Mittwoch, 19.12.2018 00:06 Uhr
RSS | Inhalt |
Amsterdam Trade Bank (ATB)
 
12.10.2016

Test Amsterdam Trade Bank (ATB) Tagesgeld

Von Kevin Schwarzinger
Die Amsterdam Trade Bank bietet auch österreichischen Sparen Tagesgeld- und Festgeldkonten an. Was hat es mit dem Tagesgeldkonto der Niederländer auf sich?
Sparen-Anlegen-Sparer-Anleger-Zinsen-Zinssatz-Verzinsung-Tagesgeld-Täglich verfügbar-Täglich fällig-Festgeld-Amsterdam Trade Bank-ATB-Amsterdam-Finanzaufsicht-Niederländischen Zentralbank-Alfa-Bank-Gruppe-Alfa-Gruppe-Russland-Nied
Merkmale: Die Amsterdam Trade Bank (ATB) ist eine zugelassene niederländische Bank unter Finanzaufsicht der Niederländischen Zentralbank (DNB). Die ATB wurde 1994 gegründet und fungiert seit 2001 als einzige europäische Tochter der russischen Alfa-Bank-Gruppe. Als niederländische Bank sind Sparprodukte der ATB durch die Einlagensicherung in den Niederlanden geschützt – für Spareinlagen werden also pro Person und Konto bis zu 100.000 Euro zu 100 Prozent garantiert.

Stärken: Das Tagesgeld-Konto der Amsterdam Trade Bank hält sich konstant in der Spitzengruppe des Geldanlage-Vergleichs von biallo.at. Per Internet können Sparer aus ganz Österreich bei der Amsterdam Trade Bank ein Konto eröffnen. Außerdem ist die Kontoführung kostenlos. Mit Hilfe des Online-Kontos haben Sparer jederzeit einen Überblick über ihre Finanzen und können von überall und zu jeder Zeit über ihr Konto disponieren.

Schwächen: Um Geld bei der Amsterdam Trade Bank anlegen zu können, benötigt man ein Referenzkonto bei einer in Österreich niedergelassenen Bank. Die Möglichkeit, eine Filiale aufzusuchen, besteht nicht. Zudem können bei der Amsterdam Trade Bank keine Unternehmen online sparen, sondern nur natürliche Personen.

Mitbewerber: Aktuell sind bei der französischen Renault Bank direkt höhere Zinsen zu holen. Der Zins liegt derzeit bei 0,80 Prozent. Dicht gefolgt von der Austrian Anadi Bank mit 0,77 Prozent und der Deniz Bank mit 0,60 Prozent Zinsen auf das Tagesgeldkonto.

Fazit: Mit 0,45 Prozent Sparzinsen für Tagesgeld bietet die Amsterdam Trade Bank (ATB) einen vergleichsweise guten Zins, den aber einige Anbieter überbieten können.
Bewertung
ATB - Tagesgeld
Zinsen Zinshöhe (50%)   5 5.0
(50 Prozent) Zinsstabilität Rückschau(25%)   5
  Zinsstabilität Ausblick (25%)   5
Sicherheit Sicherheit (100 %)   3 3.0
(25 Prozent)
Nebenbedingungen Rahmenbedingungen (50%)   5 4.0
(15 Prozent) Mindest-/Höchstanlage (35%)   2
  Aktionszeitraum (15%)   5
Service Kommunikationswege (30 %)   2 3.4
(10 Prozent) Kontoeröffnung (70 %)   4
Gesamtbewertung
(Bestnote: 5 Sterne)
Produktcheck biallo.de 4.2 SterneProduktcheck biallo.de 4.2 SterneProduktcheck biallo.de 4.2 SterneProduktcheck biallo.de 4.2 SterneProduktcheck biallo.de 4.2 Sterne 4.2
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:1887
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 ING
2,50 %
ING
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,50 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,85 %
Addiko Bank
4 DenizBank
0,75 %
DenizBank
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Anzeige
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
ING
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz