Samstag, 19.01.2019 16:08 Uhr
RSS | Inhalt |
VKI-Test zu Bausparen
 
24.02.2011

VKI-Test zu Bausparen Kritik an geschönten Angeboten

Von Erwin J. Frasl
Österreichs Bausparkassen arbeiten teils mit geschönten Angeboten, so der jüngste Vorwurf des Vereins für Konsumenteninformation. Grundlage der Kritik ist eine aktuelle Erhebung des VKI. Hier die Details der Untersuchung.
Geldanlage-Sparen-Anlegen-Bausparen-Banken-Kreditinstitute-Bausparkassen-Bausparvertrag-Zinsen-Verzinsung-Zinssatz-Rendite-ABV-Raiffeisen-s-Bausparkasse-Wüstenrot-Einstiegszinsen-Endguthaben-KESt -Kapitalertragsteuer-VKI-Vereins für Konsumenteni
VKI-Experte Walter Hager: "Ein Mehr an Kostenwahrheit seitens der Bausparkassen wäre durchaus wünschenswert"
Bausparen liegt in der Gunst der Sparer und Anleger an erster Stelle. Allein im Jahr 2010 wurden eine Million Verträge abgeschlossen - trotz der derzeit niedrigen Verzinsung. Die vier österreichischen Anbieter (ABV, Raiffeisen, s-Bausparkasse und Wüstenrot) locken mit hohen Einstiegszinsen. Diese gelten aber lediglich für das erste Jahr. Danach sinkt der Zins auf ein deutlich bescheideneres Niveau. Dies wird von den Anbietern allerdings nicht immer deutlich kommuniziert, wie eine Erhebung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) zeigt, die in der März-Ausgabe des Testmagazins Konsument veröffentlicht wird. So arbeiten die Bausparkassen teils mit geschönten Angeboten. 

Worauf die Bausparkassen vergessen

Auf allen Websites der Bausparkassen gibt es beispielsweise sogenannte Ansparrechner,mit denen Kunden den erwartbaren Betrag errechnen können. Raiffeisen und s-Bausparkasse rechnen hier allerdings mit dem Einstiegszinssatz von 2,75 bzw. drei Prozent auf die vollen sechs Jahre durch. Und das, obwohl der Zinssatz nach dem ersten Jahr sinken würde. Das verrechnete Endguthaben ist damit um fast 400 Euro höher als die vom VKI errechnete, derzeit realistische Minimalvariante. Bei ABV und Wüstenrot wurde hingegen "vergessen", die KESt zu berücksichtigen. Die Angebotsrechner von ABV, s-Bausparkasse und Wüstenrot berücksichtigen wiederum die Kontoführungsgebühren nicht. Auch in den auf Anfrage zugesendeten Verkaufsprospekten fanden sich laut VKI geschönte Modelle - mit Ausnahme von Wüstenrot. Hier blieb die anonyme Anfrage gar unbeantwortet. "Alles in allem wäre hier ein Mehr an Kostenwahrheit seitens der Bausparkassen durchaus wünschenswert", kritisiert VKI-Experte Walter Hager.

Seite 1/3
 
VKI-Test zu Bausparen
Seite 1: Kritik an geschönten Angeboten
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: VKI ID:1485
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
2 Austrian Anadi
4,20 %
Austrian Anadi
3 BAWAG P.S.K.
3,96 %
BAWAG P.S.K.
4 Erste Bank
6,70 %
Erste Bank
5 ING
3,40 %
ING
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Autokredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
2 Austrian Anadi Bank
4,20 %
Austrian Anadi Bank
3 BAWAG P.S.K.
3,96 %
BAWAG P.S.K.
4 Erste Bank
6,70 %
Erste Bank
5 ING
3,40 %
ING
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Autokredit
Anzeige
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Steuern, Geldanlage und Förderungen

Was Sie vor Jahresende noch für Ihr Geld tun sollten

Kümmern Sie sich ausreichend um Ihr schwer verdientes Geld oder vernachlässigen Sie Ihr Geld über lange Zeiträume? Diese Frage sollten Sie sich gerade jetzt wieder einmal stellen. Immerhin geht das Jahr 2018 in wenigen Wochen zu Ende.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
ING
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Wolfgang Ules

von Wolfgang Ules

Sieben Gründe für Gold

Kaum eine Anlageklasse lässt die Meinungen von Investoren so weit auseinandergehen wie Gold. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Gute Argumente haben beide Seiten zur Hand.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
.
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz