Montag, 04.03.2024 12:45 Uhr
RSS | Inhalt |
Unternehmensanleihen
 
17.10.2012

Unternehmensanleihen Welche Risiken Sie treffen

Von Erwin J. Frasl
Die Sparzinsen sind derzeit extrem niedrig. Auf der Suche nach Alternativen zum Sparbuch interessieren sich Sparer zunehmend für Unternehmensanleihen, die höhere Zinsen versprechen als traditionelle Sparbücher. Allerdings gilt es für Anleger dabei einige Spielregeln zu beachten. Hier die Details.
Unternehmensanleihen-Sparzinsen-Sparbuch-Sparer-Zinsen-Anleger-Wertpapiere-Anleihen-Risikopapiere-Ertrag-Swietelsky Baugesellschaft-Cross Industries AG-Egger Holzwerkstoffe-SPAR Österreichische Warenhandels-AG-Andritz AG-Borealis AG-Immofinanz AG-con

Bei Anleihen handelt es sich um Wertpapiere, das heisst, um Risikopapiere. Damit gilt auch bei Unternehmensanleihen, sogenannten Corporate Bonds: Je höher der der Ertrag, desto höher auch das Risiko.

Beispiele für Unternehmensanleihen in den vergangenen Monaten sind Swietelsky Baugesellschaft, Cross Industries AG, Egger Holzwerkstoffe, SPAR Österreichische Warenhandels-AG, Andritz AG, Borealis AG, Immofinanz AG, conwert Immobilien Invest SE, Alpine Holding GmbH und STRABAG SE., so die Arbeiterkammer Oberösterreich.

Wer von Unternehmensanleihen wie profitiert

Der Vorteil für die Unternehmen ist, dass sie Investitionen aktuell zu sehr niedrigen fixen Zinsen finanzieren können. Zudem bleiben die Eigentümer des Unternehmens Herr im eigenen Haus, da die Anleiheninhaber  keinerlei Mitspracherecht haben, im Gegensatz zu Aktionären, die Miteigentümer eines Unternehmens sind.

Anleger können Unternehmensanleihen in der Regel bei allen Kreditinstituten kaufen. Der Vorteil für Anleger liegt in den oft höheren Zinsen im Vergleich zu Spareinlagen. Zudem kann eine steigende Nachfrage bei Unternehmensanleihen während der Laufzeit auch zu Kursgewinnen führen.

Lesen Sie auch

Unternehmensanleihe
Fixzinssatz zwischen 3,25 und 3,50 Prozent

Staatsanleihen
Risiko ohne Rendite

Gewinnfreibetrags-Anleihe
2,0 Prozent Verzinsung plus Steuervorteil

Im Interview: Monika Rosen
„USA und Schwellenländer bevorzugen“

Vorsicht: An diese Risiken von Unternehmensanleihen sollten Sie denken
  • Der Anleiheinhaber trägt das Risiko, dass das Unternehmen am Ende der Laufzeit den Nennwert der Anleihe nicht zurückzahlen kann
  • Je höher der Zinssatz einer Anleihe, umso schlechter wird die Bonität des emittierenden Unternehmens eingeschätzt.
  • Kursschwankungen während der Laufzeit können bei vorzeitigem Verkauf zu Verlusten führen.
  • Bei kleinen Anlagebeträgen zehren Kauf- und Verwahrungsspesen einer Anleihe den Ertrag auf.

Die Konsumentenschützer raten Kleinanlegern daher Folgendes:

  • Denken Sie daran: Wenn das emittierende Unternehmen zahlungsunfähig wird, verlieren Sie Ihr Geld.
  • Eine Kapitalgarantie gilt nur am Ende der Laufzeit einer Unternehmensanleihe: Bei einem Verkauf der Anleihe während der Laufzeit erhalten Sie den Kurswert - das kann für Sie zu Verlusten führeen
  • Bei Unternehmen ohne Rating haben Sie keinen Hinweis darauf, wie die wirtschaftliche Situation und Aussicht des Unternehmens einzuschätzen ist. Sie sollten selbst anhand der Bilanzen, Auftragssituation und Marktumfeld in der Lage sein abzuwägen, ob das Verhältnis der Zinsen zum Risiko stimmt.
  • Prüfen Sie vor allem bei kleinen Anlagebeträgen wie sehr die Kosten des Wertpapierkaufs und die Verwahrungsspesen den Gesamtertrag einer Anleihe schmälern - unter Umständen liegt der Ertrag der Anleihe sogar unter dem Zinsertrag einer Festgeldanlage.
  • Ausschlaggebend für den Ertrag ist neben den Zinsen vor allem der Kaufkurs. Liegt dieser über dem Nominalwert, schmälert das den Ertrag.

Biallo-Tipp: Prüfen Sie vor einer Geldanlage wie Anleihen immer auch Alternativen wie etwa Festgeld-Anlagen, zum Beispiel mit Hilfe des Geldanlage-Vergleichs von Biallo.at, damit Sie wirklich die attraktivsten Erträge für Ihr Geld erhalten.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:2963
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Anzeige
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,350 %
zur Bank
2 zur Bank
3,300 %
zur Bank
3 zur Bank
3,000 %
zur Bank
4 Renault Bank direkt
2,800 %
zur Bank
5 zur Bank
0,550 %
zur Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
|link.alt|
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 zur Bank
3,500 %
zur Bank
2 zur Bank
3,400 %
zur Bank
3 zur Bank
3,350 %
zur Bank
4 Renault Bank direkt
3,300 %
zur Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Anzeige
.
© 2024 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz