Freitag, 20.07.2018 14:49 Uhr
RSS | Inhalt |
Interview mit Dr. Werner Zenz
 
03.07.2018

Interview mit Dr. Werner Zenz Robo-Advisor Carl: "Kunden entscheiden, wie viel Online sie möchten"

Von Gerald Stefan
Das Bankhaus Carl Spängler hat mit "CARL" eine Online-Vermögensverwaltung auf den Markt gebracht, die per Robo-Advisor gesteuert wird. Ist das die Zukunft des Private Bankings? Dr. Werner Zenz, Vorstandssprecher von Österreichs ältester Privatbank, steht Rede und Antwort.
Interview mit Dr. Werner Zenz Robo-Advisor Carl: "Kunden entscheiden, wie viel Online sie möchten"
Dr. Werner G. Zenz, Vorstandssprecher Bankhaus Carl Spängler.
Das Bankhaus Carl Spängler hat im März dieses Jahres den Robo-Advisor "CARL" gestartet. Hinter dem Produkt steckt ein online verwaltetes ETF-Portfolio, bei dem der Kunde die Anlagepräferenzen steuern kann. Die Vermögensverwaltung kostet 1,2 Prozent des veranlagten Volumens, ab 300.000 Euro sinkt die Gebühr auf 0,95 Prozent. Im Interview schildert Dr. Werner Zenz die Motivation hinter dem Eintritt in einen Markt, der bis vor Kurzem eher eine Spielwiese von alternativen Finanzunternehmen oder Fintechs war und erklärt die Anlagestrategie hinter "CARL".

Herr Dr. Zenz, das Bankhaus Spängler ist mit seinem neuen Produkt "CARL" einer der Pioniere auf dem Markt der sogenannten Robo-Advisor. Was versprechen Sie sich von dem Produkt?

Dr. Werner Zenz:
Unser Bankhaus feiert in diesem Jahr sein 190-jähriges Bestehen. In dieser Zeit haben wir gelernt, dass Innovation und der Wille, sich laufend zu verändern, entscheidend für den langfristigen Erfolg sind. Deshalb gestalten wir die Veränderungen in der Finanzbranche aktiv mit. Unsere Online-Vermögensverwaltung "CARL" verknüpft die Vorteile der Digitalisierung mit unserer langjährigen Expertise in der Vermögensverwaltung.

Wo sehen Sie die Vorteile gegenüber den anderen Angeboten am Markt?


Zenz: Neben unserem klaren Investmentkonzept und unserer Erfahrung in der Vermögensverwaltung hat man als Kunde unserer Online-Vermögensverwaltung zwei wesentliche Vorteile gegenüber den Mitbewerbern. Erstens ein persönlicher Ansprechpartner. Zentraler Baustein unserer Beratungsphilosophie ist ein persönlicher Ansprechpartner – natürlich auch für jeden Kunden unserer Online-Vermögensverwaltung. Zweitens erhält er im Gegensatz zu den meisten anderen Robo-Advisor bei uns alles aus einer Hand. Anlegerprofiling, Konto- und Depotführung, Vermögensverwaltung, Berichterstattung sowie laufende Betreuung erfolgen durch das Bankhaus Spängler.
Zum Robo Advisor Bankhaus Spängler
Wie läuft die Veranlagung mit "CARL" konkret ab?

Zenz: Die Basis eines jeden Anlagevorschlags ist die persönliche Situation des Kunden. Im Rahmen des Anlegerprofiling auf carl-spaengler.at stellen wir neun ausgewählte Fragen. Aufgrund der Kundenangaben und dem daraus errechneten Anlegerprofil wird der persönliche Anlagevorschlag erstellt.

Wie wählt man als Kunde die gewünschte Anlagestrategie? Worin kann veranlagt werden, wie oft ist der Wechsel möglich?

Zenz: Nach dem vollständig digitalisierten Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages investieren und verwalten wir den Anlagebetrag des Kunden. Das Anlageuniversum besteht aus 23 Aktien-, Anleihen- und Cash-ETFs. Die Kundenportfolios werden monatlich – je nach Marktlage und Risikoprofil des Kunden – angepasst.

Wie gut haben sich die verschiedenen Strategien bis jetzt geschlagen, ist der Robo-Advisor ein erfolgreicher Vermögensverwalter?

Zenz: Bis jetzt sind wir mit der Performance der "CARL"-Portfolios sehr zufrieden. Wir sind von unserem Investmentkonzept überzeugt. In die Entwicklung des Algorithmus ist viel von unserer Erfahrung und unserer Expertise im Risikomanagement eingeflossen.
Der Einstieg ist bei Ihnen ab einer zu veranlagenden Summe von 30.000 Euro möglich. Andere Anbieter starten deutlich niedriger, teilweise geht es schon bei einem Euro los.

Zenz: Der Hauptgrund ist unser Investmentkonzept. Um auch bei einer geringen Gewichtung der Anleihen- oder Aktienkomponente ein optimiertes und global diversifiziertes Portfolio darstellen zu können, benötigen wir einen Mindestanlagebetrag von EUR 30.000.

Wie wird sich in Ihren Augen der Markt für Vermögensverwaltung weiterentwickeln? Wird es Kundensegmente geben, die vorrangig von menschlichen Bankern betreut werden, während andere ausschließlich digitale Betreuung erhalten, oder werden sich diese Zielgruppen überschneiden?

Zenz: Zukünftig werden alle drei Varianten am Markt vorhanden sein. Für uns als Privatbank stehen die persönliche Beratung und unsere spezialisierten Dienstleistungen weiterhin im Vordergrund. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Kombination aus persönlicher Beratung und den digitalen Kanälen. Kunden des Bankhaus Spängler können selbst entscheiden wie viel "Online" sie möchten.

Herr Dr. Zenz, wir bedanken uns für das Gespräch.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Carl Spängler / Archiv ID:5088
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,20 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,11 %
DADAT
3 Kommunalkredit
0,51 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
5 Addiko Bank
0,50 %
Addiko Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Santander Cons.
0,80 %
Santander Cons.
4 DenizBank
0,75 %
DenizBank
5 Vakifbank Intern.
0,75 %
Vakifbank Intern.
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Krampf um Einwanderung und Flüchtlinge

Europas Lust an der Selbstzerstörung

Mit Verbissenheit führen Europas Spitzenpolitiker eine Auseinandersetzung um Einwanderung und Flüchtlinge. Damit werden lebenswichtige Themen wie hohe Arbeitslosigkeit, ein bedrohlicher Mangel an Pflegekräften für ältere Menschen und der drastisch schwindende Einfluss Europas auf die internationale Politik aus dem Blickfeld der Bürger und Wähler verdrängt.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
Anadi Bank
4 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz