Samstag, 25.11.2017 10:28 Uhr
RSS | Inhalt |
Pensionsvorsorge
 
02.08.2012

Pensionsvorsorge So vermeiden Sie Fallen

Von Erwin J. Frasl
Der vorschnelle Abschluss einer privaten Pensionsvorsorge kann schnell zu schweren Enttäuschungen führen. Ein Ratgeber hilft Ihnen, Falschberatungen zu entgehen.
Pension-Rente-Altersvorsorge-Pensionist-Rentner-Pensionsvorsorge-Fallen-Pensionssystem-Geldanlage-Anlageformen-Pensionsvorsorge-Immobilien-Wohnbedarf-Wohnung-Investmentfonds-Vorsorgeprodukt-Offene Immobilienfonds-Rentenfonds-Gemischte Investmentfonds-Staa
Seit Jahrzehnten beschäftigt Politik und Öffentlichkeit immer wieder ein Thema: die finanzielle Absicherung jener, die aus dem Berufsleben ausscheiden. Kann das heutige staatliche Pensionssystem dies noch leisten? Welche Möglichkeiten gibt es, sich frühzeitig auf die künftig geänderte Situation einzustellen? Und welche Anlageformen sind sinnvoll und solide? Das neue Konsument-Buch "Private Pensionsvorsorge" gibt  Hilfestellung bei diesen Fragestellungen.
Breite Palette an Pensionsvorsorgen zielt auf Geld der Anleger
Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorstellung der beachtlichen Palette
an Produkten zur Pensionsvorsorge. Darüber hinaus zeigt das Buch aber auch auf, für wen und in welcher Lebenssituation das jeweilige Produkt sinnvoll oder nicht sinnvoll ist - beginnend von Immobilien zum eigenen Wohnbedarf bis hin zu spekulativen Investmentfonds.
Lesen Sie auch

Karl Blecha fordert
Schluss mit Förderung von Privat-Pensionen

Österreichs magere Pensionen
72 Prozent haben Angst vor Altersarmut

Interview mit Präsident Karl Blecha
„Die alte Pensionskasse ist tot!“

„Prämiengeförderte Zukunftsvorsorge“
Pensionsvorsorge als Falle

Die einzige, richtige, für jeden passende Vorsorge existiert allerdings nicht. Alter,  ebensumstände und vieles mehr spielen stets eine wesentliche Rolle bei der Auswahl des Vorsorgeproduktes. Nichtsdestotrotz lässt sich aber allgemein zwischen sinnvollen und weniger sinnvollen Angeboten unterscheiden. Das Konsument-Buch "Private Pensionsvorsorge" erläutert in drei Kapiteln zumeist sinnvolle, eingeschränkt sinnvolle und nur im Einzelfall sinnvolle Angebote privater Pensionsvorsorge. Dabei werden u.a. folgende Produkte eingehender behandelt: Offene Immobilien- und Rentenfonds, Gemischte Investmentfonds, Staats- und Firmenanleihen, Bausparen, Offene Rentenfonds, Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge, Zertifikate, Aktien, Genussscheine als auch Ferienimmobilien und Gold.

Wie Sie einer Falschberatung entgehen

Zusätzlich zeigt das Buch auf, wie Fehler bei der Auswahl der zumeist sehr langfristig angelegten Pensionsvorsorge vermieden werden können. Hierbei werden dem Leser zuerst einmal die Kriterien für erfolgreiche Veranlagungen in einfachen Worten erläutert. Mit diesem Wissen kann der Anleger ein sinnvolles Anlegerprofil erstellen, welches gegen Falschberatung bei Banken oder Finanzberatern hilft.


Regeln helfen Fallstricke vermeiden

Fehler und Fallstricke können aber auch durch die Beherzigung von zehn einfachen Regeln vermieden werden, die im Buch ausführlich vorgestellt werden - damit jahrzehntelanges Ansparen auch wirklich zu einer Entlastung im Alter führt. Eine Leseprobe des Buches gibt es hier.

Das Konsument-Buch Private Pensionsvorsorge umfasst 230 Seiten und ist um 19,60 Euro im Buchhandel sowie beim Verein für Konsumenteninformation (zuzüglich Versandkosten: Im Inland betragen die Versand- und Portospesen bis 500g 2,54 Euro, ab 500g 4,36 Euro) erhältlich. Das Buch kann auch online hier bestellt werden. ISBN 978-3-902273-97-0.
 

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: VKI ID:1497
Wir Helfen
Kredit
Nr. Anbieter Zins  
1 Santander Cons.
3,07 %
Santander Cons.
2 SWK Bank
3,65 %
SWK Bank
3 ING-DiBa
3,90 %
4 Erste Bank
4,37 %
Erste Bank
5 BAWAG P.S.K.
5,68 %
BAWAG P.S.K.
Laufzeit:36 Monate; Betrag 10.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Kredit
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
Anadi Bank
4 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Anzeige
Anzeige
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Bundespräsident, Bundeskanzler und Notenbank-Chef

Höchste Zeit für besonderen Dank des Staates für die Sparer

Schade, dass die Spitzen des Staates die vergangene Weltsparwoche wieder nicht dazu genutzt haben, die Sparer in Österreich öffentlich in besonderer Form zu würdigen und Dank zu sagen für die Milliardenhilfe der Sparer für Staat und Wirtschaft.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Kommunalkredit
1,11 %
Kommunalkredit
2 Austrian Anadi
1,01 %
Austrian Anadi
3 DADAT
1,00 %
DADAT
4 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Frasl fragt
.
© 2017 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz