschrift zum Jahresende, doch auch andere Varianten sind möglich.
Online-Sparen Zinstermine bei Tagesgeld
Monatlich, eineml pro Quartal oder jährlich - beim Tagesgeld gibt es verschidene Zins-Varianten
Was ist der Unterschied zwischen monatlichen, vierteljährlichen und jährlichen Zinsterminen? Zu Beginn muss festgehalten werden: Alle im Biallo-Tagesgeldverglich im Top-Segment gelisteten Anbieter zahlen die Zinsen per Jahresende. Etwa erhält man beim Spitzenreiter Amsterdam Trade Bank (ATB) derzeit 1,40 Prozent pro Jahr, die das Institut jeweils am 31. Dezember anrechnet. Bei der Denizbank 1,15, bei Hypodirekt.at 1,10, bei der DKB 1,05 und bei der ING-Diba 1,00 Prozent Zinsen, die ebenfalls Ende Dezember auf den Konten gutgeschrieben werden.
Trend zu Monatszinsen

Einiges spricht dafür, dass in Österreich unterjährige Zinsgutschriften künftig ein echter Trend werden könnte. Wagt man einen Blick nach Deutschland, ist deutlich zu sehen, wohin die Reise geht. In Österreichs größtem Nachbarland gibt es immer mehr Bankinstitute, die mit monatlichen oder vierteljährlichen Zinsgutschriften an Attraktivität gewinnen wollen. Ein interessantes Beispiel ist die Renault Bank direkt mit einem Jahreszins von rund 1,4 Prozent pro Jahr, der auf Monatsbasis gutgeschrieben wird. Dadurch ergibt sich ein doch merklicher Zinseszinseffekt. Online-Sparer haben dadurch ein zusätzliches Motiv, sich gerade für diese Bank zu entscheiden.
Lesen Sie auch
Jahreszinsen in Monatszinsen umwandeln

Doch wie werden Jahreszinsen in Monats- oder Vierteljahreszinsen umgerechnet? Sehen wir uns am besten ein konkretes Beispiel an: Bekommt ein Kunde – derzeit leider nicht in Griffweite liegende – 4,00 Prozent Zinsen pro Jahr, ist für eine monatliche Zinsberechnung dieser Zinssatz wegen der zwölf Monate durch zwölf zu dividieren. Also 0,04 durch zwölf ergibt gerundet 0,003 periodisch. Anschließend wird 1,003 periodisch (1 für das eingesetzte Kapital plus 0,003 periodisch für die Monatszinsen) hoch zwölf (für die zwölf Monate) genommen. Das Ergebnis lautet gerundet 1,04074. Die Sparer bekommen hier 4,074 Prozent Zinsen pro Jahr - statt 4,00 Prozent bei einer jährlichen Berechnung. Probieren Sie es aus und rechnen Sie das Beispiel nach!

Fazit: Derzeit berücksichtigen so gut wie alle österreichischen Banken die Zinsen zu Jahresende. Künftig könnten jedoch durch das Vorbild von in Deutschland tätigen Geldinstituten monatliche und vierteljährliche Zinsgutschriften an Bedeutung gewinnen.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
 
1.
0,050%
2,50
2.
0,010%
0,50
0,010%
0,50
maxGesTab=999
Datenstand: 13.10.2021
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:3585
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,050 %
zur Bank
2 zur Bank
0,010 %
zur Bank
3 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,350 %
zur Bank
2 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,58 %
zur Bank
3 Hello bank
6,75 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz