Montag, 21.05.2018 22:15 Uhr
RSS | Inhalt |
Informationen als Schutzschild
 
05.03.2018

Informationen als Schutzschild Gier als Finanzfalle

Von ERWIN J. FRASL
Die Gier ist ein Luder. Das erfahren Anleger immer wieder am eignen Leib. Ich hoffe, Sie selbst haben noch kein Geld verloren, weil Sie verführerischen Versprechen geglaubt haben.
Informationen-Schutzschild-Gier-Finanzfalle-Luder-Anleger-Geld-Finanzhaie-Traumrenditen-Optioment-Zinssätze-Tagesgeld-Festgeld-Banken-Sparer-Sparzinsen-Geldanlage-Zinsen-Schule-Die Presse-Börsen-Kurier-Risiko-Mein Tipp-Tageszeitung-Finanzportal-
Mag. Erwin J. Frasl, Herausgeber
Erstaunlicher Weise gelingt es Finanzhaien immer wieder, Anleger mit der Aussicht auf Traumrenditen zu überreden, ihnen Geld anzuvertrauen. Jüngstes Beispiel für verführerische Renditen: Optioment. Dieser Anbieter umwarb Anleger für Bitcoin-Geldanlagen mit Renditen von bis zu vier Prozent pro Woche. Das muss man sich einmal vorstellen: Die attraktivsten Zinssätze für Tagesgeld bzw. Festgeld liegen aktuell knapp über einem Prozent. Bei vielen Banken erhalten Sparer sogar nur Sparzinsen, die deutlich unter der Ein-Prozent-Marke liegen.

Aussicht auf wundersame Geldvermehrung

Da gleicht ein Versprechen, für eine Geldanlage vier Prozent Zinsen zu bieten, einem Wunder. Und dennoch haben mehr als hundert Anleger an dieses Wunder geglaubt und Millionen Euro investiert.

Das zeigt, wie wenig die Schule Österreicherinnen und Österreich in Sachen Geld auf das Leben nach der Schule vorbereitet. Hilfe gibt es durch Medien wie "Die Presse", "Börsen-Kurier" oder biallo.at, die immer wieder darauf aufmerksam machen, dass je höher die Zinsen einer Geldanlage sind, desto höher auch das damit verbundene Risiko.

Mein Tipp für Sie: Eine solide Geldanlage braucht als Grundlage auch eine solide Tageszeitung bzw. ein solides Finanzportal. Denn seriöse Medien wie "Die Presse", "Börsen-Kurier" oder biallo.at informieren über realistische Verzinsungen von Geldanlagen, halten Anleger auf dem Laufenden, wie es um die Anbieter ihrer Geldanlage bestellt ist und zeigen auch auf, welche Renditeversprechen unrealistisch und damit gefährlich sind. All das ist dringend notwendig, um als Anleger nicht böse Überraschungen zu erleiden und am Ende die investierten Ersparnisse total zu verlieren.

Null-Prozent-Zinssatz begünstigt Finanzhaie

In einer Zeit, in der der Zinssatz für Spargelder nur knapp über der Null-Prozent-Grenze liegt, ist die Gefahr natürlich besonders groß, dass Sparer auf Verführer hereinfallen, die hohe Zinserträge versprechen.

Mein Tipp für Sie: Denken Sie aber immer daran, dass Sie bei Geldanlagen zwischen den Zielen Sicherheit, Liquidität und Rendite wählen müssen. Alles gleichzeitig können Sie nicht bekommen.

Dort, wo extrem hohe Zinsen locken, lauert mit Sicherheit auch hohes Risiko. Wenn Ihnen eine Geldanlage ungewöhnlich hohe Zinsen verspricht, dann sollten Sie sich unbedingt besonders sorgfältig über den Anbieter informieren. In den Banken, verschiedenen Medien, dem Verein für Konsumenteninformation (VKI), der Arbeiterkammer (AK) bzw. dem Sozialministerium ist reichlich Expertenwissen und Erfahrung vorhanden, um sich vor gefährlichen Finanzangeboten zu schützen. Nützen Sie das in jedem Fall, um Finanzfallen zu vermeiden. 

Viel Erfolg dabei für Sie, Ihre Familie und Ihre Finanzen.

Bitte folgen Sie mir auf Twitter: @fraslerwin
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:5071
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,20 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,00 %
DADAT
3 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
4 Kommunalkredit
0,51 %
Kommunalkredit
5 Addiko Bank
0,50 %
Addiko Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Atlantico
1,00 %
Atlantico
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Santander Cons.
0,80 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL und Redaktion

von ERWIN J. FRASL und Redaktion

Wirklich Wichtiges im Leben

Wie möchte ich im Alter leben?

Es ist wichtig, regelmäßig zur Ruhe zu kommen und sich auf das wirklich Wichtige im Leben zu konzentrieren, z. B. auf Ihr Leben in der Zukunft - im Alter.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
Anadi Bank
4 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz