Freitag, 09.12.2022 09:29 Uhr
RSS | Inhalt |
Altersvorsorge
 
20.07.2009

Altersvorsorge Wenig Hoffnung für Pensionskassen-Pensionisten

Von Ewin J. Frasl
Der Schutzverband der Pensionskassenberechtigten Pekabe kämpft für Pensionskassen-Pensionisten um Änderungen im System der privaten Pensionskassen, um den Leistungsschwund zu stoppen. Mögliche Änderungen zeichnen sich allerdings vorerst nur für ganz junge aktive Arbeitnehmer ab, die Leistungen erst in Jahrzehnten zu erwarten haben.
Pensionskassen Pekabe Schutzverband Pensionskassenberechtigten Günter Braun Pensionisten Verfassungsgerichtshof Einbruch Veranlagungsergebnisse Pensionskürzungen Finanzportal Biallo.at
Nur junge aktive Arbeitnehmer dürften künftig von den Änderungen bei den privaten Pensionskassen profitieren.
Günter Braun vom Schutzverband der Pensionskassenberechtigten Pekabe hofft, dass sich der Ministerrat noch Ende Juli mit den gesetzlichen Änderungen bei den Pensionskassen beschäftigen wird. Immerhin erleiden Pensionisten, die bereits Leistungen der privaten Pensionskassen beziehen, seit Jahren massive Verluste aufgrund schlechter Veranlagungsergebnisse. Aus diesem Grund haben jüngst 2.600 Pensionisten der privaten Pensionskassen beim Verfassungsgerichtshof Hilfe gegen Kürzung ihrer privaten Pensionen gesucht.
Einbruch der Veranlagungsergebnisse
Der dramatische Einbruch der Veranlagungsergebnisse der privaten Pensionskassen im vergangenen Jahr führte bei den beitragsorientierten Leistungsberechtigten allein im bisherigen Jahr 2009 zu Pensionskürzungen von bis zu 25 Prozent, so Dr. Alfred J. Noll von der Wiener Rechtsanwaltskanzlei Freimüller/Noll/Obereder/Pilz & Partner Rechtsanwälte GmbH, der die Pensionskassen-Pensionisten bei ihrem Gang zum Verfassungsgerichtshof vertritt.
Lesen Sie auch

Grüne fordern Schutz für Privat-Pensionen
Öffentliche Pensionskasse als Alternative

Angst vor neuen Kürzungen
Schwindsucht bei Privat-Pensionen

Interview mit Präsident Karl Blecha
„Alte Pensionskasse ist tot!“

Insgesamt ergibt das in den letzten neun Jahren seit 2000 aggregierte Einbussen von bis zu 45 Prozent der ursprünglich in Aussicht gestellten privaten Pension, wie der Schutzverband der Pensionskassenberechtigten Pekabe immer wieder massiv kritisiert. So positiv es wäre, im System der Pensionskassen eine Besserstellung für Junge zu erreichen, darf es aus der Sicht des Schutzverbandes der Pensionskassenberechtigten aber doch nicht so sein, dass jene, die schon in Pension sind oder in den nächsten zehn Jahren in Pension gehen, die Zeche für die Veranlagungsergebnisse der Pensionskassen bezahlen müssen und Einbussen bei ihren Leistungen aus der privaten Pensionskasse hinnehmen müssen.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:196
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
2,000 %
zur Bank
2 Renault Bank direkt
2,000 %
zur Bank
3 zur Bank
1,350 %
zur Bank
4 zur Bank
0,550 %
zur Bank
5 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
2,300 %
zur Bank
2 zur Bank
2,000 %
zur Bank
3 zur Bank
2,000 %
zur Bank
4 Renault Bank direkt
1,800 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2022 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz