Mittwoch, 18.09.2019 11:11 Uhr
RSS | Inhalt |
Ungarn droht vernichtendes Rating
 
23.07.2010

Ungarn droht vernichtendes Rating Druck auf den Forinth

Von Erwin J. Frasl
Ungarn will nicht Griechenland sein. Aber dem Land droht eine eklatante Herabstufung des Ratings durch Moddy‘s. Weil der Sanierungskurs nicht voran kommt.
Nach dem Abbruch der Gespräche mit der Europäischen Union und Internationalem Währungsfonds (IWF) prüft die US-Ratingagentur Moody’s eine Herabstufung des Ratings von Ungarn. Die Rating-Agentur begründete eine mögliche Abwertung des BAA1-Ratings um eine Stufe mit Unsicherheiten im Gefolge der Einstellung der Verhandlungen von Ungarn mit dem Internationalem Währungsfonds und der Europäischen Union.
Auslöser ist die mangelnde Bereitschaft Ungarns verstärkte Sparmaßnahmen auf Schiene zu bringen, umdie Wirtschaft des Landes wieder zu stabilisieren. .Der ungarische Forint geriet nach der Moody’s-Ankündigung neuerlich unter Druck. Die Gespräche von Ungarn und dem IWF sowie der EU über die Freigabe weiterer Tranchen eines vor zwei Jahren vereinbarten Hilfspakets von über 20 Milliarden Euro waren vergangenes Wochenende abgebrochen worden.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: biallo.at ID:960
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 DADAT
1,40 %
DADAT
2 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
3 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
4 Kommunalkredit
0,70 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Markus Richert

von Markus Richert

Der größte Finanzdienstleister der Welt

Die globale Datenkrake Facebook will in den weltweiten Zahlungsverkehr einsteigen und plant im kommenden Jahr seine hauseigene Kryptowährung Libra einzuführen.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz