Samstag, 19.09.2020 07:23 Uhr
RSS | Inhalt |
Immobilienfinanzierung
 
22.12.2019

Immobilienfinanzierung Österreichs Häuslbauer profitieren von Geldpolitik und Wettbewerb

Von Thomas Brummer
Hypothekarkredite sind zum Jahresende für weniger als ein Prozent erhältlich. Wichtig: Vergleichen Sie dennoch mit Hilfe von Biallo die Zinsen.
Immobilienfinanzierung Österreichs Häuslbauer profitieren von Geldpolitik und Wettbewerb
Weit vor der Schlüsselübergabe steht der Zinsvergleich.
Die Konditionen für Hypothekarkredite sind durch die Niedrigzinspolitik der EZB sowie dem zunehmenden Wettbewerb für Österreichs Häuslbauer auf einem historisch niedrigen Zinsniveau. Wie eine Auswertung von Interhyp Wien zeigt, liegen die Kreditzinsen mit variabler Verzinsung bei sehr guten Bonitäten zum Teil unter 0,5 Prozent pro Jahr. Zehn-, fünfzehn- oder zwanzigjährige Fixzinsen sind unter Berücksichtigung von anderen Faktoren wie Kredithöhe oder Bonität des Kunden nicht viel teurer und liegen oftmals zwischen 1,0 und 1,5 Prozent. In jedem Fall raten die Experten von Interhyp zu einem umfassenden Zinsvergleich.
Ob in Wien, Graz oder Linz: Wer in diesen Wochen eine Wohnung kaufen oder ein Haus bauen möchte, findet in Österreich ein historisch niedriges Zinsniveau vor. „Nachdem zu Jahresbeginn mit Blick auf die Konjunktur und stabilen Inflationszahlen eine Zinswende wahrscheinlich schien, sind die Konditionen für Hypothekarkredite in den vergangenen Monaten auf Talfahrt gegangen. Wer einen Kredit benötigt, erhält diesen zu sehr günstigen Zinsen. Variable Zinsen liegen oft deutlich unter einem Prozent. Auch Fixzinsen von rund einem Prozent sind möglich“, erklärt Kevin Schultz, Niederlassungsleiter beim Finanzierungsvermittler Interhyp in Wien.

Gründe seien die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und der zunehmende Wettbewerb. Der Experte rät zum Konditionsvergleich und zu guter Beratung, um die für den jeweiligen Häuslbauer richtige Zinsfixierung zu finden. Ob ein variabler Kredit oder ein Fixzinskredit im aktuellen Marktumfeld in Frage kommt, hängt von Faktoren wie dem Fremdkapitalanteil, der gewünschten Flexibilität und dem individuellen Sicherheitsbedürfnis ab. Immobilieneigentümer mit laufenden Wohnkrediten sollten angesichts des günstigen Zinsumfelds prüfen, wie viel sie beim Umschulden sparen könnten.

Angebote vergleichen bringt Zinsersparnis

Neben der variablen Verzinsung zeichnen sich auch mittel- und langfristige Fixzinskredite durch ein niedriges Zinsniveau aus. So liegen beispielsweise Hypothekarkredite mit 15 Jahren Fixzinsen oft zwischen rund 1,0 und 1,5 Prozent, wobei der genaue Zinssatz auch von anderen Faktoren abhängt, etwa der Kredithöhe oder der Bonität des Kunden. Kevin Schultz von Interhyp rät Kreditnehmern zum umfassenden Vergleich. „Gerade wenn die Zinsen in Bewegung sind, lohnt sich der Gegencheck am Markt. Selbst wenige Zehntelprozentpunkte Unterschied zwischen den Angeboten können erhebliche Mehrkosten nach sich ziehen beziehungsweise Einsparpotenzial eröffnen.“ Wird die Zinsersparnis in die Rückzahlung investiert, verkürzt sich die Kreditlaufzeit und der Kreditnehmer spart zusätzlich. Ein Wohnkreditberater, der den Überblick über die Angebote vieler Banken hat, kann dem Kunden dabei viel Arbeit und Zeit abnehmen.

Variabel oder Fixzins: Sicherheit für wenig Geld

Die Beratung hilft auch, die richtige Wahl für Sicherheit und Flexibilität zu treffen. Der Wiener Kreditexperte von Interhyp sagt: „Traditionell sind in Österreich variable Kredite verbreitet, bei denen der Zinssatz regelmäßig dem Zinsumfeld angepasst wird. In Zeiten sinkender Zinsen war das für Kreditnehmer in den vergangenen Jahren und Monaten meist günstig, da sich die Kredite mit den Zinsen verbilligt haben.“ Im aktuellen Zinsumfeld sollten Kreditnehmer jedoch überlegen und nachrechnen, ob sie die aktuell günstigen Konditionen zum Beispiel mittel- bis langfristig fixieren. Das kann unter Umständen einen Einfluss auf die Flexibilität bei der vorzeitigen Rückführung nehmen, andererseits hat der Kunde aber für diese Zeit eine planbare Kreditrate. Kevin Schultz: „Lange Zinsbindungen eröffnen mehr Kalkulationssicherheit. Wer einen Kredit beantragt, sollte diese Varianten besonders im jetzigen Zinsumfeld auf jeden Fall einmal durchspielen.“ Gerade bei einem hohen Fremdkapitaleinsatz sind Fixzinskredite eine Überlegung wert.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: George Rudy / Shutterstock.com ID:5181
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi
2,87 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 ING
3,90 %
ING
4 DADAT
4,00 %
5 Bank Austria
4,10 %
Bank Austria
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Autokredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi Bank
2,87 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 ING
3,90 %
ING
4 Bank Austria
4,10 %
Bank Austria
5 BAWAG P.S.K.
6,58 %
BAWAG P.S.K.
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Autokredit
Anzeige
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,50 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,74 %
zur Bank
3 Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
8,50 %
zur Bank
4 N26
8,90 %
zur Bank
5 Erste Bank
9,50 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
.
© 2020 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz