Montag, 22.07.2019 18:05 Uhr
RSS | Inhalt |
Archiv Kolumne

biallo.at

Archiv Kolumne

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen. mehr ...

Geldanlage und Steuersparen

So wehren Sie sich gegen zu geringe Zinserträge

Der Jahresbeginn wird von vielen Sparern traditionell dafür genützt, auf ihren Sparkonten nachzusehen, wie viel an Zinsen sie im vergangenen Jahr für ihre Ersparnisse erhalten haben. Eine meist ernüchternde Angelegenheit. mehr ...

Einlagensicherung

Was Sie selbst für die Sicherheit Ihrer Ersparnisse tun können

Der Kursverfall der türkischen Währung Lira sorgt für wachsende Nervosität bei Anlegern. Mit gutem Grund. mehr ...

Weckruf zum Weltspartag

Sparkonten: Gehören Sie zu den Gewinnern oder Verlierern?

Einen realen Wertverlust von 2,2 Milliarden Euro jährlich haben die Sparer in Österreich seit 2012 erlitten. D.h. es ist höchste Zeit, die eigenen Geldanlagen wieder einmal zu überprüfen. mehr ...

Girokonten

Haben Sie ein günstiges Girokonto oder zahlen Sie noch zu viel?

Potenzielle Kunden werden von Banken oft mit besonders günstige Girokonten umworben. Prüfen Sie diese Angebote sorgfältig, damit Sie wirklich ein günstiges Konto erhalten. mehr ...

Geplante Ersparnisse

Durchschnittliche Sparsumme sinkt auf 4600 Euro

Eine Geldentwertung von zwei Prozent , eine Kapitalertragsteuer von 25 Prozent auf Zinsen und einem Leitzins von Null entwerten die realen Ersparnisse der Österreicher. Das zeigt Wirkung auf die Sparer. mehr ...

Geldanlage

Schützen Sie sich und Ihr Geld vor "Fake News"

Sind Sie auch schon auf Falschmeldungen, das heißt auf sogenannte „Fake News“ in sozialen Medien, in Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen oder Magazinen hereingefallen? Das kann einfach ärgerlich für Sie sein oder Sie unter Umständen viel Geld kosten. mehr ...

Griechenland

Missbrauch der Solidarität

Die immer wieder eingeforderte Solidarität der Europäischen Union für Griechenland wirkt allmählich wie eine Verhöhnung der Steuerzahler in der EU. mehr ...

Griechenland

Hilfe zur Selbsthilfe als richtiger Weg

Norwegen stoppt Hilfszahlungen an Griechenland. Der Grund: Das Land kommt seinen Verpflichtungen nicht nach. Norwegen ist zwar kein EU-Mitglied, aber Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und leistet daher auch einen Beitrag zur Rettung Griechenlands. mehr ...

Von der Monsterwelle zum Super-Gau

So können wir den Japan-Schock bekämpfen

Reagieren wir auf die größte Katastrophe in Japan seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit Mitgefühl und mobilisieren wir Gemeinde für Gemeinde, Bundesland für Bundesland unsere Möglicheiten, Energie zu sparen bzw. vorhandene Alternativen zur Atomkraft zu nutzen. Gemeinden wie Güssing zeigen, wie es gehen kann. mehr ...
Anzeige
Anzeige
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Europawahl

Ihr Geld braucht Stabilität

Geld braucht stabile Verhältnisse. Das Gute dabei: Sie können selbst einen wichtigen Beitrag leisten, um für stabile Verhältnisse zu sorgen. Zum Beispiel bei der Europa-Wahl am 26. Mai dieses Jahres. Indem Sie Parteien stärken, die den Einigungsprozess der Europäische Union vorantreiben wollen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi
3,04 %
2 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
3 SWK Bank
3,65 %
SWK Bank
4 ING
3,90 %
5 Erste Bank
4,00 %
Erste Bank
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DKB
6,90 %
DKB
2 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto Österreich
6,90 %
4 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
5 bankdirekt
6,90 %
bankdirekt
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
© 2019 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz