Samstag, 21.10.2017 21:26 Uhr
RSS | Inhalt |
Festgeld im Oktober
 
06.10.2017

Festgeld im Oktober Zinsen gegen Kaufkraftverlust

Von Thomas Brummer
Die Inflation betrug zuletzt 2,1 Prozent. Wer seine Kaufkraft einigermaßen erhalten möchte, braucht jetzt Spitzen-Festgeld. Mit diesen Anbietern retten Sie Ihr Geld.
Festgeld Monatsbericht
Mit den richtigen Instituten können Konsumenten den Wertverlust einbremsen.
Die reale, also die tatsächliche, Rendite einer Geldanlage hängt nicht nur vom Zins ab. Zum einen möchte der Staat in Form von Steuern an den Gewinnen beteiligt werden, zum anderen knabbert die Inflation an unserem Erspartem. Die Konsumentenpreise zogen heuer spürbar an. Damit ist ein Vergleich von Sparangeboten heute so wichtig wie schon lange nicht mehr. Auch im Oktober gibt es jedoch Banken, die zumindest den Kaufkraftverlust abschwächen. Das ist doch besser als der sichere Verlust bei der Hausbank um die Ecke, oder? 

Optimale Laufzeiten

Je länger sich Sparer beim Festgeld binden, desto höhere Zinsen winken. Aber eine allzu lange Bindung macht derzeit keinen Sinn. Denn falls die Europäische Zentralbank (EZB) irgendwann ihre ultra-lockere Geldpolitik aufgibt, haben Festgeld-Sparer mit langen Laufzeiten ein Problem. Denn diese sind dann im alten Zins "gefangen". Daher scheinen aktuell Laufzeiten von ein bis zwei Jahren sinnvoll.

Zwei Jahre - welche Bank zahlt was?

Wer relativ gute Zinsen möchte und sich aber die Chance bewahren will, bei steigenden Zinsen wieder am Ball zu sein, sollte sich die Konditionen für zweijährige Festgelder näher ansehen. Wir haben für Sie einen Überblick zusammengestellt.

Franzosen dominieren

Mit aktuell 1,10 Prozent bietet Credit Agriole das attraktivste Festgeld-Angebot im Biallo-Vergleich. Das Bankhaus gewährt die französische Einlagensicherung.

Die Verfolger sind auf den Fersen

Die Vakifbank verlor vor einigen Wochen den zweiten Platz. Das österreichische Institut hat den Zins von 1,01 auf 0,80 Prozent gesenkt. Bereits kurz davor ging es bei der Renault Bank Direkt von 1,05 auf 0,95 Prozent runter. Zwei Geldhäuser mit österreichischer Einlagensicherung ziehen damit an den beiden vorbei: Deniz-Bank und Santander Consumer Bank mit je einem Prozent. Mit 0,95 Prozent stößt auch ein Neuling in die Spitzengruppe: Kommunalkredit Invest.
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 30.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,01%
303,00
2.
0,96%
288,00
3.
0,90%
270,00
Datenstand: 20.10.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen
NN nur für Neukunden / neues Geld von Bestandskunden

Auf Sicht fahren mit einjährigem Festgeld

Anleger, die schon bald ihr Geld wieder benötigen oder sich einfach so nicht länger binden möchten, schauen sich die Zinssätze für einjährige Festgelder an.

Gute Zinsen aus Frankreich - Credit Agricole

Beim einjährigen Festgeld finden sich bekannte Gesichter. So bietet etwa die französische Credit Agricole 1,01 Prozent. Das reicht für den ersten Platz am Biallo-Stockerl.

Wer es lieber österreichisch mag

Konsumenten, denen die österreichische Einlagensicherung wichtig ist, könnten bei der Austrian Anadi Bank fündig werden. Die Klagenfurter zahlen im Oktober 0,96 Prozent. Kaum weniger gibt es mit 0,90 bei Kommunalkredit Invest. Bei der Santander Consumer Bank aus Wien winken derzeit 0,80 Prozent. Den gleichen Zins bietet nach einer Senkung die Renault Bank. Hier kann die Autobank mit 0,85 Prozent ein Schippchen drauflegen.
Verpassen Sie keine News - jetzt anmelden!

Festgeld: Holen Sie das 14-fache raus

Der Festgeld-Rechner von Biallo.at zeigt, dass man bei einigen österreichischen Banken die Zinsen schon fast mit der Lupe suchen muss. Bei zweijähriger Laufzeit bezahlt der letztplatzierte im Vergleich jährlich lediglich 0,08 Prozent, der erstplatzierte kommt auf 1,10 Prozent – fast vierzehnmal so viel.

Mein Tipp für Sie:
Wenn Sie sich derzeit auf keine Bindung einlassen möchten, empfiehlt sich das attraktive Tagesgeld von Moneyou. Um mehr Flexibilität zu haben, sollten Sie sich also zusätzlich nach einem attraktiven Tagesgeld-Angebot umsehen. Gerade für Tagesgeld-Neukunden gibt es immer wieder interessante Offerten. Sie können aber die Niedrigzinsphase auch dazu nutzen, einen günstigen Kredit aufzunehmen, sofern eine überfällige Anschaffung ansteht. Für klassische Sparprodukte gilt die Kapitalertragsteuer (KESt) von 25 Prozent, dazu zählen auch Festgeld-Konten. Alle vorgestellten Banken bieten die staatliche Einlagensicherung.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: g0d4ather / Shutterstock.com ID:3679
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Kommunalkredit
1,11 %
Kommunalkredit
2 Austrian Anadi
1,01 %
Austrian Anadi
3 DADAT
1,00 %
DADAT
4 Addiko Bank
0,90 %
Addiko Bank
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index ÷sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Austrian Anadi
0,96 %
Austrian Anadi
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
5 Santander Cons.
0,80 %
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index ÷sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Girokonten

Haben Sie ein günstiges Girokonto oder zahlen Sie noch zu viel?

Potenzielle Kunden werden von Banken oft mit besonders günstige Girokonten umworben. Prüfen Sie diese Angebote sorgfältig, damit Sie wirklich ein günstiges Konto erhalten.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto √–sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
4 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2017 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz