Montag, 23.10.2017 06:25 Uhr
RSS | Inhalt |
Haushaltsversicherung

Haushaltsversicherung: Durch Vergleich bis zu 200 Euro Prämie im Jahr sparen

Die Haushaltsversicherung kommt für Schäden an Ihrem Wohnungsinhalt durch Verlust oder Beschädigung auf. Darüber hinaus beinhaltet die Haushaltsversicherung auch einen Haftpflichtschutz. Die richtige Versicherung für Ihren Haushalt finden Sie mit wenigen Klicks in unserem Haushaltsversicherung Vergleich.
» mehr zur Haushaltsversicherung

Haushaltsversicherung: Was ist versichert?

Die Haushaltversicherung in Österreich deckt Schäden am Haushalt, die durch Sturm, Naturkatastrophen, Brand und Explosion, Einbruch und Diebstahl sowie durch Vandalismus oder Leitungswasser verursacht werden. Darüber hinaus bietet Sie auch Schutz bei Glasbruch.
Es sind alle beweglichen Gegenstände versichert, die sich in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus befinden, also Teppiche, Möbel, Elektrogeräte, Wäsche, Schmuck, Bilder, Gardinen, auch Computer sowie Kühlschrank samt Inhalt. Die Haushaltsversicherung umfasst also:
  • Einrichtungsgegenstände
  • Gebrauchsgegenstände
  • Verbrauchsgüter.

Eine Haushaltsversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Ersatz des Mobiliars einen finanziellen Engpass verursachen würde. Das gilt vor allem bei besonders wertvollen und neuwertigen Wohnungseinrichtungen. Die meisten Haushaltsversicherungen in Österreich ersetzen den Neuwert, einzelne Versicherungen nur den Zeitwert.

Tipp: Wichtig für den Ersatz durch die Haushaltsversicherung ist immer eine exakte Angabe des Wertes der Einrichtung, die die Grundlage für die Versicherungssumme liefert.

Haushaltversicherung: Welche Schäden sind versichert?

'Die Haushaltversicherung zahlt die Schäden aus den nachfolgenden Ereignissen:

  • Brandschäden zum Beispiel verursacht durch einem Ofen
  • Einbruchdiebstahl
  • Bruch von Flachglas wie Fenster oder Aquarium
  • Explosionen, zum Beispiel durch Gas
  • Blitzschlag
  • unkontrollierter Austritt von Leitungswasser
  • Sturm ab 60 km/h mit auftretenden Hagel, Schneedruck, Steinschlag, Felssturz, Erdrutsch.

 

Haushaltsversicherung: Versicherungssumme im  Blick haben

Bevor Sie eine Polizze abschließen, müssen Sie den Wert Ihrer Wohnung möglichst genau feststellen, damit Sie nicht unterversichert sind. Beträgt der Wert des Inventars beispielsweise 50.000 Euro und Sie schließen eine Haushaltsversicherung nur über eine Versicherungssumme von 25.000 Euro ab, um eine günstige Prämie zu haben, so laufen Sie Gefahr, auch nur die Hälfte des Schadens ersetzt zu bekommen. Daher sollten Sie Zimmer für Zimmer durchgehen und eine Inventarliste anlegen. Und bitte mobile Geräte wie Handy oder Laptop nicht vergessen.
Die Dokumentation des Hausrats ist immer dann besonders wichtig, wenn Sie wertvollen Schmuck, Teppiche, Gemälde oder Edelsteine besitzen. Da ist es gut, die Rechnungen aufzuheben und diese Gegenstände durch Fotos usw. zu dokumentieren. Diese Dokumentation sollte man woanders aufbewahren. Denn wenn diese bei einem Brand mit vernichtet werden, kann die Haushaltsversicherung auch nicht zahlen.

Es ist auch ratsam, beim Abschluss der Haushaltsversicherung eine Wertsicherungsklausel zu vereinbaren. Dadurch werden die Versicherungssummen und die Prämien dem Verbraucherpreisindex angepasst.
Neuere Haushaltsversicherungen enthalten oft einen Unterversicherungsverzicht durch den Versicherer. Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten.


Haushaltversicherung: Welche Schäden sind nicht versichert?

Wer eine günstige Standard-Polizze einer Haushaltsversicherung in Österreich abschließt, der muss folgende Schäden meist aus der eigenen Tasche bezahlen:

  • Schäden durch Hochwasser, Sturmflut und Überschwemmungen
  • Einbruchdiebstahl, wenn der Dieb in eine Wohnung gelangt, die nicht abgesperrt war
  • Schäden als Hohlgläsern, Beleuchtungskörpern
  • Diebstahl durch Personen, die in häuslicher Gemeinschaft mit dem Versicherungsnehmer leben wie Pflegekräfte.

Haushaltsversicherung: Haftpflichtschutz meist inklusive

Eine Haushaltversicherung bietet aber auch einen Haftpflichtversicherungs Schutz, der Sie und Ihre Familie schützt, wenn Sie Schäden bei anderen verursachen und deshalb Schadenersatzforderungen gegen Sie entstehen: Beispielsweise, wenn Ihr Kind auf der Straße mit dem Fahrrad ein parkendes Kfz beschädigt. Aber man kann eine solche Haftpflichtversicherung auch separat abschließen.

Haushaltsversicherung: So sparen Sie bei der Prämie

Durch zusätzliche Produkt- und Vertragsoptionen können Sie bei der Haushaltsversicherung viel Geld sparen. So geben Anbieter von Haushaltsversicherungen etwa hohe Rabatte, wenn Sie im Schadensfall Selbstbehalte einräumen, also sich selbst am Schaden finanziell beteiligen.

Tipp:
Je höher der Selbstbehalt, umso niedriger fällt die Prämie aus. Mit Selbstbehalten von 1.000 Euro können Sie mitunter bis zu 40 Prozent der Versicherungsprämie bei Haushaltsversicherungen einsparen.
Sparen können sie auch wenn Sie bei der Haushaltsversicherung Polizze den Glasbruch nicht mitversichern. Bei vielen Versicherern ist der Glasbruch inkludiert, so dass man ihn nicht ausschließen kann. Aber das ist nicht überall so. Wer auf Glasbruch-Schäden verzichtet, spart bis zu 30 Prozent der Versicherungsprämie.

Haushaltversicherung: Richtig reagieren im Schadensfall


Ob Unfallversicherung, Eigenheimversicherung oder Haushaltversicherung: Der Versicherungsnehmer muss immer alles tun, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Werden beispielsweise Bankunterlagen oder Sparbücher gestohlen, muss man die entsprechenden Konten sofort bei der Bank sperren. Oder man muss den Haupthahn zudrehen, wenn Leitungswasser unkontrolliert austritt. Nach einem Schaden, haben Sie drei Tage Zeit, Ihrer Haushaltsversicherung diesen möglichst per Einschreiben zu melden.

 

Haushaltsversicherung: Kein Geld bei grober Fahrlässigkeit

Wer grob fahrlässig handelt oder sogar vorsätzlich einen Schaden verursacht, kann nicht damit rechnen, dass die Haushaltsversicherung diesen ersetzt. Wenn Sie beispielsweise in Urlaub fahren und vergessen, die Haustüre zuzuschließen, können Sie nicht erwarten, dass die Versicherung den Schaden ersetzt, wenn Sie nach Hause kommen und Ihre Wohnung ist ausgeräumt.
Haushaltversicherung: Teure Polizzen zu kündigen ist ganz einfach
Sie sollten regelmäßig überprüfen, ob es nicht günstigere Versicherungen für Sie gibt. Das gilt für die Rechtsschutzversicherung genauso wie für die Haushaltsversicherung. Fast immer können Sie mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf kündigen. Haben Sie aber einen Vertrag über zehn Jahre abgeschlossen, kommen Sie auch vorher nicht raus. Eine Ausnahme stellt der Umzug dar. Wer die Wohnung wechselt, sollte immer die Gelegenheit nutzen, um zu einer günstigeren Polizze zu kommen.
Haushaltsversicherung: Online einfach und schnell berechnen
Vor Abschluss einer Haushaltversicherung sollten Sie unbedingt die Angebote am Markt vergleichen. Mit unserem Vergleich Haushaltsversicherung können Sie online mit wenigen Klicks die Angebote der meist österreichischen Anbieter vergleichen sowie mit Eingabe weniger Daten eine günstige Haushaltsversicherung berechnen und abschließen. Der Haushaltsversicherungs-Rechner von Biallo.at liefert Ihnen einen guten Überblick und hilft Ihnen beim Sparen.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen! ..
© 2017 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz