Dienstag, 12.11.2019 20:22 Uhr
RSS | Inhalt |
Hypodirekt.at
 
14.11.2015

Test Hypodirekt.at Tagesgeld

Von Wolfgang Thomas Walter von Thomas Brummer
„Online-Sparen“ nennt die Hypodirekt.at ihr aktuelles Tagesgeldkonto. Was es Kunden bietet und wo die Stärken und Schwächen liegen, klärt unser Produktcheck.
Das Tagesgeld der Hypodirekt.at Finanzportal Biallo.at
Merkmale: Hypodirekt.at ist der Online-Ableger der Hypo Landesbank Vorarlberg. Aber nicht nur Vorarlberger können Kunden der Bank werden, sondern grundsätzlich jeder Volljährige, der in Österreich wohnt. Unter dem Namen Online-Sparen bietet Hypodirekt.at ein Tagesgeldkonto an. Die Verzinsung ist variabel: Die Vergütung speist sich aus der Verzinsung und einem freiwilligen Bonus. Die Höhe dieses Bonus wird zwei Monate vor Ablauf der Zinsbindung bekannt gegeben. Im ungünstigsten Fall beträgt der Bonus null. Die Verzinsung beginnt mit dem Tag der Gutschrift des Anlagebetrags und orientiert sich laut Bankangaben am 3-Monats-Euribor. Die Zinsanpassung erfolgt alle drei Monate – zum 1. Jänner, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober. Auf keinen Fall kann der tatsächliche Zinssatz unter ein Achtel Prozent pro Jahr, also 0,125 Prozent, fallen. Die Zinsgutschrift erfolgt standardmäßig, anteilig zum 31.12. oder bei Schließung des Kontos. Über die tatsächliche Vergütung – Zinssatz plus freiwilliger Bonus – informiert die Hypo Landesbank Vorarlberg Kunden fünf Bankarbeitstage vor dem laufenden Quartalsultimo. Alle Einlagen und Guthaben auf Konten der Hypodirekt.at sind pro Einleger und Konto mit 100.000 Euro über die österreichische Einlagensicherung abgesichert.

Stärken: 
Zum 1. Oktober 2015 hat das Bankhaus den Tagesgeldzins verdoppelt. Bekamen Kunden zuvor 0,5 Prozent Zinsen, lukrieren sie seither 1,0 Prozent. Damit landen die Vorarlberger unter den fünf attraktivsten Banken im Biallo-Tagesgeld-Vergleich. Die aktuelle Verzinsung liegt damit dreimal so hoch wie der landesweite Durchschnittszins gemäß dem Biallo-Sparindex. Die Zugehörigkeit zur Hypo Landesbank Vorarlberg verleiht der Veranlagung über die staatliche Einlagensicherung hinaus zusätzlich Sicherheit. Kontoeröffnung, Kontoführung, alle Buchungen sowie elektronische Kontoauszüge sind kostenlos. Zudem informiert ein jährlicher Kontoabschluss per 31.12. über den jeweils aktuellen Kontostand samt Zinszahlung.

Schwächen: Nur Neukunden erhalten die attraktiven Konditionen. Die Verzinsung des Tagesgeldkontos basiert überwiegend auf einem freiwillig gezahlten Bonus – also einer Kannleistung, deren Höhe es für Sparer stets zu prüfen und vergleichen gilt. Einlagen auf allen Hypodirekt Internet-Tagesgeldkonten dürfen zudem in Summe nicht mehr als 350.000 Euro betragen. Wer das ansatzweise ausschöpft, ist nicht vollständig abgesichert gegen den unwahrscheinlichen Fall einer Bankenpleite.

Mitbewerber: Lediglich zwei österreichische Banken übertreffen die Offerte der Hypodirekt: Santander Consumer Bank und Hellobank bieten sechs Monate lang einen etwas höheren Zinssatz. Dafür hält Hypodirekt den Zins vom 01.10.2015 bis 30.06.2016 auf diesem Niveau - insgesamt ein Zeitraum von neun Monaten.

Fazit: Das Tagesgeld-Konto der Online-Tochter der Hypo Landesbank Vorarlberg, Hypodirekt.at, ist attraktiv verzinst und eine sichere Wahl. Handling und Übersichtlichkeit des Online-Tagesgeldangebots sind sehr gut. Es bleibt abzuwarten, was aus dem Tagesgeld-Konto nach der Zinsaktion wird.
Bewertung
Hypodirekt.at - Tagesgeld
Zinsen Zinshöhe (50%)   5 5.0
(50 Prozent) Zinsstabilität Rückschau(25%)   5
  Zinsstabilität Ausblick (25%)   5
Sicherheit Sicherheit (100 %)   4 4.0
(25 Prozent)
Nebenbedingungen Rahmenbedingungen (50%)   3 3.6
(15 Prozent) Mindest-/Höchstanlage (35%)   5
  Aktionszeitraum (15%)   2
Service Kommunikationswege (30 %)   3 3.0
(10 Prozent) Kontoeröffnung (70 %)   3
Gesamtbewertung
(Bestnote: 5 Sterne)
Produktcheck biallo.de 4.3 SterneProduktcheck biallo.de 4.3 SterneProduktcheck biallo.de 4.3 SterneProduktcheck biallo.de 4.3 SterneProduktcheck biallo.de 4.3 Sterne 4.3
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:3313
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,20 %
DADAT
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
3 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
4 Kommunalkredit
0,70 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Anzeige
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,63 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,74 %
zur Bank
3 Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
8,50 %
zur Bank
4 N26
8,90 %
zur Bank
5 Erste Bank
9,50 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz