Sonntag, 25.08.2019 01:05 Uhr
RSS | Inhalt |
Gold und Silber
 
22.08.2011

Interview Gold und Silber Jetzt verkaufen nur ...

Von Erwin J. Frasl
Biallo.at im Gespräch mit Marcus Fasching, Geschäftsführer der "Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt“ Ögussa , über den Ver- und Ankauf von Gold, Silber und anderen Edelmetallen in der aktuellen Marktlage. Worauf Konsumenten achten sollten und was Gold als Geldanlage bedeutet.
Gold-Goldverkauf-Goldkauf-Goldaufkäufer-Gasthäuser-Hotels-Silber-Platin-Edelmetalle-Goldschmuck-Goldzähne-Goldmünzen-Goldmedaillen-Uhren-Altgold-Ringe-Armbänder-Anhänger-Ohrringe-Goldbarren-Golddukaten-Goldpreis-Tagespreis-Go
Marcus Fasching, Geschäftsführer Ögussa

Im Gasthaus oder Hotel haben Konsumenten keinen aktuellen Vergleich

Biallo.at: Der Goldpreis ist weiterhinsehr sehr hoch und in ganz Österreich sind diverse Aufkäufer in Gasthäusern und Hotels unterwegs, die Goldschmuck, Goldzähne, Goldmünzen, Goldmedaillen, Uhren, aber gegen Bargeld auch alles aufkaufen, das Silber beinhaltet. Wie können unerfahrene Privatpersonen beurteilen, ob sie es hier mit seriösen Aufkäufern zu tun haben oder ob ihnen unseriöse Aufkäufer ihre Gold-bzw. Silber-Wertgegenstände abluchsen wollen?

Marcus Fasching: Das ist sicher nicht leicht, weil Sie in dem Moment im Gasthaus keinen aktuellen Vergleich haben, was aktuelle Preise und exakte Gewichte und Feininhalte betrifft. Schließlich zählt im Endeffekt ja nur, was Sie als Kunde netto unter dem Strich herausbekommen. Also müssen Sie sich auf Ihr Gefühl verlassen und hoffen, dass Sie einen vertrauenswürdigen Aufkäufer erwischen. Ich würde mich da nicht unter Druck setzen lassen. Vertrauen, Verlässlichkeit, Transparenz, aber auch Genauigkeit und Kontrolle sind und bleiben die Basis des Edelmetallgeschäfts - aber so etwas entsteht nicht von heute auf morgen. Sie wissen ja bei diesen Aufkäufern oft nicht einmal genau, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und wo bzw. ob die ein paar Tage später überhaupt noch greifbar sind.

Die Ögussa ist seit fast 150 Jahren nachhaltig erfolgreich im Edelmetallgeschäft tätig. Edelmetalleinlösen sind dabei nur ein kleiner Teil unserer Aktivitäten, aber die Privatpersonen können davon profitieren, dass sie - ohne zusätzliche Handelsstufe - direkt mit dem Recyclingunternehmen im Edelmetallkreislauf in Verbindung treten. Außerdem bieten unsere im Internet stets aktuell veröffentlichten Preise, die auch für unsere Industriegeschäfte angewandt werden, maximale Transparenz.

Nachdem wir ständig an- und verkaufen und nie wissen, auf welcher Seite das nächste Geschäft sein wird, reagieren wir zudem mehrmals täglich zeitnahe und richtungsunabhängig auf alle Schwankungen. Wir sichern auch alle Geschäfte sofort zum aktuellen Kurs ab, gehen also keinerlei Spekulationsrisken ein.

Biallo.at: Was können diese umherziehenden Aufkäufer von Gold und Silber, was Sie nicht können?

Fasching: Sie ziehen umher... Im Ernst: Die Ögussa schmilzt ausnahmslos alle Stücke ein, das heißt, wenn jemand über ein kunsthandwerklich oder historisch wertvolles Stück verfügt, dann sollte sich dieser Konsument an einen Goldschmied oder Juwelier seines Vertrauens wenden, und kann damit unter Umständen im Weiterverkauf einen höheren Preis erzielen.

Biallo.at: Wie klein dürfen die Gold- oder Silbermengen sein, die Sie noch aufkaufen und wo gibt es Ögussa-Filialen, an die sich Privatpersonen wenden können, um ihre Gold-oder Silber-Wertsachen zu verkaufen?

Fasching: Wir haben da überhaupt keine Untergrenze und kaufen Reste auch in kleinsten Mengen und in jeder Form rasch und unbürokratisch bar zum aktuellen Tageskurs an. Es sollte sich also niemand falsche Hemmungen auferlegen, sondern auch mit den kleinsten Zahnkronenresten zu uns kommen, bzw. mit Altschmuck oder Silberbesteck, bei denen man sich vielleicht nicht einmal sicher ist, ob die Sachen überhaupt echt sind. Unsere erfahrenen und gut geschulten Mitarbeiter in den Filialen geben unseren Kunden gerne über den aktuellen Metallwert dieser Reste Auskunft, die dann entscheiden können, wie sie weiter damit verfahren wollen. Unsere Zentrale ist in Wien Liesing, wir haben Filialen in Wien 6, Linz, Salzburg, Innsbruck, Graz und Klagenfurt.

Biallo.at: Kaufen Sie auch andere Metalle bzw. Metallreste als Gold oder Silber auf?

Fasching: Solange es sich um Edelmetalle handelt, ist das für uns als führendem Edelmetallverarbeiter selbstverständlich. In unserer Scheiderei am Standort in Wien Liesing haben wir alle nötigen metallurgischen, chemischen und elektrolytischen Verfahren nach dem Stand der Technik unter einem Dach vereint und verarbeiten Gold, Silber, Platin, Palladium, Rhodium und Iridium. Wir sind nicht nur nach ISO 9001, sondern auch nach der Umweltnorm ISO 14.001 und Responsible Care zertifiziert und haben auch mehrfach den Ökoprofit-Preis der Stadt Wien verliehen bekommen.

Biallo.at: Wer Gold oder Silber verkaufen möchte findet auf Ihrer Website Tageskurse für diese Metalle. Kaufen Sie diese Edelmetalle zu diesen Kursen auf?

Fasching: Selbstverständlich. Man kann sich darauf verlassen, dass wir zu den von uns angebotenen Notierungen für Fein- und Bruchmetalle stehen. Unabhängig ob An- oder Verkauf, und unabhängig von der Menge führen wir das Geschäft dann auch durch. Einzige Einschränkung sind die Handelszeiten unseres Edelmetallmanagements.

Biallo.at: Welche Zusatzkosten fallen für die Gold-oder Silberverkäufer an?

Fasching: Keine.

Biallo.at: Müssen die private Verkäufer sich bei Ihnen ausweisen oder nachweisen, woher sie ihre Gold oder Silbergegenstände haben?

Fasching: Ja, wir überprüfen mit dem Ausweis nicht zuletzt auch die Volljährigkeit. Sonstige Nachweise können wir schon alleine deswegen nicht verlangen, weil wohl niemand mehr Belege über die Edelmetallreste in der Schublade hat, die irgendwann irgendwer irgendwem geschenkt hat. Wesentlich ist, dass der Veräußerer Eigentümer der Sachen ist, und das lassen wir uns durch Unterschrift am Ankaufsbeleg bestätigen.

Biallo.at: Gibt es auch eine wertmäßige Obergrenze für Ihre Ankäufe von Privatpersonen?

Fasching: Nein.

Biallo.at: Wer sind aus Ihrer Erfahrung die typischen Verkäufer von Gold, Silber udgl.?

Fasching: Unsere Kunden sind ein repräsentativer Querschnitt durch alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen. Schließlich hat ja jeder irgendwelchen Schmuck, Münzen oder Barren und möchte für sich persönlich die vorteilhafte Preissituation nützen. Oder umgekehrt sein Portfolio durch Investment in Goldbarren diversifizieren.

Biallo.at: Können Sie Privatpersonen derzeit guten Gewissens raten, sich von Gold oder Silber zu trennen oder sollten die Privaten noch zuwarten, ob der Gold- oder der Silberpreis noch weiter steigen?

Fasching: Kurzfristige Preisschwankungen sind schwer vorhersehbar, daher gebe ich weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen ab. Wenn wer das Geld anders verwenden will, ist es sicher kein Fehler, in der jetzigen Preissituation zu verkaufen. Dessen ungeachtet würde ich aber dennoch jedem empfehlen, einen kleinen Teil seines Vermögens in Goldbarren zu halten: wegen der Risikodiversifikation, weil totaler Wertverlust ausgeschlossen werden kann, Gold überall und jederzeit anerkannt ist, man den Wert jederzeit kennt und Goldbarren zudem umsatzsteuerfrei und bis 15.000 Euro auch anonym erworben werden können.

Mag. Marcus Fasching

...  geb. 1966 in Wien 13, verheiratet, drei Kinder, Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, Leistungsstipendium, Nr. 1 im WU-Ranking. Ab 1993 Leiter des Controllings der damaligen Degussa Austria-Gruppe, ab 1996 bei der Degussa AG (jetzt: Evonik) in Frankfurt am Main, Mitwirkung am carve out der Edelmetallaktivitäten, seit 2000 Geschäftsführer der Ögussa. Mitglied des Punzierungsbeirats im Bundesministerium für Finanzen (BMF).

Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt Ögussa

Die Ögussa, die Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt, ist ein international agierendes Edelmetallunternehmen mit einem den gesamten Edelmetallkreislauf umspannende Wissen in Chemie, Metallurgie und Materialtechnologie. Sie bietet aus einer Hand:

  • die Rückgewinnung von Edelmetallen;
  • die Herstellung und den Verkauf von Edelmetallhalbzeugen, -halbfabrikaten und -präparaten;
  • ergänzende Dienstleistungen, wie z.B. Lohngalvanik und Schmuckguss;
  • und das dazugehörige Edelmetallmanagement

Die Ögussa ist zertifiziert nach ISO 9001:2000 (Qualität), ISO 13.485 (Medizinprodukte) und TS 16.949 (Automobilindustrie). Da die Ögussa danach strebt, Werkstoffe so zu entwickeln, zu produzieren und wiederzuverwerten, dass nachhaltig Werte geschaffen werden, ist sie zudem nach ISO 14.001 und Responsible Care zertifiziert und wurde bereits mehrfach mit dem "Ökoprofit"-Preis der Stadt Wien ausgezeichnet. Die Ögussa wurde 1862 in Wien gegründet, ist Teil der belgischen Umicore-Gruppe, beschäftigt rund 130 Mitarbeiter und hat 2009 einen Umsatz von rund. 170 Millionen Euro erzielt.

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:1006
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 DADAT
1,40 %
DADAT
2 Santander Cons.
1,35 %
Santander Cons.
3 Renault Bank
0,50 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,40 %
Addiko Bank
5 Kommunalkredit
0,31 %
Kommunalkredit
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
3 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
4 Santander Cons.
0,70 %
Santander Cons.
5 Renault Bank
0,70 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Markus Richert

von Markus Richert

Der größte Finanzdienstleister der Welt

Die globale Datenkrake Facebook will in den weltweiten Zahlungsverkehr einsteigen und plant im kommenden Jahr seine hauseigene Kryptowährung Libra einzuführen.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz