Montag, 27.05.2019 10:02 Uhr
RSS | Inhalt |
Gold- und Silberschätze
 
10.11.2010

Frasl fragt Gold- und Silberschätze 70 Prozent bleiben treu

Von Michael Andreas
Auch in Zeiten ständig neuer Rekordpreise für Gold und Silber will sich eine Mehrheit der Österreicher nicht von ihren Gold-und Silberschätzen trennen.
Gold-Silber-Ögussa-Juwelier-Gasthäuser-Hotels-Wertgegenstände-Ögussa-Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt-Umfrage-Frasl fragt-Umfrageteilnehmer-Goldpreis-Silberpreis-Uhren-Münzen-Barren-Goldbarren-Silberbarren-Goldm
Wer Gold besitz, behält es zuweilen

„In ganz Österreich sind Goldaufkäufer unterwegs, um Schmuck, Münzen, Goldmedaillen, Uhren, aber auch alles, was Silber beinhaltet, aufzukaufen. Wo verkaufen Sie ihre Wertgegenstände?“

So hatte Biallo.at in der regelmäßigen Umfrage "Frasl fragt" die Vorlieben der Österreicherinnen und Österreicher erkundet, was den Verkauf von Wertgegenständen anlangt. Immerhin ziehen Goldaufkäufer landauf landab herum, um alles aufzukaufen, was Gold oder Silber beinhaltet.

Das Ergebnis zeigt, wie ungern sich die Umfrageteilnehmer auch in Zeiten ständig neuer Rekordpreise für Gold und Silber von ihren Schätzen trennen: So wollen 69,95 Prozent der Befragten ihre Wertgegenstände „garnicht“ verkaufen. Wenn an einen Verkauf von Schmuck, Münzen, Goldmedaillen, Uhren, aber auch von allem, was Silber beinhaltet, gedacht wird, dann soll das bei einem Juwelier erfolgen, so 15,47 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage „Frasl fragt“. Wenn schon Wertsachen aus Edelmetall verkauft werden, dann wollen dies 11,53 Prozent der Umfrageteilnehmer bei der "Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt“ Ögussa machen. Nur eine Minderheit von 2,95 Prozent der Befragten wollen ihre Schätze einem Goldaufkäufer anvertrauen, der Schmuck, Münzen, Goldmedaillen, Uhren, aber auch Silbergegenstände in Gasthäusern und Hotels aufkauft.

Fazit: Die Österreicher lassen sich auch in Zeiten von Rekordpreisen für Gold oder Silber ungern verführen, ihre Wertgegenstände zu verkaufen. Angesichts der anhaltenden Euro-Schwäche suchen viele Anleger sichere Anlagen!

Leserkommentare
13.11.2010 15:50 Uhr - von Gerhard Huber
70 Prozent bleiben treu
Ich verkaufe nie, sondern kaufe seit über 40 Jahren.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1211
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
2 DADAT
1,25 %
DADAT
3 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL und Redaktion

von ERWIN J. FRASL und Redaktion

Die besten Wünsche von biallo.at

Gesegnete Ostern für Sie und Ihre Familie

Endlich Ostern: Die Osterfeiertage bieten uns eine gute Gelegenheit innezuhalten, Ruhe und Zeit für Besinnung zu finden. Das ist gerade in diesen turbulenten Zeiten besonders hilfreich.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Wolfgang Ules

von Wolfgang Ules

Sieben Gründe für Gold

Kaum eine Anlageklasse lässt die Meinungen von Investoren so weit auseinandergehen wie Gold. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Gute Argumente haben beide Seiten zur Hand.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz