Mittwoch, 19.12.2018 01:03 Uhr
RSS | Inhalt |
Kredite
 
30.05.2018

Kredite Nutzen Sie noch rasch die Niedrigzinsphase

Von Gerald Stefan
Seit März 2016 ist der Leitzins in Europa auf einem Rekordtief. Dementsprechend günstig bieten die heimischen Banken derzeit Kredite an – und ein wenig könnte diese Phase noch andauern.
Kredite Nutzen Sie noch rasch die Niedrigzinsphase
Mit einer Leitzinsanhebung durch die EZB rechnen Experten nicht vor 2019.
Haben Sie diese Jahr eine größere Anschaffung ins Auge gefasst? Vielleicht eine Eigentumswohung oder ein Haus? Dann ist dafür jetzt ein günstiger Zeitpunkt. Und zumindest eine Weile könnte dies noch so bleiben. Denn die Konjunkturaussichten in Europa haben sich zuletzt wieder ein wenig verschlechtert. Das Ende der Niedrigzinsphase, das viele spätestens mit Jahresanfang 2019 kommen sehen, könnte sich damit etwas verschieben

Dies ist zwar für Sparer wenig erfreulich, die voraussichtlich noch länger mit kaum nennenswerten Zinsen für ihr Erspartes rechnen müssen, für Kreditnehmer hingegen bedeutet dies gute Aussichten – egal ob Sie einen Ratenkredit benötigen oder einen Immobilienkredit. Letzterer ist aufgrund dem Gegenwert, den die Bank in Form der Immobilie hat, derzeit besonders günstig.

In Summe lagen die Zinsen für Wohnbaukredite laut Oesterreichischer Nationalbank (OeNB) 2017 bei durchschnittlich nur 1,87 Prozent. Stark gestiegen ist dabei der Anteil derer, die sich die derzeit historisch niedrigen Zinsen fixieren lassen möchten: Haben fünf Jahre zuvor erst zwei Prozent aller Kreditnehmer einen Fixzins-Kredit abgeschlossen, waren es laut OeNB im Vorjahr bereits 27 Prozent.

Fixzins-Kredite haben Vor- und Nachteile

Ob Sie mit einem Fixzins-Kredit tatsächlich besser fahren, hängt allerdings von einigen Faktoren am. Zuerst einmal ist ein Fixzins-Kredit teurer.

Das zeigt ein Beispiel: Raiffeisen etwa bietet für einen Wohnbaukredit über 140.000 Euro bei sehr guter Bonität derzeit einen variablen Zinssatz von 1,0 Prozent an, was einem effektiven Jahreszinssatz von 1,4 Prozent entspricht. Bei einer Laufzeit von 20 Jahren bedeutet dies aktuell eine monatliche Rate von 649 Euro.

Der Kreditrechner der Sparkassen berechnet bei einem Fixzins-Kredit 2,25 Prozent Zinsen bzw. einen Effektivzinssatz von 2,7 Prozent. Bei einem Kreditbetrag von ebenfalls 140.000 Euro liegt die monatliche Rate – wieder mit 20 Jahren Laufzeit gerechnet – bei 755 Euro.

Fixzins-Kredite haben also Vor- und Nachteile. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen und die gesamte Laufzeit denselben Zinssatz zahlen wollen, dann lohnt sich ein Fixzins-Kredit. Vor allem dann, wenn Sie von vornherein knapp kalkuliert haben und eine höhere monatliche Rate schwer zu finanzieren wäre, gehen Sie mit der Fixierung des Zinssatzes kein Risiko ein.

Wann ein variabler Kredit besser sein kann

Wie das Rechenbeispiel zeigt, kommen Sie – zumindest solange die Kreditzinsen so niedrig sind 
– mit variablen Zinsen günstiger davon. Natürlich weiß keiner, wie sich die Kredite langfristig entwickeln, aber selbst bei einer Zinserhöhung im kommenden Jahr ist nicht davon auszugehen, dass der Leitzins gleich sehr kräftig steigt. Einige Jahre lang sollten Sie bei einem variablen Zinssatz also von der Niedrigzinsphase profitieren.

Liegen die Zinsen später dann doch deutlich über dem heutigen Niveau, wirkt sich dies nur auf die Restkreditsumme aus und Sie konnten zumindest eine Zeit lang die Niedrigzinsphase zu Ihren Gunsten nutzen. Zudem haben variable Kredite den Vorteil, dass vorzeitige Tilgungen im Normalfall jederzeit möglich sind. Achten Sie bei Abschluss des Kreditvertrags aber darauf, dass in diesem Fall keine zusätzlichen Kosten anfallen.

Biallo-Tipp:
Sind Sie risikofreudig und wäre für Sie längerfristig auch eine höhere Kreditbelastung zu stemmen, dann nutzen Sie die Niedrigzinsphase noch aus. Mit einem variablen Kredit können Sie direkt davon profitieren. Wäre es für Sie aber problematisch, wenn die Zinsen auf fünf oder mehr Prozent steigen, dann greifen Sie lieber zum Fixzins-Kredit. Bei diesem gibt es keine bösen Überraschungen, sondern Sie können Ihre Kreditbelastung für die gesamte Laufzeit genau kalkulieren.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Andrey_Popov / Shutterstock.com ID:5084
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
2 Austrian Anadi
4,20 %
Austrian Anadi
3 BAWAG P.S.K.
3,77 %
BAWAG P.S.K.
4 Erste Bank
6,70 %
Erste Bank
5 ING
3,40 %
ING
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Autokredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
2 Austrian Anadi Bank
4,20 %
Austrian Anadi Bank
3 BAWAG P.S.K.
3,77 %
BAWAG P.S.K.
4 Erste Bank
6,70 %
Erste Bank
5 ING
3,40 %
ING
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Autokredit
Anzeige
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Wolfgang Ules

von Wolfgang Ules

Sieben Gründe für Gold

Kaum eine Anlageklasse lässt die Meinungen von Investoren so weit auseinandergehen wie Gold. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Gute Argumente haben beide Seiten zur Hand.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz