Montag, 26.10.2020 02:37 Uhr
RSS | Inhalt |
Privathaushalte
 
15.10.2020

Privathaushalte Österreich spart mehr, Notgroschen verringert sich

Von Thomas Brummer
Es wird enger: Zwar stieg die Sparquote deutlich, aber dort wo das Geld schon bisher fehlte, wird es noch prekärer. Notgroschen gehören auf ein gut verzinstes Tagesgeldkonto.
Privathaushalte Österreich spart mehr, Notgroschen verringert sich
Manch Haushalt tastet bereits den Notgroschen an.
Wie die Österreichische Nationalbank in ihrer jüngsten gesamtwirtschaftlichen Prognose bereits veröffentlichte, führen Lockdown-Maßnahmen zu einem deutlichen Anstieg der Sparquote von zuletzt 8,3 Prozent auf voraussichtlich 13,4 Prozent im Jahr 2020. Um Ersparnisse und Ausgaben ging es auch bei der neuesten IIS ING International Survey im Auftrag der ING in Österreich. In Österreich, ebenso wie in weiteren zwölf Ländern Europas und in den USA wurde repräsentativ zu den Veränderungen im Zuge der Coronakrise befragt.

Fast überall wurde mehr gespart

Mit Ausnahme von Belgien und der Türkei wurde in allen befragten Ländern mehr gespart.
„Ja, Corona hat mein Sparverhalten verändert und ich spare nun mehr“ sagten 23 Prozent der Österreicher und im Durchschnitt 30 Prozent der Europäer. 18 Prozent der Österreicher haben weniger gespart und bei 59 Prozent gab es keine Veränderungen. Insgesamt gaben 61 Prozent der Befragten in Österreich an, über Ersparnisse zu verfügen. Bei der letzten Befragung im Dezember 2019 waren es 68 Prozent. „Bei denen, die genügend Ersparnisse haben, sind die Auswirkungen der Coronakrise bisher moderat“, sagt Barbaros Uygun, Chef der ING in Österreich.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
 
1.
1,05%
52,55
2.
0,60%
30,02
3.
0,30%
15,00
maxGesTab=999
Datenstand: 06.10.2020
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Notgroschen dezimiert – jetzt werden Kredite gebraucht

Anders stellt es in der jener Gruppe dar, die weniger Ersparnisse hat bzw. gerade mal über den sogenannten Notgroschen von bis zu drei Monatsgehältern verfügt. Waren es im Dezember 2019 noch 40 Prozent, die angaben, über bis zu drei Gehälter Rücklagen zu verfügen, so waren es im Befragungszeitraum Mitte bis Ende Mai nur mehr 32 Prozent. „Die derzeit hohe Sparquote darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es viele sehr hart trifft. Wer wenig hatte, hat jetzt noch weniger“, so Uygun.

Dementsprechend wäre auch die Entwicklung bei jenen, die ohnehin mit Liquiditätsengpässen kämpfen und nun zum Teil schon höher verschuldet sind. Wie die letzte Umfrage der ING schon zeigte, gibt es deutlich mehr Österreicher, die nun einen Konsumkredit haben, das Konto überziehen oder Geld von Familie und Freunden leihen müssen. Uygun: „Als nicht kreditwürdig Eingestufte geraten zunehmend in Not. Ein Anstieg der Privatkonkurse ist für Herbst auf jeden Fall zu erwarten.“
Gesamten Vergleich anzeigenKredit Kredit: 10.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter
Monatliche Rate
eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
 
1.
290,93
3,07% var.
bonitätsabh.
2.
294,49
3,90%
3.
295,35
4,10%
bonitätsabh.
maxGesTab=999
Datenstand: 06.10.2020
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Yulia Grigoryeva / Shutterstock.com ID:5240
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
1,05 %
zur Bank
2 zur Bank
0,60 %
zur Bank
3 zur Bank
0,30 %
zur Bank
4 zur Bank
0,11 %
zur Bank
5 zur Bank
0,10 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,60 %
zur Bank
2 zur Bank
0,60 %
zur Bank
3 zur Bank
0,50 %
zur Bank
4 zur Bank
0,50 %
zur Bank
5 zur Bank
0,20 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,38 %
zur Bank
2 DKB (Deutsche Kreditbank)
6,65 %
zur Bank
3 N26
8,90 %
zur Bank
4 Erste Bank
9,50 %
zur Bank
5 Erste Bank
12,75 %
zur Bank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Gottfried Urban

von Gottfried Urban

Sammlerobjekte sind schön, aber nicht sicher!

Der sogenannte Anlagenotstand regt zur Kreativität an. Greifbare Dinge wie Weine, Oldtimer, Juwelen können in den Vordergrund rücken. Wie sieht es damit aus?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Umfrage
Anzeige
.
© 2020 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz