Mittwoch, 18.09.2019 11:10 Uhr
RSS | Inhalt |
Münzen
 
05.01.2013

Münzen Sammeln fürs Vermögen

Von Susanne Kritzer
Seit einigen Jahren sind vor allem Goldmünzen besonders gefragt. Welche Münzen derzeit besonders beliebt sind und worauf man bei Münzen als Wertanlage achten sollte, weiß Münzen-Kennerin Katharina Kovacic.
Münzen als Geldanlage Nicht alles das glänzt ist Gold aber oft Goldmünzen Katharina Kovacic Münzen-Zentrum

„Seit Jahren verbuchen wir eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Goldmünzen“, erzählt Katharina Kovacic. Sie betreibt gemeinsam mit ihrem Mann seit mehr als 30 Jahren das Geschäft Münzen-Zentrum im achten Wiener Gemeindebezirk.

Etwa die österreichischen Dukaten und Philharmoniker oder die 1000 Schilling Babenberger-Goldmünze, die die erste Schilling-Goldmünze der Zweiten Republik Österreich ist, eignen sich gut als Wertanlage. Aber auch internationale Münzen wie etwa die englischen Sovereigns, die australischen Nuggets und die kanadischen Maple Leafs zählen zu beliebten Anlageobjekten.

Ihr Wert liegt nahe am aktuellen Goldpreis und orientiert sich deshalb am jeweiligen Tages-Goldkurs.

Im Münzen-Zentrum sind 25 und 100 Schilling Goldmünzen aus den Jahren nach 1926 zum derzeitigen Goldpreis besonders begehrt. „Der aktuelle Preis für die 25 Schilling Münze liegt bei 250 Euro, für die 100 Schilling Münze bei etwa 920 Euro“, so Kovacic.

Noch bedeutender als das Material einer Münze ist jedoch ihre Seltenheit: Besonders Rares kann daher den aktuellen Goldwert deutlich übertreffen.

Sammeln nach Kriterien

Was genau das Sammlerherz höher schlagen lässt, ist von den jeweiligen Interessen abhängig. Das Sammlergebiet der Numismatik erstreckt sich über sämtliche Epochen, Währungen, Länder, Materialien, Motive sowie Formen und Farben. Wer nach Epochen sammelt und dabei antike Münzen bevorzugt, sollte dies nie ohne ausführliche Beratung durch Fachleute tun, warnt Kovacic. Die Münzen-Kennerin rät vor dem Erwerb von römischen oder altgriechischen Münzen Ratschläge von seriösen Händlern einzuholen und im Internet Vergleiche zu ziehen.

Für Einsteiger würden sich Münzen aus der Zeit Kaiser Franz Josefs eignen, die heute noch relativ günstig zu haben sind, ist Kovacic überzeugt: „Hier könnte noch Potential für Wertsteigerungen drinnen sein.“

China hoch im Kurs

Unter ausländischen Münzen sind jene aus China ab den 1970er Jahren derzeit besonders interessant. „Diese Münzen sind bisher deutlich im Wert gestiegen“, so Kovacic. Dass dieser Trend anhält, könne man zwar annehmen, aber eben nicht vorhersagen.

So warnt die Unternehmerin davor, Münzen ausschließlich aus Investmentgründen zu sammeln. Nur wer auch Liebe für das Sammelgebiet aufbringt, wird damit glücklich werden, ist sie überzeugt. Denn wie bei jeder Wertanlage ist man mit Münzen im Portfolio nicht vor Verlusten gefeilt.

Münzen aus Holz oder in Herzform

Immer mehr Anklang finden Kilomünzen, also Münzen aus einem Kilo Gold oder Silber, die aufgrund ihrer Größe besonders eindrucksvoll sind. Vor allem in Australien, China, Russland und in einigen Staaten Afrikas sind diese Prägungen häufig. So sind etwa Kilomünzen aus China, die ursprünglich 400 Euro kosteten, heute mehr als 4000 Euro wert.

Doch nicht alles, das glänzt ist Gold. So gibt es Holzmünzen, wie etwa jene aus der Republik Kongo, die unter Sammlern hoch im Kurs stehen. Auch Münzen aus Niob, ein besonders hitzebeständiges und seltenes Metall, ist für Sammler äußerst attraktiv.

Ungewöhnliches, das meist ebenfalls selten vorkommt, besitzt ebenso für Sammler hohe Anziehungskraft: Dazu zählen etwa drei-, vier-, fünfeckige, quadratische Münzen, solche, die die Umrisse eines Kontinents oder Staates nachbilden oder jene, die geformt sind wie ein Herz.

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
03.11.2012 15:51 Uhr - von Bronki
Wer früh übt
Tja wir von unserer bayrischen Edelmetallgemeinschaft haben die Zeichen der Zeit schon im Jahre 2004 erkannt und das glit heute noch. Denn der Weg von Silber und Gold ist noch lange nicht beendet!
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:2849
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 DADAT
1,40 %
DADAT
2 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index ÷sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
3 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
4 Kommunalkredit
0,70 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index ÷sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto √–sterreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Markus Richert

von Markus Richert

Der größte Finanzdienstleister der Welt

Die globale Datenkrake Facebook will in den weltweiten Zahlungsverkehr einsteigen und plant im kommenden Jahr seine hauseigene Kryptowährung Libra einzuführen.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz