Sonntag, 07.02.2016 18:09 Uhr
RSS | Inhalt |
Hyperinflation
 
27.10.2012

Hyperinflation Gold und Rohstoffe sind die Antwort

Von Erwin J. Frasl
Der Goldpreis wird weiter steigen. Anleger, die sich gegen neue Inflationsschübe schützen wollen, greifen zu. Goldbarren und Goldmünzen bleiben die bevorzugte Wahl.
Gold-Goldbarren-Geldanlage-Anleger-Bankhaus Spängler-Edelbetall-Depot-Tresor-Dienstahl-Versicherung-Salzburger PrivatbankBeimischung-Anlagedepot-Münzen-Goldmünzen-Markus Goller-Private Banking-Wertpapierbank-direktanlage.at-Erste Bank
Das Bankhaus Spängler bietet Anlegern jetzt den Kauf von physischen Goldbarren mit einem Zusatznutzen an. Das Edelmetall wird im Tresorraum der Salzburger Privatbank verwahrt und gegen Diebstahl versichert. Zudem erscheint der Wert der Goldbarren auch im Vermögensdepot des Investors. Das Mindestinvestment beträgt 20.000 Euro. "Die einzige Möglichkeit, in Gold zu investieren, ohne auf das Emittentenrisiko achten zu müssen, ist der Erwerb von effektiven Goldbarren oder Münzen", so Mag. Markus Goller, Leiter Private Banking im Bankhaus Spängler. "Gold ist eine stabile Anlagemöglichkeit und Vorsorge für Krisenzeiten zugleich. Eine Beimischung in das Anlagedepot ist allein deshalb empfehlenswert."


Lange Tradition

"Mit dem neuen 'Spängler Gold-Depot' bieten wir unseren Kunden nun die Gelegenheit, am Mythos Gold teilzuhaben und unmittelbar an der Wertentwicklung des Edelmetalls zu partizipieren", so Goller. Alle Kunden haben jederzeit Zugriff auf ihre Goldbarren und erhalten regelmäßige Informationen über den Goldbarrenbestand sowie dessen aktuellen Wert.

Seite 1/3
 
Hyperinflation
Seite 1: Gold und Rohstoffe sind die Antwort
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:349
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Hellobank
1,30 %
Hellobank
2 MoneYou
1,10 %
MoneYou
3 ATB
0,85 %
ATB
4 DenizBank
0,60 %
DenizBank
5 hypodirekt.at
0,50 %
hypodirekt.at
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,60 %
Crédit Agricole
2 J&T Banka
1,60 %
J&T Banka
3 Austrian Anadi Bank
1,33 %
Austrian Anadi Bank
4 MoneYou
1,30 %
MoneYou
5 Santander
1,15 %
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Bankgebühren

Höchste Zeit für Spesensparen

Zahlen Sie Ihrer Bank gerne sehr hohe Bankgebühren? Wahrscheinlich nicht. Dann ist es höchste Zeit, dass Sie sich wieder einmal Ihre Bankauszüge besonders genau ansehen.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 hellobank
7,00 %
Hello bank!
2 bankdirekt
5,00 %
bankdirekt
3 easybank
7,40 %
easybank
4 bawag
13,25 %
BAWAG
5 oberbank
12,75 %
Oberbank
Online-Girokonten
Gastkommentar
Ingrid Korosec

von Ingrid Korosec

Banken und Senioren: Licht am Ende des Tunnels?

In Zeiten von Niedrigstzinsen, risikoreichen Anlageformen und minimalen Alternativmöglichkeiten stehen Banken bei den als sparsam bekannten Seniorinnen und Senioren nicht gerade hoch im Kurs.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutzerklärung