Montag, 17.06.2019 12:31 Uhr
RSS | Inhalt |
Online-Banking
 
05.02.2011

Online-Banking Direktbanken schaffen Plus von bis zu 15 Prozent

Von Erwin J. Frasl
Das zweistellige Wachstum der Direktbanken in Österreich ist 2010 ungebrochen geblieben. Und auch 2011 soll das Wachstumstempo beibehalten werden.
Direktbanken-Online-Banking-Internetbanken-ING-DiBa Direktbank Austria-ING-DiBa-easybank-bankdirekt.at-Porsche Bank-Live Bank-VakifBank-Austrian Internet Monitor-Consumer-Integral Markt- und Meinungsforschung-Kunden-Zinsen-Verzinsung-Zinssatz-Geldanlage-N
Vorstandsdirektor Mag. Stefan Sandberger verzeichnet kräftiges Wachstum bei der Zahl der Kunden, die ihre Bankgeschäfte online bei bandirekt.at erledigen
Das Vertrauen in Online-Banking verzeichnet das größte Wachstum seit 2002. Das zeigt der jüngste Austrian Internet Monitor-Consumer, der von der Integral Markt- und Meinungsforschung durchgeführt wird. Kein Wunder, dass die Direktbanken sich über einen stetigen und massiven Kundenzuwachs freuen dürfen. Obendrein liegen die Direktbanken bei den Zinsen, die sie den Sparern für deren Ersparnisse bieten, im Spitzenfeld, wie der Geldanlagevergleich von Biallo.at zeigt.



ING-DiBa steuert auf 500 000 Kunden zu

Für die ING-DiBa Direktbank Austria, Österreichs größte Direktbank, war 2010 ein sehr gutes Jahr. Mit Stand vom 31.Dezember 2010 betreut die ING-DiBa Direktbank Austria knapp 440.000 Kunden und schaffte somit eine Steigerung von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und auch das Jahr 2011 hat für die ING-DiBa sehr gut angefangen.

Auch die Vignettenaktion, bei der neue Kunden bis zum 28. Februar dieses Jahres 77 Euro Vignettengeld bei einer Kontoeröffnung erhalten, samt mit ING-DiBa-Werbeträger Niki Lauda ist sehr erfolgreich angelaufen. Damit steuert die ING-DiBa dieses Jahr mit großen Schritten auf die halbe Million Kunden zu. Das Durchschnittsvolumen auf den Sparkonten bei der ING-DiBa beträgt um die 15.000 Euro.

Easybank-Wachstum von 14 Prozent

Die easybank, die Direktbank des BAWAG-PSK-Konzerns, schaffte bis zum Jahresende 2010 sogar eine Steigerung der Kontenzahl um 14 Prozent gegenüber dem Jahr davor und betreut nun rund 325 000 Konten.

Lesen Sie auch

Vertrauen in Online-Banking
Größtes Wachstum seit 2002

Volkskreditbank
VKB-Bank bietet Online-Sparen jetzt bundesweit an

ING-DiBa verlängert Aktion für Neukunden
77 Euro Vignettengeld noch bis 28. Februar

Bankdirekt.at peilt für 2011 tausend neue Kunden an

Bankdirekt.at, die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ), setzt ihre Aufholjagd im Markt der Direktbanken mit einem Plus von 13 Prozent gegenüber 2009, was die Zahl der Kunden anlangt, ebenfalls sehr erfolgreich fort und versorgt per Ende Dezember 2010 rund 17 000 Kunden. Heuer will die Direktbank Bankdirekt.at über 1000 neue Kunden gewinnen. Schon jetzt hat ein Kunde von Bankdirekt.at im Schnitt 20 000 Euro veranlagt, so Vorstandsdirektor Stefan Sandberger.

„Den selben Wert können wir noch einmal im Wertpapierbereich verzeichnen“, so Sandberger. Den Focus legt die Bankdiekt.at „auch heuer, speziell auf den Wertpapierbereich und wir werden auch weiterhin mit unseren Aktionen und Angeboten bei unseren Kunden punkten. Aber auch die hohen Aktionszinssätze im Sparbereich und das gratis Girokonto werden wir weiterhin anbieten“, so Sandberger.

15 Prozent Kundenzuwachs bei der Porsche Bank

Die in Salzburg beheimatete Direktbank „Porschebank“ weist per Ende 2010 einen Kundenstand per Ende 2010 von rund 15.000 Kunden aus – der Zuwachs an Kunden ist mit einem Plus von 15 Prozent gegenüber 2009 ebenfalls überaus erfreulich. Für dieses Jahr erwartet sich Eveline Breitwieser-Wunderl , Leiterin des Bereichs Marketing / Kommunikation, einen Kundenzuwachs von rund zehn Prozent.

Livebank setzt auf Schweigen

Livebank.at, die Direktbank der Volksbank Kufstein, rechnet zwar auch für 2011 mit einem „steigen Kundenwachstum“, will aber keine Informationen geben, wie viele Kunden sie aktuell hat, so Mario Perner, Abteilungsleiter Livebank.

Auch die Denzel Bank erwartet 2011 tausend neue Online-Sparer

Die erst im Februar des Vorjahres gestartete Direktbank „Denzel Bank“ freut sich über „einen fulminanten Start“, der im Februar 2010 gelungen ist, so Vorstandsdirektor Heinz Gruber. Mittlerweile haben bereits 4 500 Kunden ein Online-Konto bei der Denzel Bank eröffnet. Die Die Durchschnittseinlage liegt bereits „deutlich über 20.000 Euro und damit über dem Schnitt anderer Banken“ sieht Gruber das Angebot der Denzel Bank von den Kunden überaus gut angenommen. Auch die Denzel Bank will im Jahr 2011 mindestens 1.000 neue Kunden dazugewinnen, nennt Gruber das Ziel für dieses Jahr.

Anhaltende zehn Prozent Kundenzuwachs bei der VakifBank

Die VakifBank, die ihre Dienstleistungen ebenfalls sehr stark über Online-Banking anbietet, hat 2010 wie auch in den Jahren davor einen zehnprozentigen Zuwachs bei der Zahl der Kunden geschafft und verzeichnet per Jahresende 2010 einen Kundenstand von rund 15300 Kunden. Die durchschnittliche Kundeneinlage auf einem Sparkonto beträgt 15100 Euro. Auch für dieses Jahr erwartet die VakifBank einen Zuwachs der Kundenzahl von rund zehn Prozent.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Bankdirekt.at ID:1439
Wir Helfen
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,35 %
DADAT
3 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Anzeige
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz