Donnerstag, 21.10.2021 09:29 Uhr
RSS | Inhalt |
Bankgeheimnis
 
19.04.2013

Bankgeheimnis Werden wir Jäger statt Gejagte

Von Erwin J. Frasl
Tagelang sorgte die Aufdeckung des weltweiten Netzwerks von Steuerhinterziehern durch das „International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ)“ für helle Aufregung – auch in der Europäischen Union. Auf die kurzfristige Atemlosigkeit folgen jetzt wieder die gewohnten Rituale: Weil die EU weder die USA noch China noch das EU-Mitglied Großbritannien dazu bringen können, ihre Steueroasen aufzugeben, wird nun nach dem Einlenken Luxemburgs Österreich und sein Bankgeheimnis angeprangert. Das könnte Österreich aber leicht verhindern.
Bankgeheimnis-Steuerhinterziehern-International Consortium of Investigative Journalists-ICIJ-Europäische Union-die USA-China-Großbritannien-EU-Mitglied-Steueroasen-Delaware-Hongkong-Luxemburg-Gejagte-Jäger-Datenaustausch-Finanzbehörde
Erwin J. Frasl, Herausgeber Biallo.at

Anstatt gegen den Rest der Europäischen Union in Verteidigung des Bankgeheimnisses zu kämpfen, sollte Österreich aus der Rolle des Gejagten in die Rolle des Jägers schlüpfen: Bekennen wir uns zu einem automatischen Datenaustausch (auf Gegenseitigkeit) der Finanzbehörden und wandeln wir das inländische Bankgeheimnis in einen fundierten Datenschutz für inländische Bankkunden um. Denn einen Schnüffelstaat brauchen wir mit Sicherheit nicht. Da hat Finanzministerin Maria Fekter vollkommen Recht.

Schluss mit anonymen Firmenkontruktionen in USA, Großbritannien und China

Nach der Etablierung des automatischen Datenaustauschs (auf Gegenseitigkeit) der Finanzbehörden, sollte Österreich jede sich bietende Gelegenheit nutzen, um von der EU zu verlangen, eine automatischen Datenaustausch (auf Gegenseitigkeit) der Finanzbehörden in Ländern wie USA (Steueroase Delaware) China (Hongkong), Cayman Islands, Singapore, Jersey, Japan, usw. durchzusetzen und ebenso die Abschaffung rechtlicher Konstrukte wie Trusts, die mit ihren Verschachtelungen vollkommende Anonymität der Inhaber ermöglichen.

Denn Staaten, die anonyme Firmenkonstruktion ermöglichen, sind schlicht Mittäter bei Steuerhinterziehungen und Korruption. Das Netzwerk Steuergerechtigkeit (TJN) bietet mit seinem Ranking der Staaten, die Steuerflucht und die Verschleierung von Finanzgeschäften begünstigen, der EU ja wertvolle Entscheidungshilfe.

US-Steueroase Delaware als Liebling der Weltkonzerne

Gerade die jüngsten TV-Reportagen mit Bildern aus dem US-Bundesstaat Delaware zeigen, dass besonders große und reiche Unternehmen aus aller Welt Delaware zu ihrem Lieblingsland erkoren haben. Und es mutet wie Zauberei an, dass die meisten Unternehmen dort mit einem Platz auskommen, der der Größe eines Bierdeckels entspricht.

Nach einem Wechsel vom Gejagten zum Jäger im Kampf gegen Steuerhinterziehung könnte Österreich dann vor allem die zwei Großen in der Europäischen Union, Frankreich und Deutschland, bei den regelmäßigen EU-Gipfeltreffen fragen, wann endlich die EU politisch durchsetzt, dass die USA, Großbritannien oder China auf ihre Steueroasen verzichten. Oder, was meinen Sie?

Leserkommentare
19.04.2013 18:40 Uhr - von harald
USA
Glauben Sie, es interessiert irgendjemanden, was Österreich nach Abschaffung des B.geheimnis verlangt? Die EU ist strammer USA-Lakai. Nur jetzt hat man noch die Gelegenheit, die Bigotterie der USA anzuprangern. Die USA werden sich ihr Geschäft mit obskuren Geldern aber nie vermasseln lassen.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:3247
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,350 %
zur Bank
2 zur Bank
0,150 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
0,050 %
zur Bank
2 zur Bank
0,010 %
zur Bank
3 zur Bank
0,010 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Umfrage
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
.
© 2021 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz