Mittwoch, 05.10.2022 21:14 Uhr
RSS | Inhalt |
Katastrophenschäden
 
17.07.2012

Katastrophenschäden So hilft der Fiskus Unwetteropfern

Von Erwin J. Frasl
Unwetter haben in den vergangenen Tagen wieder schwere Schäden in Österreich verursacht. Katastrophenschäden, die durch Unwetter entstanden sind, können allerdings als außergewöhnliche Belastungen bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden. Hier das Wichtigste für Sie.
Unwetter-Katastrophenschäden-Schäden-außergewöhnliche Belastungen-Arbeitnehmerveranlagung-Sanierung-Überschwemmungen-Vermögenswerte-Finanzbehörde-Arbeiterkammer Kärnten-AK-Kärnten-Selbstbehalt-Katastrophenfond
Die Fernsehbilder der vergangenen Tage haben gezeigt, wie verheerend Unwetter in weiten Teilen Österreichs die Bevölkerung getroffen haben. Das bürdet den Betroffenen schwere finanzielle Lasten auf. Denn die Sanierung der durch Muren und Überschwemmungen beschädigten Vermögenswerte verursacht hohe Kosten. Ein wenig Hilfe gibt es allerdings von der Finanzbehörde: Denn diese Ausgaben können die betroffenen Bürgern in voller Höhe von der Steuer absetzen, macht die Arbeiterkammer Kärnten aufmerksam.
Lesen Sie auch

Steuertipp
KEST-Neu – und ihre Handhabe

Sieben Fragen an: Manfred Lappe
Wo bei Krediten die Gefahren lauern

Vorsorge
Was den Österreichern Angst macht

Außergewöhnliche Belastungen als Entlastung für Unwetteropfer

Folgende Kosten können in voller Höhe, also ohne Selbstbehalt, als außergewöhnliche Belastung bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden, sofern sie nicht vom Katastrophenfonds oder einer Versicherung getragen werden:

  • Reparatur und Sanierung von beschädigten Vermögenswerten. Darunter fällt zum Beispiel die Erneuerung des Verputzes oder das Ausmalen von Räumen bis hin zur Reparatur von Zäunen oder Pkws.
     
  • Auch die Kosten für Ersatzbeschaffungen – sei es der Neubau von Gebäudeteilen, die Neuanschaffung von Einrichtungsgegenständen, Kleidung oder Geschirr – können von der Steuer abgeschrieben werden, so die AK Kärnten.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:2762
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
1,000 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
0,700 %
zur Bank
3 zur Bank
0,300 %
zur Bank
4 zur Bank
0,300 %
zur Bank
5 zur Bank
0,050 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Renault Bank direkt
1,200 %
zur Bank
2 zur Bank
1,000 %
zur Bank
3 zur Bank
0,900 %
zur Bank
4 zur Bank
0,700 %
zur Bank
5 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2022 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz