Mittwoch, 19.06.2024 09:15 Uhr
RSS | Inhalt |
Massiver Rückgang der Bankeinlagen
 
28.10.2010

Massiver Rückgang der Bankeinlagen Sparquote fällt auf 9,6 Prozent

Von Erwin J. Frasl
Private Haushalte investierten im ersten Halbjahr 2010 weniger in Finanzanlagen und wählten überdies verstärkt Alternativen zu Bankprodukten. Dazu zählten insbesondere Bargeld, Anleihen und Lebensversicherungen.
Sparen-Anlegen-Sparer-Anleger-Bankprodukte-Banken-Kreditinstitute-Zinsen-Verzinsung-Zinssatz-Private Haushalte-Finanzanlagen-Bargeld-Anleihen-Lebensversicherungen-Zinsniveau-Aktienkurse-Aktien-Finanzvermögensbildung-Johannes Turner-Vermögensaufb
Direktor Mag. Andreas Ittner von der Oesterreichischen Nationalbank ortet Umschichtungen der Anleger weg von Bankkprodukten
Unter dem Eindruck eines nach wie vor geringen Zinsniveaus und sich erholender Aktienkurse waren im ersten Halbjahr 2010 folgende Tendenzen erkennbar: Zum Einen haben private Haushalte ihre Ersparnisbildung gedämpft, um den Konsum stabil zu halten: Die Sparquote fiel von 11,1Prozent im Jahr 2009 auf 9,6 Prozent im ersten Halbjahr 2010. Zum Anderen fiel – Hand in Hand mit dem geringeren Sparen – die Finanzvermögensbildung schwächer und je Quartal sehr selektiv aus, so Direktor Andreas Ittner von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). Private Haushalte veranlagten im ersten Halbjahr 2010 5,7 Milliarden Euro (das sind 114 Euro im Durchschnitt pro Monat für jeden Österreicher). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 9,6 Milliarden Euro gewesen.
Wie der Direktor der Hauptabteilung Statistik Johannes Turner aufzeigt, waren die konstanten Faktoren im Vermögensaufbau die Ausweitung der Bargeldhaltung (+ 610 Millionen Euro ) sowie eine langfristig orientierte Erhöhung der Lebensversicherungs- und Pensionskassenansprüche (2,1 Milliarden Euro).
Seite 1/3
 
Massiver Rückgang der Bankeinlagen
Seite 1: Sparquote fällt auf 9,6 Prozent
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: OeNB ID:1186
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,600 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,300 %
zur Bank
4 zur Bank
3,000 %
zur Bank
5 zur Bank
0,550 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,400 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,150 %
zur Bank
4 zur Bank
3,100 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
|link.alt|
© 2024 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz