Sonntag, 22.04.2018 21:59 Uhr
RSS | Inhalt |
Girokonto
 
12.02.2018

Girokonto Direktbanken haben großes Potential

Von Thomas Brummer
Österreich ist in Sachen Direktbanken noch ein Entwicklungsland. Dabei würden es die Gebühren für ein Filial-Konto durchaus rechtfertigen, zu einer kostenlosen Online-Bank zu wechseln.
Girokonto Direktbanken haben großes Potential
Bei Direktbanken zeigen sich Österreicher zurückhaltend.
Eigentlich gibt es zwei positive Nachrichten. Die eine ist für Konsumenten, die andere für Direktbanken: Internet-Banken haben weiterhin Wachstumspotential und Privathaushalte haben Sparpotential. Wer den Girokonto-Vergleich von biallo.at nutzt, sieht schnell: Ein Filial-Girokonto kann durchaus 50 Euro und mehr im Jahr kosten. Eine aktuelle Studie des Linzer Market-Instituts im Auftrag der Dadat Bank zeigt ganz deutlich: Österreicher sind immer noch zurückhaltend, was Direktbanken betrifft. Das wird auch im Vergleich zu Deutschland deutlich. „Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl müssten es um rund 800.000 mehr sein“, sagt Dadat-Vorstand Ernst Huber. „In Deutschland sind 19 Millionen Menschen Kunden bei Direktbanken. Sieht man diesen Wert in Relation zur Bevölkerung, käme man in Österreich auf rund 1,9 Millionen Kunden. Aktuell liegt diese Zahl aber nur bei knapp 1,1 Millionen.“ Bleibt also eine Lücke von 800.000 Bankkunden.

Über kurz oder lang kann die Lücke wohl geschlossen werden. Laut Huber seien hochgerechnet immerhin 1,4 Millionen Österreicher bereit, ihre Bank zu wechseln. Für viele komme dabei eine Direktbank in Frage. In prozentualen Zahlen ausgedrückt sei demnach für 20 Prozent der Wechsel ein Thema, davon könne sich jeder Zweite den Wechsel zu einer Online-Bank vorstellen. Augenscheinlich an der Studie ist aber auch, dass die Österreicher dennoch keine Internet-Muffel sind. 80 Prozent der Befragten wickeln bereits heute ihre Bankgeschäfte mehr oder weniger häufig über das Netz ab.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!

Die Top-Girokonten

Wer ein attraktives Girokonto – ohne Spesen für die Kontoführung und niedrigem Dispo – sucht, für den gibt es immer noch interessante Anbieter. Der Direktbanken-Riese ING-Diba bietet ein kostenloses Gehaltskonto an. Gleiches gilt für die Dadat Bank mit Sitz in Salzburg. Übrigens: Beide Geldhäuser offerieren ein Begrüßungsgeld in Höhe von 75 Euro. Bei den beiden genannten Anbietern können Sie sogar im europäischen Ausland kostenfrei Geld am Bankomaten abheben.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: ohne Laufzeitbindung
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,01%
2.
1,00%
3.
0,60%
Datenstand: 18.04.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com ID:5057
Wir Helfen
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Austrian Anadi
0,91 %
Austrian Anadi
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,75 %
DenizBank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Austrian Anadi
1,01 %
Austrian Anadi
2 DADAT
1,00 %
DADAT
3 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
4 Addiko Bank
0,60 %
Addiko Bank
5 Moneyou
0,55 %
Moneyou
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Anzeige
Anzeige
Frasl fragt
Kolumne
ERWIN J. FRASL und Redaktion

von ERWIN J. FRASL und Redaktion

Wirklich Wichtiges im Leben

Wie möchte ich im Alter leben?

Es ist wichtig, regelmäßig zur Ruhe zu kommen und sich auf das wirklich Wichtige im Leben zu konzentrieren, z. B. auf Ihr Leben in der Zukunft - im Alter.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
.
© 2018 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz