Dienstag, 18.06.2019 05:43 Uhr
RSS | Inhalt |
Erdgas
 
14.03.2011

Erdgas Die nächsten Preisschübe

Von Erwin J. Frasl
Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Nicht nur die EVN langt beim Gaspreis zu. Auch BEGAS, Wien Energie und Stadtwerke Steyr bitten ihre Gaskunden zur Kasse.
Energie-Erdgas-Gas-Gaspreis-Gaskunden-EVN-Wien-Energie-BEGAS-Burgenland-Niederösterreich-Wien-Energieversorger-Energieverbraucher-Regulierungsbehörde-E-Control-Energiepreis-Gesamtpreis-Gemeinde Wien-Haushaltskunden-Netzpreis-Steuern-Abgaben-Stad
Nicht nur der niederösterreichische Energieversorger EVN erhöht per 1. April dieses Jahres den Gasenergiepreis um 14,9 Prozent , was eine Erhöhung des Gesamtpreises um 8,7 Prozent bewirkt, wie die staatliche Regulierungsbehörde E-Control feststellt. Auch der burgenländische Energieversorger BEGAS erhöht mit 1. April den Energiepreis für Gas um 16,9 Prozent wodurch sich der Gesamtpreis um 9,6 Prozent erhöht.
Lesen Sie auch

Wechsel des Energielieferanten
13 Milliarden Euro liegen auf der Straße

Heizöl, Strom, Gas, Sparzinsen und Kredite
Wie Sie Ihr Haushaltsbudget schonen können

Biallo Daily
Finanz-News täglich neu

Im rot-grün regierten Wien steigt Gaspreis sogar um 9,9 Prozent

Am härtesten trifft es per 1. April aber die Energieverbraucher im rot-grün regierten Wien: Die im Eigentum der Gemeinde Wien stehende Wien Energie erhöht den Energiepeis beim Gas gleich um 17,5 Prozent womit sich der Gesamtpreis hier um 9,9 Prozent erhöht. Und auch die Stadtwerke Steyr schlagen per 1. April beim Gaspreis zu: Der Energiepreis wird dann um 6,8 Prozent erhöht, das wirkt sich auf den Gesamtpreis mit einer Preiserhöhung von 3,6 Prozent aus.

Preiseänderungen beziehen sich auf das Beispiel eines Haushaltskunden mit einem Jahresgasverbrauch von 15.000 kWh, bezogen auf den reinen Energiepreis ohne Netzpreis und ohne Steuern & Abgaben sowie auf den Gesamtpreis aus Energiepreis, Netzpreis, sowie Steuern und Abgaben.

Biallo-Tipp 1: Vergleichen Sie die Strom-und Gaspreise und finden Sie mit Hilfe von Biallo.at hier den günstigsten Strom- und Gaslieferanten in Ihrer Region.

Biallo-Tipp 2: Damit Sie auch jederzeit den besten Preis für Heizöl ausfindig machen können, bietet Ihnen Biallo.at ab sofort mit dem Heizöl-Preisvergleich die Möglichkeit den für Sie günstigsten Heizölpreis ausfindig zu machen und die benötigte Heizölmenge gleich online zu bestellen.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1538
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,35 %
DADAT
3 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Kevin Schwarzinger

von Kevin Schwarzinger

Alexander Eberan: Gold charttechnisch vor Durchbruch?

In unsicheren Zeiten sehnen sich Anleger nach Beständigkeit. Dafür stehen Staatsanleihen aber auch Gold. Wie ist es um das Edelmetall bestellt?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz