Mittwoch, 25.05.2016 07:08 Uhr
RSS | Inhalt |
Tagesgeld im Mai
 
10.05.2016

Tagesgeld im Mai 1,3 % Zinsen sind möglich

Von Wolfgang Thomas Walter und Thomas Brummer
Hellobank und MoneYou: Diese beiden Einprozenter beim Tagesgeld sollten Sie im Mai unbedingt auf dem Plan haben. Es gibt aber noch weitere gute Tagesgeldkonten.
Tagesgeld im Mai 1,3 % Zinsen sind möglich
Tagesgeldzinsen online vergleichen bringt deutlich bessere Rendite.

Hellobank weiter top mit 1,30 Prozent

Hello again!: Mit 1,30 Prozent Zinsen für Neukunden strahlt die Hellobank weiterhin auf dem Stockerl der Tagesgeldprodukte in Österreich. Und das nicht nur mit dem Zinssatz: Für das Tagesgeld der Salzburger Direktbank gibt es gleich eine Zinsgarantie für die ersten sechs Monate gratis dazu.

Allerdings: Neukunden müssen mindestens 2.500 Euro anlegen. Und bereits bei relativ bescheidenen 50.000 Euro Einlagesumme ist wieder Schluss mit der Sparfreude - dies ist der maximale Anlagebetrag für Tagesgeld bei der Hellobank. Auch die Verzinsung erfolgt nur einmal jährlich, Kontospesen gibt es aber keine.

Platz zwei für MoneYou

MonYou gilt seit langem als Musterknabe in Sachen stabiler Zinsgestaltung beim Tagesgeld. So ist es kein Wunder, dass die Direktbank aus den Niederlanden auch 2016 auf dem Stockerl steht. Die Holländer zahlen ihren Top-Zins von 1,10 Prozent ab dem ersten Euro, eine Mindesteinlage gibt es nicht.

Mein Tipp: Ein ausführliches Interview mit Moneyou-Chefin Liesbeth Rigter, lesen Sie hier.

Positiv für Anleger: Die Zinsgutschrift erfolgt einmal pro Quartal, was gerade bei höheren Anlagesummen zu einem erfreulichen Zinseszinseffekt führt. Maximal können Sparer auf dem Tagesgeldkonto von MoneYou beachtliche eine Million Euro parken, immer zum gleichen Zinssatz. Kontoeröffnung, Kontoführung und Kontoschließung sind beim Tagesgeld der MoneYou spesenfrei.

Renault Bank und ATB bleiben dran

Im Mai auf Platz drei: Das Tagesgeld von Renault Bank direkt mit 0,80 Prozent. Auch die Renault Bank direkt bietet damit ihren Sparern noch ordentliche Zinsen aufs Tagesgeld.

Gerade, wenn man die vielen Pluspunkte beim Tagesgeld der Renault Bank direkt betrachtet: Volle Zinsen ab dem ersten Euro, monatliche Zinsgutschrift mit Zinseszinseffekt, Anlagespielraum bis zu einer Million Euro und mehr, modernstes Online-Banking mit hoher Sicherheit.

Die Amsterdam Trade Bank liegt mit 0,65 Prozent nur unwesentlich dahinter. Allerdings schreiben Ihnen die Holländer die Zinsen nur einmal jährlich am Konto gut.
Mein Tipp:  Bei allen genannten Tagesgeldkonten sind Spareinlagen bis zu 100.000 Euro pro Person über die Einlagensicherung der niederländischen beziehungsweise österreichischen Zentralbank abgesichert.

Ihr Austria-Sparindex: Tagesgeld bringt im Schnitt 0,27 Prozent an Zinsen

Im Mai gibt es für Tagesgeld in Österreich durchschnittlich 0,27 Prozent an Zinsen. Unser Austria-Sparindex, ein Durchschnittswert aller im Biallo.at-Vergleich gelisteten Tagesgeldofferten, hat sich damit zum Vormonat nicht geändert.

Advanzia Bank und Santander Consumer Bank mit 0,70 Prozent

Das Tagesgeld der Santander Consumer Bank mit Sitz in Wien bietet aktuell 0,70 Prozent an Zinsen. Auch das sogenannte "BestFlex Konto" bietet gute monatliche Zinsgutschrift, schnelle und einfache Onlineabwicklung und ist völlig spesenfrei.

0,70 Prozent an Tagesgeldzinsen können Sie auch am Tagesgeldkonto der Advanzia Bank lukrieren. Auch dieses Tagesgeld ist mit einer monatlichen Zinsgutschrift ausgestattet. Zinsen gibts schon ab dem ersten Euro - übrigens egal ob sie Neu- oder Bestandskunde sind.
Mein Tipp: Auch bei den genannten Online-Tagesgeldkonten sind die Spareinlagen über die jeweils länderspezifische gesetzliche Einlagensicherung aus Österreich, den Niederlanden, Frankreich und Luxemburg mit bis zu 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Vergleich Sie genau und lukrieren Sie mehr Zinsen

Unser Tagesgeld-Vergleich bietet Ihnen neben dem schnellen Überblick zu den Konditionen auch die Möglichkeit, den Online-Antrag für Ihr neues Tagesgeldkonto bei der Bank auszufüllen. In unseren Detailansichten sind zudem alle wichtigen Informationen und Konditionen der jeweiligen Bank und deren Produkt zusammengefasst. Einige Banken bieten spezielle Neukunden-Angebote.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: ohne Laufzeitbindung
  Anbieter
Details
Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,30%
2.
1,10%
3.
0,80%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
OO Online-Konditionen
Mehr Finanzthemen gefällig? - Gleich den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Syda Product / Shutterstock.com ID:2702
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Hello bank!
1,30 %
Hello bank!
2 MoneYou
1,10 %
MoneYou
3 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
4 ATB
0,65 %
ATB
5 DenizBank
0,60 %
DenizBank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,35 %
Crédit Agricole
2 MoneYou
1,30 %
MoneYou
3 Austrian Anadi
1,22 %
Austrian Anadi
4 DenizBank
1,00 %
DenizBank
5 Renault Bank
1,00 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Geldanlage

Wie Sie die Gewinner finden

Bausparen war jahrelang die beliebteste Sparform in Österreich und leistete einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftsbelebung. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat allerdings diese Beliebtheit beschädigt.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 Hellobank Gehaltskonto
6,90 %
Hello bank!
2 Hellobank Girokonto
6,90 %
Hello bank!
2 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
3 easybank
6,90 %
easybank
4 bawag
12,00 %
BAWAG
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

EZB-Chef Mario Draghi predigt Wasser und trinkt selbst Wein

Die Zinsen sind niedrig. Sparer, Lebensversicherer oder Pensionskassen wissen nicht wie sie Zinsen erwirtschaften sollen. Da kommt der Rat von EZB-Präsident Mario Draghi gerade recht: "Sparer müssen nicht nur auf dem Sparbuch anlegen, sondern haben auch andere Möglichkeiten."

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz